B1 ist wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen

Nach Individual- und Online-Training, Training in 2er-Gruppen, Training auf dem Sportplatz und dem Schlossberg, sind die Zähringer Jungs seit zwei Wochen wieder im Hallentraining.

Das Trainerduo Leif Harting und Eberhard Schnepf, der den scheidenden Trainer Gideon Goerdt ersetzt, geht gemeinsam mit den Jungs voller Tatendrang in die kommende Saison. Die Trainingsbeteiligung ist hoch, eigentlich lassen sich die Spieler zurzeit nur durch eine Corona-Impfung am Trainingsbetrieb stoppen. Im Juli stehen dann die ersten Trainingsspiele und Turniere an. Spieler und Trainer können es kaum erwarten, sich endlich mal wieder mit anderen Mannschaften zu messen. Jedoch ist noch etwas Geduld gefragt. 

Ziel der Mannschaft wird es sein, sich für die Meisterrunde der BWOL zu qualifizieren. Um diese zu erreichen, muss mindestens Platz 2 in der Vorrunde erkämpft werden. Der Modus der Vorrunde ist teilweise unklar, erwartet wird jedoch, dass diese ohne Rückspiele durchgeführt wird.

Gegner sind vor allem Mannschaften aus Südbaden, wobei die HG Müllheim-Neuenburg sowie die SG Köndringen-Teningen alte Bekannte darstellen. Dazu kommen noch der TuS Altenheim, TuS Schutterwald und HSG Hanauerland. Top-Favorit auf den ersten Platz ist sicher die U17 des nordbadischen Vertreters vom Bundesligisten der Rhein-Neckar-Löwen.

Aktuelles aus der Abteilung

Liebe Handballer und Handballerinnen, Eltern und Freunde des Handballs

Trotz Corona-Pandemie tut sich einiges bei uns in der Handballabteilung.
Die Mannschaften mit Kindern bis einschließlich 13 Jahre dürfen draußen auf dem Sportplatz der Alemannia wieder kontaktarm in Gruppen von max. 20 Kindern trainieren.
Aktuell gilt:

Kontaktarmer Gruppensport im Freien mit bis zu 20 Kindern bis einschließlich 13 Jahre ist erlaubt.
Die Benutzung der Umkleiden oder Aufenthaltsräume ist nicht gestattet.

Kinder, Trainer und Trainerinnen waren sichtlich begeistert, sich wieder beim Training treffen und austoben zu können. Dies sind natürlich nur erste kleine Schritte, aber in die richtige Richtung! An dieser Stelle ein Dankeschön an die Fußballabteilung, die uns dieses Training ermöglicht.

Über Änderungen der Trainingsmöglichkeiten werden wir informieren.

„Aktuelles aus der Abteilung“ weiterlesen

Der Osterhase war da!

Am ersten April war der Osterhase zu Besuch bei der E-Jugend und den Minis der TSV Alemannia Zähringen. Gemeinsam mit ihrem Team konnten die Kinder auf die Osterhasensuche gehen. So gab es kurz vor Ostern ein erstes Wiedersehen mit dem Team und die Kinder konnten bei strahlendem Wetter zusammen an der Aktion teilnehmen.

Für diese hatte der Osterhase auf dem Fußballgelände der TSV seine Ostertüten versteckt. Jedes Kind bekam eine Nummer und konnte seine/ ihre eigene Osternesttüte suchen. In den Tüten befanden sich auch kleine Osterhasenmaskottchen zum Basteln für Zuhause, welche uns zahlreich zugeschickt wurden. Vielen Dank an die Helfer*innen und Teilnehmer*innen. Wir hoffen uns bald wieder in der Halle treffen zu können.

Vorzeitiger Nikolaus für die B1

Da der Lockdown verlängert wurde, musste nach vier Wochen ein neuer Trainingsplan für die B1 her. Unter Zurhilfenahmen von Knecht Ruprecht (siehe Bild) wurden somit in der Jahnhalle die Hantelstangen individuell für jeden Spieler verpackt und der Nikolaus fuhr diese gemeinsam mit Knecht Ruprecht mit seinem Rentier-Schlitten an die Spieler aus.

In dieser Zeit stellte der andere Nikolaus (ja, es gibt zwei bei der B1) das Programm für die Jungs zusammen.  Hier nahm der Schlitten mit dem Programm den Weg durch Leitungen und Funkwellen. Auch die Eltern waren froh, dass ihre Jungs vom Nikolaus weiter körperlich beschäftigt werden, obwohl das keinen Ersatz für Handballtraining und Spiel darstellt. Der Nikolaus gab noch den Rat, das gute Essen während der Weihnachtszeit in Muckis umzuwandeln und nicht in einen “Ranzen”. Danke noch an Spielführer Knecht Ruprecht von beiden Nikoläusen für die Hilfe.

Spiel- und Trainingsbetrieb eingestellt

Liebe Spieler*innen, liebe Trainer*innen, liebe Eltern, nun hat die Politik Entscheidungen getroffen, die auch unseren Sport betreffen.

Der Trainings- und Spielbetrieb wird, so Stand der Entscheidung heute, bis Ende November eingestellt.

Diese Entscheidung wird in 14 Tagen überprüft und dann gibt es eventuell neue Informationen. 

D. h. für uns Handballer des TSV Alemannia Freiburg/Zähringen, dass wir ab dem 02.11.2020 keinen Trainingsbetrieb bis Ende November mehr anbieten können.Wir hoffen, dass sich die Situation bis dahin verbessert und wir wieder mit unserem Lieblingssport durchstarten können. 

Nun fallen für uns weitere Spieltage aus, die auch Teil unserer Finanzierung darstellen. Sie können uns aber helfen, indem Sie weiterhin Einkaufsbons von EDEKA Barwig (Zähringen und March) sammeln und viele Lose unserer tollen Tombola kaufen, die am 06.12.2020 ausgespielt wird. 
Halten Sie uns die Treue und bleiben Sie gesund. 
Ingrid Späth

Mit sechs Feldspielern unentschieden erreicht

HSG Oberer Hegau – TSV Alemannia Freiburg/ Zähringen 27:27

Moritz Bretz mit seinem Treffer zum 27:27 Endstand.

Am 24. Oktober 2020 spielte die B1 des TSV Alemannia Zähringen in Hegau gegen die B-Jugend des HSG Oberer Hegau.
In der ersten Halbzeit gingen die Hegauer schnell in Führung. Sie hatten eine starke Abwehr und einen schnellen Angriff mit vielen Spielzüge. Zur Halbzeitpause stand es dann 16:11 für Hegau. 
In der zweiten Halbzeit spielten wir deutlich konzentrierter. Durch einige Ballgewinne konnten wir den Vorsprung immer weiter verkleinern. In der 36. Spielminute kam es zum Ausgleich, doch dann wurde es erst richtig spannend. Bis zum Ende war das Spiel sehr ausgeglichen. Zwanzig Sekunden vor Spielende ging das Team aus Hegau nochmal in Führung. In der Schlusssekunde gab es noch einen Freiwurf für uns. Dieser wurde von Moritz Bretz direkt verhandelt, was spielentscheidend war. Der Endstand war 27:27.