Gegner mit Südbadenliga-Niveau

TSV Alem. Zähr. – SG Kenz./Herbol. 18:39

Am Samstag, den 11. Januar 2020 traf die männliche C2 der TSV Alemannia Zähringen in ihrem ersten Spiel in 2020 auf die SG Kenzingen Herbolzheim. Obwohl uns Spielern klar war, dass ein schweres Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer auch nur absehbaren Punktverlust anstand, ging die die Mannschaft hoch motiviert zu Werk. Nach den ersten beiden Gegentoren waren wir auf der Wacht und haben gezeigt, dass wir auch sehr guten Handball spielen können. Wir haben clever gedeckt und viele Anspiele weggenommen. So konnten wir das Spiel eine Zeit lang eng halten und die SG musste alles geben, um sich eine klare Führung zu erarbeiten. 10 min vor der Halbzeit haben wir noch mal richtig Gas gegeben und nur 1 Gegentor kassiert. Auch Nico im Tor hat sehr starke Paraden gezeigt! So verabschiedeten wir uns mit 18:10 in die Halbzeitpause.. Keiner hatte die  Hoffnungen verloren, sondern Spaß am guten Spiel.

Die ersten 6 Minuten der zweiten Halbzeit hat die Mannschaftdann verpennt, ist danach aber wieder aufgewacht, um wieder Gas zu geben. Wieder standen wir in der jetzt sehr offensiven Abwehr sehr gut und haben mehr miteinander geredet, was oftzu einem Ballgewinn für uns führte. Im Angriff haben wir einige Bälle durch schlechte Entscheidungen wieder verloren.

Auch wenn es nicht leicht war gegen die SG, behielten wir einen kühlen Kopf und kämpften weiter bis zur letzte Minute. Zwar endete das Spiel mit einem deutlichen Heimsieg für die in der Liga überlegene SG Kenz./Herbol. (39:18). Aber wir haben uns deutlich entwickelt und das im Spiel gezeigt.

Es spielten: Felix, Carlo, Moritz S, Daniel, Niklas, Ahmed, Nico, Claudius, Uchenna, Antoine, Ilian, Ratthaphum und Mael

B2: 1. Heimsieg 2020

Zum ersten Spiel im neuen Jahr hatten wir das Team von Karsau zu Gast. Der Tabellenletzte reiste aber, aufgrund kurzfristigen Absagen, nur mit 7 Spieler an. Unser Team, verstärkt durch 2 C1 Spieler, hatte somit mit 3 Wechselspieler schon mal einen kleinen Vorteil. Die Devise war deshalb auch, das Tempo hoch zu halten, auch wenn ein paar Bälle nicht immer das Ziel fanden. Am Anfang klappte das bis zum 5:2auch ganz gut, nur dann scheiterten wir immer wieder, aufgrund unkonzentrierter Torwürfe, an dem Gäste Torhüter. Der Gegner nutzte unsere Schwächephase und konnte bis zur 15. Minute zum 6:6 ausgleichen.

Aber danach nutzen wir unser Chancen wieder besser und konnten uns durch eine gute1. und 2. Phase bis zur Pause auf 15:9 absetzten. In der 2. Halbzeit machte sich dann doch unserer bessere Bank bezahlbar. Über ein 22:11 spielten wir einen nie gefährdeten 29:19 Sieg heraus.

Ein großer Dank gebührt auch noch Lorenzo, der sich wiedermal bereiterklärte, ins Tor zu stehen und seine Sache auch sehr gut machte.

Thomas Ullrich

Weihnachtsfeier im Blockhaus

Die 2. Männlichen C-Jugend feiert ihre Weihnachtsfeier im Boulderzentrum ‘Blockhaus’

Am Mittwoch den 27. Dezember 2019 haben wir, die mC2, mit unserem Trainer Hendrik und Co Trainer Aleš einen Ausflug in das Blockhaus in Freiburg gemacht. Das Blockhaus ist eine coole Boulderhalle. Dort hatten wir mit verschiedenen Kletterspielen einen riesen Spaß. Bei einem Spiel mussten wir mit verbundenen Augen bouldern. Unser Partner hat uns dabei gesagt, wie wir nach oben kommen. Die meisten Handballer haben sich zuerst an den einfachen Hängen ausprobiert und nach und nach haben wir uns dann auch an die schwierigeren Hänge gewagt, an denen man quasi kopfüber in einem Überhang hing. Die eineinhalb Stunden sind schnell vorbei gegangen. Anschließend sind wir gemeinsam mit der Straßenbahn in die Stadt gefahren. Auf dem Weihnachtsmarkt haben wir die Mannschaftskasse geplündert und uns einen Punsch spendiert. Ein paar Eltern waren auch dabei. Insgesamt war der Abend sehr schön und gelungen. Wir wünschen allen Handballern, Eltern, Freunden und Fans einen guten Rutsch und schwungvollen Start ins neue Jahr.

geschrieben von Louis

Zähringer B-Jungs verteidigen 1. Tabellenplatz

Die HSG Dreiland ging im Spitzenspiel der SL-Süd mit 0:4 in Führung. Grund dafür war die mangelhafte Chancenverwertung der Zähringer, welche erst mit einem Tor in der 13. Minute durch Hannes Schnepf zum 1:4 beendet wurde. 

Ab diesem Zeitpunkt waren dann auch die Gastgeber einigermaßen im Spiel und schaffen dann in der 21. Minute durch Emanuel Bello den 8:8-Ausgleich. Die Dreiländer-Jungs ließen sich aber nicht beirren und konnten mit einer 9:10 Führung in die Halbzeit gehen.

Nur neun geworfene Feldtore, das gab es in letzter Zeit nie für die Zähringer Jungs. Drei Gründe waren dafür ausschlaggebend: Dreiland stellte eine sehr gute kompakte Abwehr, Zähringen spielte zu wenig strukturierte Angriffe und verballerte zu viel.

„Zähringer B-Jungs verteidigen 1. Tabellenplatz“ weiterlesen

Zähringer B-Jungs auch in Schopfheim erfolgreich

am Sonntag Spitzenspiel!

Durch einen Sieg beim Tabellenschlusslicht HSV Schopfheim grüßen die Zähringer B-Jungs weiterhin von der Tabellenspitze in der Südbadenliga. Der Dank geht erstmal nach Schopfheim, dass diese es möglich gemacht haben, ein Spiel unter der Woche auszutragen. Die Trainer Gideon Goerdt und Leif Harting mussten weiterhin auf Jonas Neumann und Tom Weppler verzichten. Die Gastgeber spielten über die gesamte Spielzeit gut mit und spielen aus Sicht der Gästetrainer einen besseren Handball, als es die jetzige Tabellensituation aussagt. Trotz allem wechselten die Zähringer munter durch ohne dass Schopfheim je die Chance auf einen Sieg hatte. Am Ende stand ein 26:30 an der Anzeigetafel. Richtig zufrieden war man aus Zähringer Sicht nicht, unglücklich aber wegen der schwierigen Anwurfzeit und den derzeitigen Umständen aufgrund Schule, Verletzung, Krankheit, Zweifachspielrecht auch nicht. Man darf nicht vergessen, dass diese Mannschaft vermutlich die jüngste in der Südbadenliga ist.

Nun kommt es am Sonntag zum großen Weihnachtsshowdown in der Jahnhalle. 12:30 Uhr beginnt das Spitzenspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Weil und Brombach. Ein sehr schwieriger Gegner, sein Ruf, in der Abwehr hart zu zupacken, eilt der Mannschaft voraus. Vor zwei Jahren hatte man gegen die HSG Dreiland zweimal knapp das Nachsehen. Man kann gespannt sein, ob in diesem Spiel die Bescherung in Freiburg bleibt, oder sich auf den Weg in Richtung Basel macht.

Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr

wünscht die Handballabteilung des TSV Alemannia Freiburg/Zähringen.

Ich möchte das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die im Jahr 2019 mit Herz und Engagement daran mitgearbeitet haben, unsere Handballabteilung zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass nicht nur die Sportler und Sportlerinnen bei uns hervorragend gefordert und gefördert werden sondern, dass sich auch die Gäste bei uns wohl fühlen.

Allen Mitgliedern, Spielerinnen und Spielern, Trainerinnen und Trainern, den Eltern und allen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen, Gönnern und Sponsoren sowie der Fördergemeinschaft  und meinen Vorstandskollegen wünsche ich ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest, Zeit um auf die schönen Momente des zu Ende gehenden Jahres zurückzublicken, Zeit für die Familie, aber auch Zeit um neue Kraft zu schöpfen sowie einen guten und gesunden Start in das Jahr 2020.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie alle auch im neuen Jahr wieder in der Jahnhalle zu spannenden Handballspielen begrüßen zu dürfen.

Im Namen der gesamten Abteilungsleitung

Ingrid Späth

Zähringer Jungs bestehen auch in Maulburg-Steinen

24:30 stand am Ende auf der Anzeigetafel. Bis es dazu kam, war für die Gäste aus Zähringen die erwartete, schwierige Arbeit angesagt.Die Gastgeber konnten schnell mit 3:0 in Führung gehen, erst danach erwachten die Zähringer einigermaßen und glichen in der achten Minute aus. Danach war man eher die spielbestimmende Mannschaft, ohne sich aber richtig absetzen zu können. So ging man dann mit einem 14:17 Halbzeitstand zum Pausentee.

„Zähringer Jungs bestehen auch in Maulburg-Steinen“ weiterlesen