Zähringer U 19 empfängt Spitzenteam aus Stuttgart

Mit dem Team Stuttgart kommt ein weiteres Spitzenteam in den Breisgau. Unterstützt von mehreren Vereinen in und um Stuttgart wurde dieser Verein gegründet, um im Jugendhandball gezielt Talente zu fördern. Dass dies gelingt zeigte schon das Qualifikationsturnier zur A-Jugend Bundesliga, bei dem die Stuttgarter die Zähringer Sieben besiegen konnten. Auch im bisherigen Saisonverlauf überzeugen die Schwaben und spielen vorne mit, was das aktuelle Punktekonto 18:2 belegt. Auf Zähringer Seite hofft man, dass man diese Partie möglichst offen gestalten und sich evtl. für eine gute Leistung belohnen kann.

Die Handballabteilung der Alemannia Zähringen freut sich auf diese Begegnung und lädt alle Handballbegeisterten ein.

Spielbeginn:    Sonntag, 27.11.2022       16 Uhr ​Jahnhalle Freiburg-Zähringen

Der Talentförderverein Stuttgart e.V. wurde bereits im Jahr 1997 gegründet und wird unterstützt von mehreren Vereinen in und um Stuttgart mit dem Ziel der Leistungsförderung im Jugendhandball

Presseinformation 18. November 2022

Handball Baden-Württemberg

SHV-Grundschulaktionstag findet auch an der Emil-Gött-Schule sowie an der Weiherhofschule statt

Der Grundschulaktionstag des Deutschen Handballbundes (DHB) findet in diesem Jahr erstmals gemeinsam mit allen seinen Landesverbänden statt. Am Freitag, 18. November 2022, ist es in Baden-Württemberg soweit und es herrscht „Großkampftag“ an den Grundschulen. „Mit der bundesweiten Aktion wollen wir eine noch höhere Strahlkraft für unsere Sportart Handball erreichen“, erklärt Alexander Klinkner (Ettlingen), der Präsident des Südbadischer Handballverbandes (SHV). Auch in Zähringen und Herdern beteiligen sich etwa 140 Schüler/Schülerinnen die von den Mitgliedern der Handballabteilung des/r TSV Alemannia Zähringen betreut werden.

„Presseinformation 18. November 2022“ weiterlesen

Erfolgreiches Minispielfest

Am Sonntag, dem 13.11.2022, stand für die Minis das erste Minispielfest der Saison an. Mit 13 Kindern trafen wir uns um 9:30 Uhr beim Gastgeber Sportfreunde Eintracht Freiburg.Los ging es mit dem gemeinsamen Aufwärmen mit dem Fliegerlied, welches direkt für gute Stimmung in der ganzen Halle sorgte.

Für beide Mannschaften aus Zähringen ging es danach zu den verschiedenen Stationen, wo die Kinder werfen und turnen konnten. Dann war es auch schon so weit: das erste Spiel. Zähringen 1 durfte als erstes ran. Da unsere Spiele meistens abwechselnd waren, konnte das andere Team immer für Stimmung sorgen und anfeuern: so hörte man immer lautstark ,Zähringen, Zähringen! “, wenn eines unserer Teams spielte.

Das erste Spiel war kein guter Einstieg und wir verloren. Zähringen 2 dagegen war in ihrem ersten Spiel schon super drauf und konnte gewinnen. Jetzt hatten sich alle eingespielt und alle folgenden Spiele konnten wir auch für uns entscheiden und so sah man viele Freudentänze an diesem Tag.

Natürlich geht es hauptsächlich um den Spaß, aber die Kinder strahlten im Vergleich zum letzten Jahr ein Stückchen stolzer, als zum Abschluss jeder eine Medaille und Süßigkeiten bekam. Mit dieser Motivation geht es für die Kids in 2 Wochen direkt zum nächsten Minispielfest! 

,,Auswärtssieg! Auswärtssieg!” in der March

Am 20.11. stand für die E-Jugend ein Auswärtsspiel gegen SG Bötzingen/March an. Nach der ersten Verwirrung bezüglich der Halle, war das Aufwärmen noch etwas gestresst, aber dies legte sich bald.

In der ersten Halbzeit war die Abwehr noch nicht erfolgreich und Bälle wurden oft unsauber gespielt.Trotzdem konnte man sich bereits eine Führung erspielen und nach dem ersten Time Out spielten die Kinder ein wirklich schönes 3 gegen 3,sodass wir mit 4:10 in die Pause gingen.

Die zweite Halbzeit fing genauso gut an, wie wir aufgehört haben und alle Spieler konnten ein Tor werfen. Am Ende bekamen wir zwar noch zwei Penalties, wovon einer sogar von unserem Torwart gehalten wurde, aber dennoch konnten wir das Spiel mit 7:19 gewinnen. Alle waren sehr glücklich über den Sieg, die Kinder sprangen im Jubelkreis und man hörte bis in die Umkleide ,,Auswärtssieg! Auswärtssieg!”. Mit einer Süßigkeitenspende von netten Eltern endete der Spieltag für die Kinder.

Niederlage der mB in Hofweier

Am Samstag Abend fuhr die männliche B-Jugend nach Hofweier, um dort ihr drittes Auswärtsspiel der Saison zu bestreiten. Durch Verletzungen und Krankheiten traten sie sie das Spitzenspiel nur mit zwei Auswechselspielern an.

Zu Beginn der Partie kamen die Jungs, angeführt durch Trainer Mirco Kabis, gut in die Partie und erspielten sich mit einer starken 6:0 Abwehr eine Führung von 7:9. Doch dann führten viele kleine Unstimmigkeiten und technische Fehler zu einem Halbzeitstand von 16:13 für den HGW.

„Niederlage der mB in Hofweier“ weiterlesen

Auswärtsturnier in Altdorf

Am Samstag den 12.11.2022 ging es für die E2 der TSV Alemannia Zähringen nach Altdorf zum zweiten Auswärtsspieltag. An diesem Tag spielten wir gegen die FT Freiburg und gegen die TG Altdorf.

Zuerst schauten wir alle zusammen das Spiel der beiden anderen Mannschaften an. Um 12:30 Uhr ging dann unser erstes Spiel gegen die FT los. Die erste Hälfte im 3 gegen 3 zeigten die Zähringer und Zähringerinnen eine starke Abwehrleistung. Die Manndeckung war sehr gut und jeder blieb bei seinem/ ihrem Gegenspieler.

Auch der Angriff war von Anfang an besser als beim letzten Spieltag. Und so gestaltete sich die erste Hälfte sehr ausgeglichen und es ging mit einem 4 zu 4 in die Pause. Nach der Pause ging es im 6 gegen 6 weiter. Die Spielweise hat uns leicht überfordert. Die FT lief sich schön frei und kam viel besser ins Spiel.

„Auswärtsturnier in Altdorf“ weiterlesen

Leicht dezimiert gegen den Tabellenersten

Vergangenen Sonntag starteten die Damen 2 mit nur 9 Spielerinnen, davon 2 Torhüterinnen, in die Partie gegen Altdorf. Somit standen die Chancen auf einen Heimsieg sehr gering, denn die Gegnerinnen hatten nicht nur im Hinspiel hoch gewonnen sondern bisher in der Saison auch noch keine Punkte liegen lassen. Unser gestecktes Ziel war: 20 Tore zu machen und nur 30 zu kassieren. Und ohne spoilern zu wollen ein Teilziel haben wir erreicht.

Die ersten 12 Minuten stand die Abwehr der Zähringerinnen sehr gut und die Altdorfer Spielerinnen erzielten nur 2 Tore. Jedoch war diese Abwehrarbeit sehr kräftezehrend und aufgrund der wenigen Auswechselspieler ging den Zähringerinnen zunehmend die Kräfte aus.

So kam es zu vermehrten technischen Fehlern im Angriff, die zu schnellen Tempospielen der Altdorferinnen führten. Aufgrund des Tempowechsels ließ dann leider auch die Abwehrleistung in den nächsten 10 Minuten nach. Nach der Auszeit der Zähringerinnen, in der das Trainergespann Goncalves und Matlok uns versuchten aufzubauen und uns Mut machte weiterzukämpfen, gelang es der Abwehr wieder besser ins Spiel zu kommen. Jedoch vorne ließen wir zu viele Chancen liegen und so stand es zur Halbzeit 5 zu 13.

„Leicht dezimiert gegen den Tabellenersten“ weiterlesen