B1 beginnt Saison mit einem Lokalderby

Vor zwei Jahren hat man zweimal das Lokalderby verloren, im letzten Jahr zweimal gewonnen. Da man nun wieder gegen den älteren Jahrgang spielt, sind die Vorzeichen etwas anders, wie bei den letzten zwei Siegen.Aber man kennt sich und weiß Bescheid, die SG sowie die Zähringer mussten in der Woche auf Spieler aufgrund schulischen Veranstaltungen verzichten. Jedoch werden die Jungs von der Elz sicherlich alles geben, um die letzten zwei Niederlagen wieder wett zu machen.Deswegen müssen die B1-Jungs gewarnt sein. Außerdem fällt einem der Saisoneinstieg mit einem Sieg sicherlich leichter. Wenn dann gleich noch ein großer Konkurrent geschlagen werden könnte, umso mehr.

Erstes Saisonspiel in der Landesliga 2019/2020

Am vergangenen Sonntag trafen sich die Damen um 11.30 Uhr an der Jahnhalle, zum gemeinsamen Treffpunkt. An diesem Sonntag fand nämlich nicht nur das erste Saisonspiel statt, sondern gleichzeitig auch die erste längere Fahrt in Richtung Bodensee. Nachdem alle Spielerinnen + unsere treuen Fans in Steißlingen angekommen waren, vertrat man sich zunächst noch ein bisschen die Füße bei einem kleinen Spaziergang um die Halle. Voller frisch getankter Luft, den druckfrischen weißen Auswärtstrikots, einer Ladung Motivation und gleichzeitig auch etwas Nervosität vor dem ersten Spiel startete man dann um 14.30 Uhr in das Spiel. Die Aufregung war uns ab der ersten Sekunde sehr anzumerken, man verschenkte leider jede Menge Bälle und ließ sich zudem mehrfach mit Tempogegenstößen der Gastgeber regelrecht überrennen, sodass diese innerhalb von 6 Minuten eine 5:0 Führung vorlegen konnten. Nach einer Auszeit, zu Seiten der Alemannia, ließ man die gezogene Handbremse schließlich etwas los & schaffte es auf ein paar Tore heran zu kommen. Nach einer Spielzeit von 12 Minuten zeigte dann die Anzeigetafel schließlich einen Spielstand von 9:5 an. Langsam fand man in das Spielsystem der Gegner rein und schaffte es somit auch, den ein oder anderen Tempogegenstoß der Steißlinger Damen zu unterbinden. Dennoch ging man mit einem deutlichen Rückstand von 17:8 in die Halbzeitpause. Die Ansprache in der Halle war deutlich. „Erstes Saisonspiel in der Landesliga 2019/2020“ weiterlesen

Mädchenmannschaften im Aufbruch

In diesem Jahr spielen wir erstmals mit unseren Partnern von den Sportfreunden Eintracht in der C-Jugend in einer Spielgemeinschaft. Doch dies soll erst der Anfang sein. Die D-Jugendmannschaften beider Vereine trainieren bereits jetzt ebenfalls gemeinsam in der Wentzingerhalle, auch wenn die Teams getrennt am Spielbetrieb teilnehmen. Im kommenden Jahr soll die SG dann auch auf diese Mannschaften ausgeweitet werden. Ziel wird es dann sein in der SG alle Mannschaften von C- bis E-Jugend einfach oder sogar doppelt zu besetzen. Unterstützt wird das Ganze von einer neuen Schulkooperation der Alemannia für Mädchen der 3. und 4. Klassen mit der Emil-Gött-Grundschule.Beide aktuellen D-Jugend Mannschaften starten in dieser Saison in der Kreisklasse und treffen dort auf Mannschaften auf Augenhöhe, so dass wir uns auf eine spannende Saison freuen können. In den ersten Wochen gilt es nun aus den Mädchen, die aus der E-Jugend zu uns gestoßen sind, unseren Neuzugängen und den alten Hasen eine Mannschaft zu formen. Aber da das alles tolle Mädels sind, sollte das gut funktionieren.Unsere “Großen” Mädchen werden zusätzlich zu den eigenen Spielen immer wieder mal die C-Jugend verstärken, so dass sie dort auch auf einem höherem Spielniveau Erfahrung sammeln können.Monja und ich freuen uns nun, wenn es endlich wieder losgeht und sind gespannt wie sich unsere Mädchen schlagen werden.

Carsten

B2 mit neuem Gesicht!

Da nur noch 2 Spieler von der letztjährigen B2 übrig geblieben sind, wird diese Saison ein ganz anderesundauch sehr junges Team auflaufen. Unser Kader besteht momentan aus 10 Feldspieler. Leider ist unser Torwart kurzfristig abgesprungen und wir stehen somit aktuell ohne Torwart da, was natürlich im Spiel und auch im Training ein riesen Problem ist. Wir wurden in dieBezirksklasse Südeingeteilt, die aus 6 Teams besteht. Die ersten 3 der Ligaqualifizieren sich dann im Anschluss für eine Meisterrunde mit den ersten 3 der Bezirksklasse Nord. Da wir mit Heitersheim, Oberhausen (hätten beide auch Südbadenliga spielen können) und Mühlheim/Neuenburg starke Teams als Gegner haben, wird der 3. Platz eine echte Herausforderung. Die hinteren 3 Teams spielen jeweils dann noch eine Trostrunde. Ziel wird es dieses Saison sein, die meisten Jungs an die neue Altersstufe heranzuführen, verschiedene Abwehrsysteme zu erlernen und das Runde in das Eckige noch härter, bzw. noch präziser unter zu bringen. Weiterhin werden wir versuchen den Jungs den Spaß am Handball spielen, trotz Liegestütze, zu vermitteln und auch den Teamgeist zu fördern. In der Vorbereitung nahmen wir auch an 2 hochklassig besetzen Turniere (Südbadische Meisterschaft Beachhandballu.Waldkirch) teil, bei denen wir uns auch ganz gut verkauften. Die Saison beginnt am 29.09 gleich mit der längsten Auswärtsfahrt nach Karsau und über Unterstützung bei den Spielen würde sich auch eine B2 natürlich sehr freuen.

Reiner & Thommy

C1 startet in eine neue SBL Saison

Viele neue Gesichter, ein neues Trainergespann, jede Menge Spaß und Siegeswille. Das ist die neue C1 von Zähringen, die auch diese Saison in der Südbadenliga oben angreifen will. 

Einige Jungs aus der letztjährigen C1 werden ergänzt durch Jungs der vergangenen C2 und D-Jugend. Hinzu kommen die Neuzugänge Maximilian Gühr (Heitersheim), Carl Dreher (FT) und Noah Zoon (HSG), sowie Can Paul, Finn Meermann und Samson Langmann, die jeweils mit einem Zweifachspielrecht ausgestattet sind. Zudem klappt der Austausch mit der C2 super, was eine Rotation zwischen den Spielern der beiden Mannschaften ermöglicht.

„C1 startet in eine neue SBL Saison“ weiterlesen

mC2 Jugend im Windschatten der C1

Die große C Jugend des TSV Alem. Zähringen startet diese Saison wieder mit einer zweiten Mannschaften in der Bezirksklasse. Und diese zweite ist nicht weniger ambitioniert als die erste. Zum einen haben hier einige neue Spieler den Handball für sich entdeckt. Zum anderen starten viele Spieler des jüngeren Jahrgangs 2006, die die Saison als Angriff auf die Südbadenliga nutzen wollen. Dabei können sie sich an den älteren und etwas erfahreneren Spielern orientieren. 

Die Sommerferien haben bereits die Kooperation mit den anderen Mannschaften eingeläutet: Einmal pro Woche trainiert die C2 mit der C1 und der B2 in der anderen Hallenhälfte. Wir Trainer freuen uns über das Engagement und ambitionierte Training unseren jungen Talente. Schließlich haben es sogar 4 Spieler des Jahrgangs 2006, Chris, Juri, Uchenna, und Mael in den D1 Kader des SHV geschafft. Herzlichen Glückwunsch!

„mC2 Jugend im Windschatten der C1“ weiterlesen

Motiviert in die neue Saison

Saisonbericht der weiblichen C-Jugend

Die Vorbereitung der Saison 2019/20 war für die weibliche C-Jugend etwas anders als gewohnt. Die Mannschaft der neuen Spielgemeinschaft zwischen dem TSV Alemannia Zähringen und den Sportfreunden Eintracht Freiburg musste zum einen neu formiert werden und zum anderen gab es mehrere Trainerwechsel. Diese Umstände haben der Motivation der Spielerinnen allerdings keinen Abbruch getan. Auch an den heißen Sommertagen wurde fleißig trainiert und das Spiel verbessert, wobei natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kam. 

Diese Saison ist besonders von dem Miteinander zwischen D- und C-Jugend geprägt, womit wir einen Beitrag zur Integration der Spielgemeinschaft leisten wollen. Bereits im Training wird auf die Verzahnung der drei Mannschaften geachtet und soll auch in den Spielen fortgesetzt werden. Ich, als neue Trainerin der Mannschaft, kann im Namen Aller sagen, dass wir uns auf den Saisonstart freuen und uns für die harte Arbeit belohnen wollen.

Anna Hofmann