Nachsitzen in der Bundesligaqualifikation

Am Samstag kommt es zum kurzfristigen und überraschenden Aufeinandertreffen in der A-Jugend-Bundesligaqualifikation der Drittplatzierten aller Vorqualifikationsgruppen in Baden-Württemberg.

Austragungsort wird die Jahnhalle in Freiburg-Zähringen sein. Für das Turnier haben sich der TuS Schutterwald, die HABO Bottwar, der TSV Denkendorf und der Gastgeber, die Alemannia Freiburg-Zähringen vergangenes Wochenende qualifiziert.

Einen Favoriten auf den begehrten Platz vorher zu nennen, wird sicherlich schwierig. Der TUS Schutterwald, HABO und Denkendorf haben in der letzten Saison schon in der A-Jugend-Oberliga beachtliche Erfolge erzielt. Die junge Zähringer Mannschaft hinterließ in der B-Jugend-BWOL-Meisterrunde auch manche Duftmarken und schloss diese auf Platz 3 ab. Leider kommt nur er Erstplatzierte in die nächste Runde. Das ist hart, aber um einen der wenigen Bundesligaplätze erreichen zu können, muss man die Mannschaften hinter sich lassen, sonst reicht es sowieso nicht.

Die Zähringer U19 möchte am Samstag nach dem ernüchternden Turnier in Stuttgart seinen Zuschauern zeigen, dass sie besser Handball spielen können als zuletzt.

Ab 10:00 freuen sich die Zähringer Jungs auf die bekannt frenetische Stimmung in der Jahnhalle. Kommt vorbei und helft mit bei bei dem nächsten Schritt in Richtung JBLH.

Besser spät als nie…

Unter diesem Motto kann man die bisherige Saison der männlichen A Jugend der Zähringer Handballer sehr gut beschreiben. Nach einer souveränen aber zugegebenermaßen auch nicht sehr herausfordernden Qualifikation für die Südbadenliga startete die A Jugend gut mit zwei Siegen in die Runde. Der zweite davon gegen die HSG Dreiland gegen einen der beiden Hauptkonkurrenten um die beiden Plätze für das Final Four um die Südbadische Meisterschaft. In diesem trumpfte besonders Oskar Trummer auf und erzielte 15 Tore. Umso bemerkenswerter war diese Leistung im Nachhinein zu bewerten, da Oskar ab Mitte der ersten Halbzeit mit gebrochenem Finger spielte. Aufgrund dieser Verletzung fehlte er fehlte er uns allerdings in den nächsten vier Spielen. 

So kam es, dass beim Rückspiel gegen die HSG Oberer Hegau nach einem souveränen Hinspiel beim Rückspiel nur noch ein zugegeben sehr unglückliches Unentschieden raussprang und man außer dem Hinspiel gegen die HSG Konstanz 2 keine weiteren Punkte mehr für das Ziel Final Four sammeln konnte. Da Corona auch bei uns für Ausfälle sorgte, konnte leider in dieser Phase auch nicht die volle Unterstützung aus den B Jugenden genutzt werden. Die verblieben Jungs haben immer gekämpft bis zum Umfallen, allerdings hat es gegen den zweiten Meisterschaftskonkurrenten SG Hegau leider beide Male nicht gereicht, sodass man im direkten Duell von ebendieser SG Hegau und der HSG Dreiland auf Schützenhilfe der Bodenseejungs angewiesen war. Zu unserem Glück wurde sie uns geliefert und so kam es, dass wir am zweiten Aprilwochenende mit zwei Spielen noch das Ticket für das Final Four auf den letzten Drücker lösen konnten.

„Besser spät als nie…“ weiterlesen

A-Jugend verliert erneut gegen die SG Hegau

Am 13.03.2022 bestritten wir unser vorletztes Heimspiel gegen die SG Hegau. Genau einen Monat zuvor hatten wir unsere erste Niederlage in der Hauptrunde gegen eben die SG Hegau einstecken müssen. Dementsprechend hatten wir uns für das Rückspiel vor heimischen Publikum einiges vorgenommen.

In der 7. Spielminute schafften wir den einzigen Ausgleich zum 2:2, danach liefen wir ständig einem mehr oder weniger großen Rückstand hinterher. Einen überragenden Tag erwischte unser Torwart Tom Weppler. Insbesondere in der ersten Halbzeit ließ er die gegnerischen Angreifer verzweifeln und rettete zahlreiche todsichere Chancen. Ihm verdankten wir, dass es zur Pause „nur“ 14:18 stand.

„A-Jugend verliert erneut gegen die SG Hegau“ weiterlesen

Spielbericht A Jugend

SG Hegau – Alemannia Zähringen 38:31

Am Sonntag, den 13. Februar, hat das Team um Trainergespann Lorenz Franz und Ales Tomazic den 2stündigen Weg nach Singen auf sich genommen. Der Gegner war an diesem Wochenende die SG Hegau, die ohne Punktverlust die Qualifikationsrunde auf dem ersten Platz beendet hat. Als wäre dieser starke Gegner nicht schon genug, mussten die Zähringer auf einige Spieler verzichten. Das Team reiste mit einem dezimierten Kader von nur 9 Spielern an, darunter B2-Spieler Mael Boukhari, der an diesem Wochenende aushalf. Eine schwere Aufgabe zeichnete sich also ab. Wie würden die Zähringer damit umgehen?

Die Zähringer kamen gut ins Spiel und konnten zunächst mit den Gastgebern mithalten. Nach knapp 19 Minuten lagen sie erstmals mit 2 Toren zurück. Die Mannschaft tat sich zunehmend schwer mit der Deckung der SG Hegau. Mehrere Ballverluste waren die Folge. Sie führten dazu, dass die Zähringer Jungs nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Martin Wintermantel (per Siebenmeter) einen 0:5-Lauf kassierten. Nach knapp 7 erfolglosen Minuten gelang endlich in der 27. Minute wieder ein Treffer. Bis zur Halbzeit versuchte das Team die Differenz zu halten oder sogar zu verkleinern. Letzteres gelang leider nicht und so ging es mit einem Rückstand von 19:13 in die Kabinen. 

„Spielbericht A Jugend“ weiterlesen

Irgendwie einen Punkt geholt

Am 5.2.2022 kam die HSG Oberes Hegau zum Rückspiel in die Jahnhalle in Zähringen. Die letzte Partie endete mit einem Sieg für die Zähringer Jungs. Die Schlussfolgerung, dass man dann auch zu Hause gegen diese Mannschaft gewinnen kann, lag auf der Hand. Jedoch gab es beim Heimteam ein paar personelle Wechsel aus diversen Gründen. Mit einem Kader aus zehn Spielern starteten die Gastgeber in das Spiel.

Oberes Hegau konnte sich in den ersten Minuten gleich mit einigen Toren absetzen, da die Zähringer Jungs nicht gut in der Abwehr standen und sich vorne im Angriff sehr schwer taten aufs Tor zu werfen. Durch einige technische Fehler und Unstimmigkeiten bei der Absprache konnte erst in der 16. Minute das erste Tor für Zähringen erzielt werden (1:6). Nach diesem Treffer war die Torblockade etwas gelöst. In der Defensive kamen die Gegner weiterhin zu vielen einfachen Toren. In der Offensive gab es auch keine Besserung und so erzielten die Gastgeber nur noch 5 weitere Tore bis zum 6 zu 9 Halbzeitstand. 

„Irgendwie einen Punkt geholt“ weiterlesen

A-Jugend revanchiert sich in Dreiland

Nachdem man sich im November knapp gegen die Dreiländer geschlagen geben musste, waren die Jungs aus Freiburg gleich doppelt heiß darauf diesmal sich die 2 Punkte zu sichern.       Wieder fuhr man mit einem dezimierten Kader (9 Spieler) nach Weil, was die Kräfteverhältnisse etwas in Richtung der Gastgeber, welche mit einem vollen Kader antraten, verschob.

Das Spiel begann wie erwartet knapp und hart umkämpft. Wie schon beim Hinspiel dominierten die Abwerreihen das Spiel, welche auf beiden Seiten wenig zuließen. Anfangs wechselte die Führung  öfters die Seiten, sodass es in der 22 min 10:10 stand. Durch eine weiterhin starke Abwehr und eine höhere Konzentration im Angriff konnten sich die Zähringer Jungs eine drei Tore Führung (15:12) zur Halbzeit herausspielen.

„A-Jugend revanchiert sich in Dreiland“ weiterlesen

Erstes Südbadenligaspiel der A-Jugend

Am Samstag den 15.01.2022 trat die A-Jugend der TSV Alemannia Freiburg Zähringen zu ihrem ersten regulären Saisonspiel gegen die SG Obere Hegau an. Anders als erwartet sind wir dann doch mit einem dezimierten Kader angereist. Die Devise des Ersatz-Coach war klar: „Gewinnen, auch wenn es nur mit einem Tor ist!“

Das Spiel war Anfangs bis zur 15. Minute relativ ausgeglichen ab dort gelang es uns einen 4 Tore Vorsprung heraus zu spielen, welcher Phasenweise auch auf bis zu 8 Tore erhöht wurde. Mit einem Spielstand von 11:17 haben wir uns in die Halbzeit verabschiedet. Der Coach war mit der bisherigen Leistung zufrieden. Die weitere Anweisung war, da weiter zu machen wo wir vor der Halbzeit aufgehört haben. Nach der Halbzeit ohne Seitenwechsel ging es direkt weiter mit einem Tor unsererseits. Wir konnten unseren Vorsprung bis zur 42.Minute wieder auf einen Stand von 14:23 ausbauen. Das Spiel der Hegauer wurde etwas härter und so hatten sie in der zweiten Halbzeit fünf 2-Minuten strafen auf ihrem Konto. Leider konnten wir die Überzahlphasen nicht für uns nutzen und so kamen die Hegauer dank eines 4 Tore Laufs nochmal ran. In der Endphase haben wir uns nochmal mobilisiert und konnten so den ersten Sieg mit einem Endstand von 22:30 mit nach Hause nehmen und die ersten 2 Punkte sichern. Vor der Heimfahrt haben wir noch einen zwischenstopp beim Haus zur goldenen Möwe gemacht.