Verdienter erster Heimsieg

Vergangenen Sonntag ging es für die A-Jugendlichen der Alemannia zum dritten Mal in dieser Runde vor heimischer Kulisse im Norden Freiburgs zur Sache. Nachdem die Heim-Bilanz mit einer ein-Tor-Niederlage und der Verletzung des Jung-Shooters Hannes Schnepf im ersten Spiel und einer deutlichen Niederlage gegen den Tabellenprimus aus Ostfildern im zweiten Spiel bis dato denkbar bitter ausgefallen war, wollte man nun im dritten Anlauf endlich den ersten Sieg am Sonntagnachmittag in der gut besuchten Jahnhalle einfahren.


Zu Gast was das bis dahin stark aufspielende „Team Stuttgart“, ein Talentförderverein bestehend aus sechs Vereinen und Spielgemeinschaften aus dem Großraum Stuttgarts und einem etwas sperrigen Namen. Die Gäste mussten nur im ersten Saisonspiel, ebenfalls gegen die Jugendhandball-Akademie aus Ostfildern, eine Niederlage hinnehmen, die folgenden vier Spiele wurden allesamt gewonnen. Angesichts der schwachen Zähringer Saisonbilanz von einem Sieg war dementsprechend im Vorfeld der Partie die Favoritenrolle klar verteilt. Dennoch mangelte es bei den Hausherren nicht an Zuversicht, hatte man doch fast alle der Niederlagen nur knapp verloren.

Das Spiel begann dann auch direkt ohne großes Abschnuppern, beide Teams zeigten vor allem ihre offensive Durchschlagskraft und so entwickelte sich zu Beginn der ersten Halbzeit ein torreiches Duell auf Augenhöhe, bei dem sich bis zum 6:6 nach zehn Minuten keine Mannschaft einen klaren Vorteil erarbeiten konnte. Danach drehten die Alemannen ein wenig auf und konnten sich auf 11:7 absetzen (15. Min.), doch genau so schnell war die Führung mit dem 11:11 in der 19. Minute die auch wieder Geschichte. Danach hatten beide Teams immer wieder gute Aktionen, mehr als zwei Tore konnte sich aber keine von beiden absetzen und so ging es mit einer knappen 16:17 Führung für die Gäste aus dem Schwabenland in die Halbzeit.

„Verdienter erster Heimsieg“ weiterlesen

Zähringer U 19 empfängt Spitzenteam aus Stuttgart

Mit dem Team Stuttgart kommt ein weiteres Spitzenteam in den Breisgau. Unterstützt von mehreren Vereinen in und um Stuttgart wurde dieser Verein gegründet, um im Jugendhandball gezielt Talente zu fördern. Dass dies gelingt zeigte schon das Qualifikationsturnier zur A-Jugend Bundesliga, bei dem die Stuttgarter die Zähringer Sieben besiegen konnten. Auch im bisherigen Saisonverlauf überzeugen die Schwaben und spielen vorne mit, was das aktuelle Punktekonto 18:2 belegt. Auf Zähringer Seite hofft man, dass man diese Partie möglichst offen gestalten und sich evtl. für eine gute Leistung belohnen kann.

Die Handballabteilung der Alemannia Zähringen freut sich auf diese Begegnung und lädt alle Handballbegeisterten ein.

Spielbeginn:    Sonntag, 27.11.2022       16 Uhr ​Jahnhalle Freiburg-Zähringen

Der Talentförderverein Stuttgart e.V. wurde bereits im Jahr 1997 gegründet und wird unterstützt von mehreren Vereinen in und um Stuttgart mit dem Ziel der Leistungsförderung im Jugendhandball

37 Auswärtstore reichen nicht

HSC/Oeffingen 2004 – TSV Alemannia Freiburg Zähringen 39 : 37

Auch bei der Spielgemeinschaft von Schmiden und Oeffingen, beides Ortsteile der Stadt Fellbach, kommt die junge Zähringer U19 nicht zu einem Sieg.

Fast fulminant starteten die Zähringer Jungs in die Partie. Trotz Verzicht auf sechs Spieler bestimmten sie die ersten 15 Minuten klar das Spielgeschehen und führten 6:11. Die nächste Phase war dann gekennzeichnet von mangelndem Abwehrverhalten und die Gastgeber drehten den Spieß um. Halbzeitstand 20:17 für die Schwaben.

„37 Auswärtstore reichen nicht“ weiterlesen

Zähringer U19 kann mit dem großen Favoriten eine Halbzeit mithalten

Der Beginn des Spiels verzögerte sich um eine halbe Stunde, da der Verband zum wiederholten Male in der höchsten Spielklasse seiner A-Jugend die SR-Ansetzung sauber löste. So musste eine interne Lösung gefunden werden und der Dank geht an Klaus Klingler, dass er sich bereit erklärte, das Spiel alleine zu leiten. 

Vor einem tollen Zähringer Publikum hatte die Mannschaft von den Fildern den besseren Start und führte bereits nach 3 Minuten mit 1:4. Dann ließ der Favorit einige Chancen aus, bei denen sich auch Nicolas Adler im Tor der Zähringer Jungs auszeichnete. Diese Schwächephase konnte die U19 in eine 8:7 Führung umwandeln.

„Zähringer U19 kann mit dem großen Favoriten eine Halbzeit mithalten“ weiterlesen

Der Tabellenführer von den Fildern gastiert in Freiburg Zähringen

Die U19 des TSV Alemannia Zähringen empfängt in der BWOL am kommenden Sonntag das bisher ungeschlagene Team der Jugendhandball-Akademie Neuhausen/Ostfildern. Die Gäste aus dem Schwäbischen sind wohl der heißeste Anwärter auf die Meisterschaft, was die bisherigen Spiele und das entsprechende Torverhältnis unterstreichen. Die Zähringer Jungs dagegen kamen im bisherigen Rundenverlauf, verletzungsbedingt, noch nicht ins Rollen und werden auch am Sonntag nicht vollzählig auflaufen können. Somit ist die Favoritenrolle klar verteilt und man darf gespannt sein wie sich die Zähringer den Zuschauern präsentieren werden. 

Die Handballabteilung der Alemannia Zähringen freut sich auf diese Begegnung und lädt alle Handballbegeisterten ein.

Spielbeginn: Sonntag, 13.11.2022 16 Uhr Jahnhalle Freiburg-Zähringen

Zähringer Sieg in Durlach überschattet von schwerer Verletzung

Turnerschaft Durlach – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 26:30

Das nach wie vor durch viele Verletzungen und Erkrankungen gebeutelte Team aus Zähringen fuhr bei fehlenden 5 Stammspielern und ergänzt mit Jungs aus der B-Jugend doch hoffnungsvoll nach Durlach, da Hannes Schnepf nach 6 wöchiger Verletzungspause wieder auflaufen und man so mit 2 Wechselspielern agieren konnte.

Doch bereits in der 5. Spielminute waren beide Teams geschockt. Bei einem Wurf von Carl Dreher (Rechtsaußen) aus dem TSV Team, verletzte sich dieser so schwer, dass er noch am Abend in Karlsruhe operiert werden musste. Auf diesem Weg die besten Genesungswünsche!

Es dauerte einige Zeit bis sich die Zähringer Jungsdanach wieder auf das Spiel fokussieren konnten. In einer engen Partie gelang es den Freiburgern jedoch sich in der 24. Minute mit 4 Toren abzusetzen.

„Zähringer Sieg in Durlach überschattet von schwerer Verletzung“ weiterlesen

Einbruch zu Beginn der 2. Halbzeit besiegelt Niederlage

Mit einem Mini-Aufgebot fuhr man nach Leutershausen an die Bergstraße. Mit Wintermantel (Feuerwehr), Dreher (Schule), Schnepf, Klingler, Peters, Meermann und Zoon (alle verletzt) fehlten doch einige Spieler. 

Aus der B-Jugend kamen mit Uchenna Obi, Ilian Schnee und Mael Boukari drei Jungs hinzu, wobei Obi ja schon fast zum Inventar gehört. 

Die Zähringer Rumpftruppe machte es mit einer defensiven 6:0 Abwehr der Heimmannschaft schwer und spielte in der ersten Halbzeit gut mit. Leutershausen wusste sich nicht anders zu Helfen, Oskar Trummer in Manndeckung zu nehmen, um zu Beginn mit den Jungs mithalten zu können.

„Einbruch zu Beginn der 2. Halbzeit besiegelt Niederlage“ weiterlesen