Stellenausschreibung: FSJ Sport und Schule

  • Du bist fertig mit der Schule und bist noch unschlüssig was du machen willst?
  • Du fändest es cool dein Hobby Handball in deine FSJ Zeit einzubringen?
  • Du möchtest du ein Jahr lang Erfahrungen sammeln, dich orientieren und dabei viele schöne Momente mit Kindern erleben? 

Dann bist du bei uns genau richtig!

Die Handballabteilung des TSV Alemannia Zähringen sucht einen FSJler für den Zeitraum vom 15.08.2020 bis zum 14.08.2021.

Deine Aufgaben werden sein:

  • Trainertätigkeit im Jugendbereich
  • Einblick und Mitwirkung in der Vereinsorganisation
  • Eventplanung
  • An der Kooperationsschule den Sportunterricht begleiten
  • Handball AGs an Schulen leiten

Mitbringen solltest du dabei:

  • hohe Begeisterung für den Handballsport
  • Freude am Umgang mit Kindern
  • Fähigkeit, zuverlässig, selbstständig und verantwortungsbewusst zu Arbeiten
„Stellenausschreibung: FSJ Sport und Schule“ weiterlesen

Und es geht natürlich doch

− erster Saisonerfolg für die C2

Am Samstag, 23.11.2019, trat die junge mC2 Truppe hochmotiviert ihr Heimspiel gegen die HSG an. Trainer Aleš hatte für dieses besondere Derby extra die Eltern eingeladen und eine kleine Überraschung vor Ort aufgebaut. Nach einer langen Wartezeit auf den ersten Saisonsieg sollten nun endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Pünktlich zu diesem Match kehrten einige Spieler nach ihrer Verletzung in den Kader zurück. Betreut wurde die Mannschaft an diesem Tag zusätzlich von Caro, deren taktische Expertise an diesem Tag sehr nützlich war − vielen Dank für deine Unterstützung!

Das Spiel begann erwartet schwungvoll und beide Mannschaften tasteten sich bis zum Stand von 5:5 nach 7 min gegenseitig ab. Dann begann die Alemannia ihr Feuerwerk und bestimmte bis zur Pause das Spiel. Dort stand es 18:8, wobei hier besonders die tolle Abwehrleistung, 3 Gegentore in knapp 18 min (!), hervorzuheben ist. Genau das hatte uns zuletzt gefehlt. Auch nach der Pause sollte der Siegesdrang nicht nachlassen und die Führung wurde bis zum 30:14 souverän ausgebaut. Das Spiel endete 30:19 und die Alemannia C2 hatte 9 verschiedene Torschützen zu verzeichnen.

Für die kommenden Spiele wollen wir nun versuchen, etwas mehr Konstanz in unsere Abläufe zu bekommen, um zeitnah weitere Punkte einzufahren. Der junge Kader lernt immer mehr dazu.

Für die Alemannia spielten: Nico, Udi, Moritz, Daniel, Louis, Antoine, Ilian, Ratthaphum, Felix, Mael, Claudius, Carlo, Niklas, Sufyan.

Baden-Württemberg Auswahl zu Gast beim TSV

Am vergangenen Wochenende absolvierte das Team 1 der männlichen baden-württembergischen Auswahl einen Lehrgang in Freiburg (Jahnhalle) und wurde dabei vom TSV Alemannia Freiburg/Zähringen begleitet. Dieser Lehrgang diente als Vorbereitung auf den Deutschland-Cup im Dezember bei dem sich die Jungs empfehlen können. Die Spieler gehören im Jahrgang 2003 zur absoluten Leistungsspitze und werden von Johannes Braun (leitender Landestrainer BW) und Jürgen Lebherz (zuständig für den männlichen Leistungsbereich im Handballverband Württemberg) trainiert. Begleitet wurde die Mannschaft vom Leistungssportkoordinator Dr. Pavol Streicher und einem Physiotherapeuten. Untergebracht war das Team in der Jugendherberge Freiburg.Am Freitag war auch der Juniorennationaltrainer des DHB Martin Heuberger vor Ort, um Mannschaft und Trainer in dieser Einheit zu begleiten.Eine ganz tolle Sache war das öffentliche Training und die integrierte Trainerfortbildung am Samstag die Johannes Braun leitete. Viele Trainer des TSV nahmen das Angebot an und konnten einige Ideen für ihre zukünftige Trainingsgestaltung mitnehmen. Herzlichen Dank dafür an Johannes Braun.Am Ende des Lehrgangs war das gesamte Trainerteam mit der Einheit und der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Insgesamt haben sich alle in Freiburg und in der Jahnhalle sehr wohl gefühlt und der TSV Alemannia Freiburg/Zähringen hat von diesem Besuch im Besonderen profitiert.

Derbysieg der A-Jugend

Nach dem Auswärterfolg vor zwei Wochen gegen Steinbach und dem darauf folgenden spielfreien Wochenenden, stand nun das nächste Auswärtsspiel für uns an. Gegner am vergangen Samstag war kein geringerer als die HSG Freiburg.

Die Ansage war klar: nach der Niederlage im letzten Aufeinandertreffen in der Quali, galt es nun einen Sieg einzufahren und das lang ersehnte Derby für sich zu entscheiden. Zu Beginn des Spiels befanden sich beide Mannschaften noch in der Findungsphase und keiner konnte sich entscheidend absetzen. Beim Spielstand von 8:6 für die HSG, war die Auszeit auf unserer Seite das lösungsbringende Mittel. Wir spielten nun immer stärker in der Abwehr auf und vorne wurden die sich ergebenden Lücken in der gegnerischen Abwehr immer wieder mit einfachen Toren bestraft, sodass wir mit einer 12:15 Führung in die Halbzeitpause gingen.

„Derbysieg der A-Jugend“ weiterlesen

JUNG gewinnt gegen ALT

TuS Ringsheim – TSV Alemannia Freiburg/Zährigen 27:30

Die Zähringer B-Jungs bleiben mit einem Auswärtssieg in Ringsheim weiter oben dran. Dass es gegen den Tabellenführer schwierig werden würde, zeigte schon allein die Liste der Spieler, welche nicht auf dem Bogen waren. Mit Jonas Neumann, Samuel Seiler, Leon Badten und Marlon Pagniez musste gleich auf vier Rückraumspieler verzichtet werden. Und das gegen eine Mannschaft, welche bis auf zwei Spieler aus dem Jahrgang 2003 besteht. Zähringen mit nur zwei Spielern aus dem alten Jahrgang suchte sein Glück von Beginn an in der offensiv ausgerichteten Abwehr.

Die körperlich starken Ringsheimer nicht zum Wurf kommen lassen und mit einem gutem Umschaltspiel dann zu schnellen Toren, dieser Matchplan ging zu Beginn ganz gut auf. Nach 10 Minuten stand es 3:9 für die Gäste aus Freiburg. Ringsheim kam auf 8:11nochmals heran, musste aber dann bis zum 12:19 die jungen Zähringer wegziehen lassen. Sicherlich war daran auch die Verletzung bei den Gastgebern von Oliver Muttach ein Grund, der bis dahin seine Mannschaft einigermaßen im Spiel hielt. An dieser Stelle gute Besserung.

„JUNG gewinnt gegen ALT“ weiterlesen

Heimsieg gegen die HSG Dreiland 2

Jugend B2: Am 23.11.2019 hatten wir ein Heimspiel gegen Dreiland 2. Mit der Hoffnung auf einen 6 Tore Sieg gingen wir mit hoher Motivation in das Spiel. Nach einer zwischenzeitlichen 3 Tore Führung in  Mitte der ersten Halbzeit haben wir durch ein paar unglücklichen Aktionen den Anschluss verloren und gingen deswegen mit einem knappen 11:11 in die Pause. In der zweiten Halbzeit hatten wir eine gute Phase und vor allem eine starke Abwehr. Wir gewannen daraufhin  zwar nicht mit 6 Toren, aber mit 4 Toren. Trotzdem freuten wir uns, da nach ein Paar unglücklichen Spielen, wir wiedermal den Platz als Sieger verlassen konnten. Endergebnis: 21:17

Es spielten: Usman, Gianluca, Karl, Robin, Mitja, Edward, Finn, Moritz

Usman Chaudhry

Verdiente Niederlage

Oskar Trümmer erzielte das 1:0, das war aber dann die einzige Führung in diesem Spiel für die Zähringer Jungs. Danach lief man ständig einem Rückstand hinterher, der immer wieder bis zu vier Toren betrug. Allein John Hötger mit tollen Paraden hielt die Gastgeber einigermaßen im Spiel. Doch Zähringen gab nicht auf und hoffte trotz bisher schwachem Spiel auf Besserung.

Aufgrund einer Abwehrumstellung in der 36. Minute und einem dann im Angriff stark aufspielenden Eric Bastian schaffte das Zähringer Kollektiv sogar den 26:26 Ausgleich. Radolfzell hatte aber noch eine Antwort parat und netzte zum nicht unverdienten Auswärtssieg ein.Gegen eine Mannschaft, welche schon ein Jahr Südbadenliga Erfahrung hat und mit dem Rücken zur Wand stand, da sie sonst ins Tabellenmittelfeld abrutscht, bedarf es mehr, als an diesem Tag bzw. Trainingswoche gegeben wurde.

Im Falle eines direkten Vergleich am Ende der Saison hat man diesen jedoch aufgrund des hohen Auswärtssieg in Radolfzell gewonnen.Jetzt gilt es sich zu sammeln um in den nächsten zwei Spielen gegen den nun großen Favoriten aus Ringsheim bestehen zu können. Klar ist, man muss alles in die Waagschale werfen, um gegen die älteren und erfahrenen Spieler vom Kahlenberg mithalten zu können.