Zähringer U17 gewinnt in Pforzheim und verliert Moritz Bretz

Das letzte Auswärtsspiel in der B-Jugend-BWOL konnten die Zähringer Jungs mit 27:34 Auswärtssieg für sich entscheiden. Geprägt war das faire und gut geleitete Spiel durch die Verletzungen von Conrad Schmitt auf Pforzheimer und Moritz Bretz auf Freiburger Seite. 

Die Zähringer Jungs dominierten zu Beginn die Partie und führten in der 7. Minute 2:5. Dann waren jedoch die Gastgeber am Drücker und erzwangen beim 5:5 die erste Auszeit für Zähringen. Danach nahm die Mannschaft vom Trainergespann Harting/Schnepf das Heft wieder in die Hand. Zur Halbzeit stand ein beruhigendes 12:17 aus Zähringer Sicht zu buche.

„Zähringer U17 gewinnt in Pforzheim und verliert Moritz Bretz“ weiterlesen

Eine Busfahrt die ist lustig…

am Freitag, den 25.02.22 ist die Zähringer BWOL-Jugend mit dem Doppeldeckerbus zum Auswärtsspiel nach Göppingen gefahren.

Es waren sowohl Eltern, Fans der weiblichen C-Jugend, sowie aus Gundelfingen und unsere Premium-Fans Stefan Federer und Hans-Dieter Fuchs dabei.Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!!!Für das leibliche Wohl war gesorgt und durch den völlig entspannten Busfahrer der Firma Arttour war die Stimmung hervorragend.

Schnell zog sich die Mannschaft ins Oberdeck zurück, um dort lautstark mit der mitgebrachten Musikbox den kompletten Bus zu unterhalten. Nach 4h war das Ziel erreicht, doch leider mussten wir noch etwas vor der Halle verharren, da noch kein Einlass war. Die Zeit nutzten die Jungs und spielten eine Runde Wickingerschach, bis wir dann endlich in die EWS-Arena einlaufen konnten. Eine tolle Halle! Die Stimmung der Heim- und Gästefans war prima und wurde lautstark von beiden Seiten mit Trommeln und Klatschern begleitet. Der Spielverlauf ist dem Spielbericht zu entnehmen. Danach machte man sich schnell wieder auf den Heimweg. Bei einem kurzen Stopp hat man sich noch „togo“ gestärkt und dann ging es wieder auf die Autobahn. Im Oberdeck war es sehr bald ruhig, denn die Jungs waren geschafft. Doch der Fanclub sammelte sich im „Untergeschoss“ und fand sehr schnell wieder zur guten Laune zurück und somit war auch die Rückfahrt sehr lustig und unterhaltsam.

Zähringer U17 unterliegt in Göppingen

Die Zähringer U17 muss sich in Göppingen dem Spitzenreiter geschlagen geben. Durch diese Niederlage ist die Teilnahme der Mannschaften an den Deutschen Meisterschaften aus Baden-Württemberg so gut wie geklärt. Frisch Auf aus dem schwäbischen und die Löwen aus Baden vertreten unser Bundesland.

Die Anfangsminuten gehörten den Gastgebern, jedoch schaffte man schnell den Ausgleich durch Hannes Schnepf zum 2:2. Die im Reisebus zahlreich mitgefahrenen Zähringer Fans sahen dann von den Freiburger Jungs ein gutes Spiel. Bei der 6:7 Führung war noch alles drin, dann setzte sich Göppingen etwas ab und nach 4 Toren in Folge durch die Schwaben griff Trainer Leif Harting zur Auszeit. Angefeuert durch ihre Fans schaffte man es dann bis zur Halbzeit nochmals auf 2 Tore zu verkürzen und beim Stand von 12:10 war noch immer alles drin.

„Zähringer U17 unterliegt in Göppingen“ weiterlesen

Zähringer U17 eine Nummer zu groß für Bietigheim

 

Keine Chance ließen die Zähringer Jungs dem Bundesliganachwuchs aus Bietigheim. Dabei wurde der Grundstein für den hohen Sieg durch Konsequente Torhüter- und Abwehrarbeit in der ersten Halbzeit gelegt.

Nach der dreiwöchigen Spielpause gelang es den Spielern des Trainergespannes Harting/Schnepf zu Beginn des Spieles im Angriff nicht so richtig in den Rhythmus zu kommen. Jedoch war hinten Beton angerührt, so dass trotzdem nach sechs Minuten eine 4:1-Führung herausgeworfen wurde. Die erste Halbzeit ist dann auch schnell erzählt. Bietigheim hatte überhaupt keine Chance und über ein 8:2 markierte Rasmus Retze den Halbzeitstand zum 15:4. Die Messe war somit eigentlich schon gelesen. 

„Zähringer U17 eine Nummer zu groß für Bietigheim“ weiterlesen

Wir wollen diese Herausforderungen

Vorbericht Bietigheim – B-Jugend männlich

Am Sonntag um 16:00 Uhr kommt es zum nächsten Aufeinandertreffen mit einem Juniorteam eines Bundesligisten. Alle Mannschaften sind in der Meisterrunde sehr ernst zu nehmen. Fehler werden sofort bestraft. So ist die Aufgabe für die U17 kein Selbstläufer, um weiterhin an den Favoriten Göppingen und Löwen dranzubleiben.

Aufgrund von Ausfällen musste das Spiel gegen Pforzheim verlegt werden, man darf gespannt sein, welche der Jungs dann am Sonntag wieder auf der Platte stehen. Vor allem die linke Angriffsseite der Bietigheimer kann sich in dieser Liga sehen lassen. Da wird Schwerstarbeit auf unsere Abwehr zukommen. Und auch im Angriff wird es gegen die Bietigheimer 6:0-Abwehr nicht einfach werden. „Aber wir wollen diese Herausforderungen und nehmen sie auch an“, so Trainer Leif Harting.

Zähringer U17 muss sich vor überragender Kulisse den Löwen knapp geschlagen geben

Für beide Mannschaften war vor vorneherein klar, der Sieger hat die bessere Ausgangssituation zur Teilnahme an den Spielen zur Deutschen Meisterschaft. Somit füllte sich die Halle mit Zuschauern, bis Corona-Bedingt ab dem 181 Zuschauer keiner mehr in die Halle durfte. Auch die Fans der Löwen waren mit vielen Trommeln angereist, so dass sie gemeinsam mit den Zähringer Schlachtenbummler für eine großartige Handballatmosphäre in der Zähringer Jahnhalle sorgten.

Die Zähringer Jungs konnten zu Beginn 2:1 in Führung gehen, dann waren es aber die Löwen, welche eine bis zu drei Tore Führung herauswerfen konnten. Die Gastgeber hielten jedoch dagegen, so dass beim Spielstand von 11:11 in der 17. Minute wieder alles offen. Beide Mannschaften lieferten sich einen großen Fight und boten den Zuschauern eine tolle Unterhaltung. Beim Halbzeitstand von 15:16 war noch nicht klar, wer als Sieger vom Platz gehen würde, wobei leichte Vorteile bei den Löwen waren.

„Zähringer U17 muss sich vor überragender Kulisse den Löwen knapp geschlagen geben“ weiterlesen