Aktueller Stand der Corona-Regeln

Wir alle warten sehnlichst auf den Startschuss, damit wir wieder in der Halle unserem Handballsport nachgehen können.Anbei habe ich allen die Übersicht des Stufenplans des Landes Baden-Württemberg sowie die aktuellen Regeln der Stadt eingestellt. Die Regeln der Stadt gelten verbindlich bis zum 28.03.2021. Im Besten Fall können wir, wenn die Inzidenzzahlen es erlauben und die Stadt dem Plan des Landes/Bund folgt, ab dem 05.04.21 wieder normal in der Halle trainieren. Selbstverständlich unter Einhaltung unseres Hygienkonzepts.
Das Hygienkonzept mit Zusatzregeln finden Sie unter: Covid-19
Das heißt für uns, dass Licht am Ende des Tunnels in Sicht ist! Ob wir vorher schon auf dem Sportplatz trainieren können ist in Klärung. Die Plätze sind noch nicht vorbereitet, aber die Arbeiten laufen an. Hierzu bekommen die TrainerInnen zeitnah Rückmeldung. 

Sportliche Grüße,Ingrid Späth

Offener Brief der Gesamtvorstandes

An all unsere Handballerinnen und Handballer sowie Eltern unserer Jugendspielerinnen und Jugendspieler,

wie Sie dem nachfolgenden Schreiben des Gesamtvorstandes entnehmen können, wird nach langer und eingehender Diskussion der gesamte Vereins- und Abteilungsbeitrag für das Jahr 2021 abgebucht. Mit dieser Entscheidung haben wir uns nicht leicht getan. 

Wir, die Abteilungsleitung der Handballer, haben uns aber überlegt, dass wir die entgangenen Trainings- und Spielfreuden bei solider Kassenlage ausgleichen wollen. Es ist unsere Absicht, dass wir uns im Laufe der Saison 2021/2022 an euch, liebe Handballerinnen und Handballer und Sie, liebe Eltern unserer Jugendspielerinnen und Jugendspieler, wenden werden.

Bitte bleibt uns bis dahin alle treu!
Ingrid Späth
Abteilungsleitung Handball

„Offener Brief der Gesamtvorstandes“ weiterlesen

Wir sammeln weiter Kassenbelege!

Sammeln Sie ab sofort Kassenbelege von EDEKA Barwig und die Handballabteilung erhält dafür eine Spende!

Seien Sie dabei und machen Sie mit! So unterstützen Sie vor allem unsere Jugendarbeit!

Diese Aktion läuft das ganze Jahr und hoffentlich noch viel länger.

Die Belege können abgegeben werden bei:

  • Geschäftsstelle des TSV Alemannia Freiburg/Zähringen,  Hinterkirchstrasse 21
  • Fam. Weppler, Reutebachgasse 8
  • Fam. Schnepf, In den Weihermatten 48
  • Bei allen Trainer*innen und bei Saisonbeginn in der Jahnhalle/Theke

(Belege, wenn möglich, bitte in ein Kuvert stecken und Handball drauf schreiben)

Die Handballabteilung dankt für Ihre Unterstützung!!!!!

Rückblick aus Sicht des Handballs

Liebe Handballer*innen, Eltern und Freunde des Handballs

Weihnachten und das Jahr 2021 steht vor der Tür und es ist Zeit für einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr aus Sicht des Handballs.

In erster Linie sind wir sehr froh, dass die Zahl der Corona-Erkrankten bei uns Handballern bis heute sehr gering war. Ich hoffe und wünsche allen, dass Sie gesund durch die für uns alle sehr intensive Zeit kommen.

Aus sportlicher Sicht war das Jahr 2020 ein Desaster und der daraus resultierende finanzielle Engpass stellte sich automatisch ein.
Durch den Abbruch der Saison 19/20 blieb unseren Mannschaften der männlichen D-, C- und B- Jugend der jeweils sichere Meisterschaftstitel versagt. Ebenso unserer Herrenmannschaft, die aber dennoch in die Bezirksklasse aufsteigen konnte.

Ebenfalls ist die Handball Union ohne Meisterschaftsfeier in die Südbadenliga aufgestiegen. Die 2. Mannschaft der Union konnte in der Landesliga, als U23 Perspektivmannschaft, an den Start gehen. Auf Grund der Corona-Pandemie fiel die Qualifikation zur Baden-Württemberg Oberliga der männlichen B-Jugend leider aus. Dies war für uns sehr schade, da der SHV diese Entscheidung bzgl. der teilnehmenden Mannschaften am grünen Tisch treffen musste.

„Rückblick aus Sicht des Handballs“ weiterlesen

Vorzeitiger Nikolaus für die B1

Da der Lockdown verlängert wurde, musste nach vier Wochen ein neuer Trainingsplan für die B1 her. Unter Zurhilfenahmen von Knecht Ruprecht (siehe Bild) wurden somit in der Jahnhalle die Hantelstangen individuell für jeden Spieler verpackt und der Nikolaus fuhr diese gemeinsam mit Knecht Ruprecht mit seinem Rentier-Schlitten an die Spieler aus.

In dieser Zeit stellte der andere Nikolaus (ja, es gibt zwei bei der B1) das Programm für die Jungs zusammen.  Hier nahm der Schlitten mit dem Programm den Weg durch Leitungen und Funkwellen. Auch die Eltern waren froh, dass ihre Jungs vom Nikolaus weiter körperlich beschäftigt werden, obwohl das keinen Ersatz für Handballtraining und Spiel darstellt. Der Nikolaus gab noch den Rat, das gute Essen während der Weihnachtszeit in Muckis umzuwandeln und nicht in einen “Ranzen”. Danke noch an Spielführer Knecht Ruprecht von beiden Nikoläusen für die Hilfe.

Handballabteilung freut sich auf Tombola

Freundinnen und Freunde des Zähringer Handballsports jetzt heißt es aufpassen! Ihr habt alle in den letzten Wochen fleißig Lose gekauft und wollt endlich wissen was es zu gewinnen gibt? Mit Freude stellt euch Sascha die Preise für die Tombola vor. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, die eine Tombola auch ohne Handballtage ermöglicht haben. Bis Sonntag!!!