Revanche geglückt!

TV Gundelfingen – SG SFE/AFZ FR 11:22 (5:10)

Nach dem Sieg gegen Karsau konnte uns am letzten Spieltag niemand mehr die Meisterschaft streitig machen, trotzdem hielt der letzte Spieltag noch mal ein interessantes Spiel gegen die zweitplatzierten Gundelfingerinnen bereit. Beim letzten Aufeinandertreffen konnte uns Gundelfingen als einzige Mannschaft bezwingen. Das hat uns ordentlich geärgert, denn wir wären natürlich gerne ohne Niederlage durch die Saison marschiert. Wir wollten das nicht auf uns sitzen lassen und unbedingt zeigen, dass wir das letzte Spiel ohne die vielen coronabedingten Ausfälle gewonnen hätten.

„Revanche geglückt!“ weiterlesen

Coronafleck auf der weißer Weste

SG SFE/AFZ FR – TV Gundelfingen 21:22 (12:9)

Am Donnerstag, den 24.3. stand das Nachholspiel gegen die zweitplatzierten Gundelfingerinnen auf dem Programm. In den Tagen zuvor musste sich jedoch eine Spielerin nach der anderen wegen Coronainfektionen oder Verletzungen für das Spiel abmelden. Sarah, Sara, Nelly, Angelina, Chiara und Zita mussten aussetzen. Damit wurde die in den letzten Wochen wie ein gut geöltes Uhrwerk funktionierende Anfangsaufstellung bestehend aus Klara, Sarah, Nelly und Helena getrennt. Viele Spielerinnen mussten auf ungewohnten Positionen spielen und deutlich mehr Verantwortung übernehmen. Es war klar, dass uns ein enges Spiel bevorstehen würde. Trotzdem kamen wir rein, standen sicher in der Abwehr und konnten uns nach einem zwischenzeitlichen 3:3 sogar mit 4 Toren absetzen.

„Coronafleck auf der weißer Weste“ weiterlesen

Zwei Punkte aus der March

SG Bötz/March – SG SFE/AFZ FR 17:36 (6:17)

Am Samstag, den 12.03. stand das Auswärtsspiel in der March auf dem Spielkalender. Die Vorgabe für dieses Spiel war es in der 1:5 Abwehr weniger fraubezogen zu decken und stattdessen stärker ballseitig zu verschieben, um sich in 1:1 Situationen besser unterstützen zu können. Das gelang von Anfang an ziemlich gut. Die Bötzingerinnen konnten praktisch keine Lücken in unserer Abwehr finden.

Erst in der 14. Minute gelang ihnen der erste Treffer. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir jedoch bereits 9 Treffer vorgelegt. Mit diesem Vorsprung im Rücken hatten wir die Möglichkeit vieles auszuprobieren. Die Spielerinnen kamen auf unterschiedlichen Positionen zum Einsatz.

„Zwei Punkte aus der March“ weiterlesen

Ungefährdeter Heimsieg der weiblichen C-Jugend

SG SFE/AFZ FR – SG Bötz/March 30:15 (11:6)

Am Samstag, den 19.02. traf die weibliche C-Jugend in der Jahnhalle auf die SG Bötzingen/March. Ziel war es über eine offensive Deckung zu Ballgewinnen zu kommen, um dann mit Tempo nach vorne zu spielen. Im Angriff sollten die im Training eingeübten Abläufe ausprobiert werden. Die Motivation zur Umsetzung war groß, doch leider gelang es in den ersten Minuten nicht aus den erspielten Chancen auch Tore zu machen. So dauerte es bis zur 9. Minute bis die erste Führung zum 4:3 erzielt werden konnte. Ab diesem Zeitpunkt waren wir im Spiel und konnten die Führung Tor für Tor ausbauen, sodass es mit 11:6 in die Pause ging. Zufrieden waren wir mit diesem Zwischenstand jedoch nicht, denn es gab vieles was wir hätten besser machen können.

„Ungefährdeter Heimsieg der weiblichen C-Jugend“ weiterlesen

Turbulenter Start der weiblichen C-Jugend ins neue Jahr!

SG SF Eintr.Frbg./TSV Alem.Frbg.-Zähringen – FT 1844 Freiburg 23:10 (10:6)

Wenige Stunden vor dem Spiel wurde bekannt, dass die Stadt vergessen hatte, den Trennvorhang in der Wentzinger-Halle zu reparieren, sodass dort leider nicht gespielt werden konnte. Zum Glück gelang es der SFE kurzfristig den Spieltag in die Staudingerhalle zu verlegen. Dazu kam auch noch das bereits übliche Warten auf die letzten negativen PCR-Tests. Doch all das konnte unsere kampfsport-gestählten Spielerinnen nicht verunsichern. Zum Anpfiff war unsere Bank maximal gefüllt, denn auch Lea und Lotti konnten nach langer Verletzungspause wieder zum Einsatz kommen. Wir kamen gut ins Spiel und zur ersten Auszeit der FT stand es bereits 6:2. Nun wurden alle unsere Positionen neu besetzt, sodass alle, die dabei waren ihre Spielzeit bekamen. Mit 10:6 ging es in die Pause. Nach der Halbzeit wurde weiter durchgewechselt und das tat dem Spielfluss keinen Abbruch. Einige Abläufe, die wir im Training geübt hatten führten erfreulicherweise zu Toren oder gefährlichen Situationen. In der zweiten Halbzeit ging der FT mehr und mehr die Luft aus, sodass wir am Ende deutlich gewinnen konnten. 7 Spielerinnen konnten sich dieses Mal in die Liste der Torschützinnen eintragen.

Gespielt haben: Zita, Lotti (2), Laura, Nelly (3), Klara (7), Helena (5), Gabriela, Lea (2), Roxi, Bianca, Sara G., Alicia (3), Sarah A. (1)