Unglückliche Niederlage im Spitzenspiel

Am Samstag um 12:15 Uhr hieß es Abfahrtszeit für das Spitzenspiel der A-Jugend in der Südbadenliga-Qualifikation. Es ging nach Weil am Rhein zur HSG Dreiland, die alle vierbisherigen Saisonspiele gewinnen konnte. Da aber auch die Zähringer Jungs ihre beiden Saisonspiele verdient gewannen, gab es somit in Weil am Rhein das erste richtigeKräftemessen. Die Voraussetzungen waren für die A-Jugend auf Grund einiger verletzter bzw. kranker Spieler nicht optimal, trotzdem reiste man mit einem, auf allen Positionen gut besetzten Kader an. 

Nach dem Anpfiff um 14:30 Uhr startete eine ausgeglichene Anfangsphase, mit sich noch abtastenden Mannschaften. In der 12. Minute konnte die Zähringer Mannschaft allerdings mit drei Toren in Führung gehen, diese Führung hielt aber nicht lange, da die HSG Dreiland in der 22. Minute ihrerseits mit einem Tor in Führung ging (10:9). Mit einem Tor Führung für Dreiland ging es dann auch in die Halbzeit (13:12). Zu welcher man feststellen konnte, dass man mit der Bezeichnung eines Spitzenspieles nicht falsch lag. Angefeuert von den Fans in der lautstarken Markgrafenhalle ging das Spiel zunächst so ausgeglichen weiter, wie zu Ende der ersten Halbzeit.

„Unglückliche Niederlage im Spitzenspiel“ weiterlesen

Ersatzgeschwächt nach Grenzach

Am Sonntag den 14.11 mussten die Damen 2 nach Grenzach zu den Regio Hummeln. Aufgrund von Arbeit, Krankheit und weiteren Gründen fehlten uns an diesem Tag leider viele Spielerinnen, so das wir nur mit 8 Feldspielern nach Grenzach fuhren. Unsere Trainerin Manu schwor uns auf das Spiel ein und vermittelte uns, dass wir heute trotz dünner Bank alles geben und den Gegner ärgern sollten. Aufgrund des Hinspiels wussten wir bereits, dass uns zwei sehr starke Spielerinnen, sowie eine sehr gute Torhüterin bei den Gegnern erwartet. Gut eingestellt und bereit den Gegner zu fordern spielten wir sehr konsequent. Jeder kämpfte für jeden und es wurden einige sehenswerte Aktionen gespielt.

Die Einstellung stimmte aufjedenfall an diesem Tag. Nach bereits 8min zwangen wir bei einem Zwischenstand von 6:3 den Gegner zu seiner ersten Auszeit. In die Halbzeit ging es mit 16:11 und alle hatten Zeit wieder Luft zu holen und die ersten Blessuren zu kühlen. Die zweite Halbzeit startete gut für uns und wir konnten auf 18:15 dran kommen. Durch am Ende doch viele Verletzungen auf unserer Seite und den Ermüdungen durch die hohe Intensität des Spieles endete das Spiel am Ende leider etwas zu deutlich mit 34:27.

Erwähnen möchten wir noch die sehr gute Leistung unserer jungen Torhüterin Lucjia.

U17 IQEMBU

In der Zähringer U17 stecken zusätzlich zum Handball noch mehr Talente. So drehten Can Paul und Rasmus Retze in der Vorbereitung zur BWOL-Saison 21/22 mit der Mannschaft einen kleinen Film. Unter anderem wird der Lauf zum weißen Kreuz in Zähringen gezeigt, welches während der Outdooreinheiten des Öfteren Ziel für die Jungs war. Einheimischen ist der steile Anstieg dorthin sicher bekannt. Mit Erreichen der Meisterrunde und dem Spiel in Zähringen um den Sieg in der Gruppe 1 gegen die U17 der Junglöwen ist nun auch der Film fertig geworden. Er kann unter folgendem Link abgerufen werden: 

Das Spiel findet am 21.11.21 i der Zähringer Jahnhalle statt. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

An alle Fans des Zähringer Handballs,

am letzten Heimspieltag 2021 wollen wir die Jahnhalle weihnachtlich verzaubern und laden alle herzlich dazu ein dabei zu sein.Neben tollen Handballspielen und einem weihnachtlichen kulinarischen Angebot werden wir auch, nach der positiven Resonanz des vergangenen Jahres, wieder unsere Tombola ausspielen. Lose hierfür erhaltet ihr bei allen Trainer*innen und Spieler*innen, sowie an der Theke bei den Heimspieltagen, oder über Sascha Winkler (jugendleiterzaehringenhandball@gmail.com).
Wie immer gibt es bei der Auslosung am 12.12.20 in der Jahnhalle (ab 16 Uhr) viele tolle Preise zu gewinnen.
1. Preis: 500 Euro!!!
2. Preis: 200 Euro Gutscheinpaket der Gastronomie Zähringen
3. Preis: 2 Karten für den Europapark
und viele weitere Preise!

Kauft viele Lose, denn das ist ein wichtiger Beitrag damit wir weiterhin unser tolles Sportangebot aufrechterhalten und noch verbessern können.
Wir freuen uns schon jetzt auf den letzten Heimspieltag des Jahres und hoffen, möglichst viele von Euch als Gewinner in der Jahnhalle zu sehen! 
Die Preise können auch zugestellt werden.

Für Eure Unterstützung bedankt sich im Namen der gesamten Handballabteilung,
Sascha Winkler

Wir sammeln weiter Kassenbelege!

Sammeln Sie ab sofort Kassenbelege von EDEKA Barwig und die Handballabteilung erhält dafür eine Spende!

Seien Sie dabei und machen Sie mit! So unterstützen Sie vor allem unsere Jugendarbeit!

Diese Aktion läuft das ganze Jahr und hoffentlich noch viel länger.

Die Belege können abgegeben werden bei:

  • Geschäftsstelle des TSV Alemannia Freiburg/Zähringen,  Hinterkirchstrasse 21
  • Fam. Weppler, Reutebachgasse 8
  • Fam. Schnepf, In den Weihermatten 48
  • Bei allen Trainer*innen und bei Saisonbeginn in der Jahnhalle/Theke

(Belege, wenn möglich, bitte in ein Kuvert stecken und Handball drauf schreiben)

Die Handballabteilung dankt für Ihre Unterstützung!!!!!

Erstes Heimspiel mit erstem Saisonsieg

Am späten Sonntagnachmittag begrüßten die Damen 1 der Alemannia Zähringen zum ersten Mal in der noch so jungen Bezirksligasaison die Gäste der HSG Dreiland. Die Gegnerinnen aus dem Süden reisten mit voller Bank an, dennoch wollte die Hausherrinnen unbedingt zwei wichtige Punkte in der heimischen Jahnhalle behalten.

Pünktlich um 17 Uhr pfiffen die beiden Unparteiischen Blank/Heß die Partie an. Zunächst gelang es den Gästen mit dem ersten Tor in Führung zu gehen. Im Anschluss machte sich die robuste und harte Abwehr der Gegnerinnen bemerkbar, welche sehr konsequent agierten. Dennoch ließen sich die Zähringerinnen nicht aus der Fassung bringen und konnten zunächst ein ausgeglichenes Spiel präsentieren. So stand es nach 14 Minuten 6:6. Daraufhin fanden die Hausherrinnen immer besser ins Spiel und konnten bis zum Halbzeitstand von 14:11 mit einer Dreitoreführung davonziehen und in die Kabine gehen.

Hier wurde besprochen, dass man weiterhin in der Abwehr wach sein und insbesondere Obacht auf die rechte Seite der Gäste geben muss, wenn man die beiden Punkte in Zähringen behalten wollte. Im Angriff gab es wenig zu kritisieren, man sollte konsequent die Rückraumwürfe nutzen, um so zu Toren zu gelangen.

„Erstes Heimspiel mit erstem Saisonsieg“ weiterlesen

Zähringer U17 erwartet die Junglöwen zum Spitzenspiel in der BWOL-Vorrunde

Da hat sich der Spielplan das Spitzenspiel der Vorrunde tatsächlich bis zum Ende aufgehoben. Beide Mannschaften haben sich bisher schadlos gehalten und sind für die Meisterrunde verdient qualifiziert. 

Die Löwen ersehnen berechtigt die angesprochene Meisterrunde herbei. Alle Mannschaften wurden im Verlauf dieser Vorrunde deklassiert, so dass eine Unzufriedenheit betreffend der Leistungsstärke der gemeldeten BWOL-Mannschaften aus Südbaden aus den Spielberichten herauszulesen ist.

Die Zähringer Jungs wollen als letzter südbadischer Vertreter mit dem großen Favoriten mithalten. „Wenn danach im Spielbericht der Löwen steht, dass sie endlich in der Vorrunde einen Gegner auf Augenhöhe hatten, dann haben wir viel richtig gemacht“, so Trainer Leif Harting. „Wir waren sicher nicht ganz so souverän wie die Mannheimer, gerade gegen Schutterwald haben wir nicht gut ausgesehen. Aber wir haben eine großartige Stimmung im Team und sind in den letzten Wochen echt zusammengewachsen. Vielleich sind das ein paar Prozent, welche uns in diesem Spiel helfen können.“

„Wenn wir dann noch das Publikum im Rücken haben, dann wird das bestimmt ein lohnender Sonntagmittag in der Jahnhalle Zähringen“, meint Spielführer Moritz Bretz und hofft auf viele Zuschauer:innen.