C-Jugend qualifiziert sich für die Südbadenliga

Am Samstag, 14.05., fand die erste Runde für der Südbadenligaqualifikation des Bezirks Freiburg-Oberrhein in Teningen statt. Die Jungs des TSV hatten sich vorgenommen den Schwung aus der mehrwöchigen Vorbereitung auf die Qualifikation mitzunehmen und sich direkt in der ersten Runde zu qualifizieren.

So startete man mit Vollgas in das erste Spiel gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim. Durch eine aktive ballorientierte Abwehrarbeit und dem konsequenten Ausnutzen von Ballgewinnen zu Tempogegenstößen konnte man sich so bis zur Halbzeit auf 16:8 absetzen. In der zweiten Halbzeit wurde weiter mit viel Power gespielt und so gewann man am Ende deutlich mit 30:19.

„C-Jugend qualifiziert sich für die Südbadenliga“ weiterlesen

Nachsitzen in der Bundesligaqualifikation

Am Samstag kommt es zum kurzfristigen und überraschenden Aufeinandertreffen in der A-Jugend-Bundesligaqualifikation der Drittplatzierten aller Vorqualifikationsgruppen in Baden-Württemberg.

Austragungsort wird die Jahnhalle in Freiburg-Zähringen sein. Für das Turnier haben sich der TuS Schutterwald, die HABO Bottwar, der TSV Denkendorf und der Gastgeber, die Alemannia Freiburg-Zähringen vergangenes Wochenende qualifiziert.

Einen Favoriten auf den begehrten Platz vorher zu nennen, wird sicherlich schwierig. Der TUS Schutterwald, HABO und Denkendorf haben in der letzten Saison schon in der A-Jugend-Oberliga beachtliche Erfolge erzielt. Die junge Zähringer Mannschaft hinterließ in der B-Jugend-BWOL-Meisterrunde auch manche Duftmarken und schloss diese auf Platz 3 ab. Leider kommt nur er Erstplatzierte in die nächste Runde. Das ist hart, aber um einen der wenigen Bundesligaplätze erreichen zu können, muss man die Mannschaften hinter sich lassen, sonst reicht es sowieso nicht.

Die Zähringer U19 möchte am Samstag nach dem ernüchternden Turnier in Stuttgart seinen Zuschauern zeigen, dass sie besser Handball spielen können als zuletzt.

Ab 10:00 freuen sich die Zähringer Jungs auf die bekannt frenetische Stimmung in der Jahnhalle. Kommt vorbei und helft mit bei bei dem nächsten Schritt in Richtung JBLH.

Besser spät als nie…

Unter diesem Motto kann man die bisherige Saison der männlichen A Jugend der Zähringer Handballer sehr gut beschreiben. Nach einer souveränen aber zugegebenermaßen auch nicht sehr herausfordernden Qualifikation für die Südbadenliga startete die A Jugend gut mit zwei Siegen in die Runde. Der zweite davon gegen die HSG Dreiland gegen einen der beiden Hauptkonkurrenten um die beiden Plätze für das Final Four um die Südbadische Meisterschaft. In diesem trumpfte besonders Oskar Trummer auf und erzielte 15 Tore. Umso bemerkenswerter war diese Leistung im Nachhinein zu bewerten, da Oskar ab Mitte der ersten Halbzeit mit gebrochenem Finger spielte. Aufgrund dieser Verletzung fehlte er fehlte er uns allerdings in den nächsten vier Spielen. 

So kam es, dass beim Rückspiel gegen die HSG Oberer Hegau nach einem souveränen Hinspiel beim Rückspiel nur noch ein zugegeben sehr unglückliches Unentschieden raussprang und man außer dem Hinspiel gegen die HSG Konstanz 2 keine weiteren Punkte mehr für das Ziel Final Four sammeln konnte. Da Corona auch bei uns für Ausfälle sorgte, konnte leider in dieser Phase auch nicht die volle Unterstützung aus den B Jugenden genutzt werden. Die verblieben Jungs haben immer gekämpft bis zum Umfallen, allerdings hat es gegen den zweiten Meisterschaftskonkurrenten SG Hegau leider beide Male nicht gereicht, sodass man im direkten Duell von ebendieser SG Hegau und der HSG Dreiland auf Schützenhilfe der Bodenseejungs angewiesen war. Zu unserem Glück wurde sie uns geliefert und so kam es, dass wir am zweiten Aprilwochenende mit zwei Spielen noch das Ticket für das Final Four auf den letzten Drücker lösen konnten.

„Besser spät als nie…“ weiterlesen

Doppelspielwochenende für die D-Jugend

Am letzten Wochenende spielte die D-Jugend zwei Spiele. Zunächst empfing man am Samstag, 26.03., um 14 Uhr in der heimischen Jahnhalle den ESV Weil am Rhein zum Nachholspiel. Wir haben zwar deutlich verloren allerdings auch nicht schlecht gespielt. Manchmal zeigte man tolle Angriffe, bei denen man mit viel Tempo und Zug zum Tor den Ball gefangen hat und anschließend mithilfe von Lauf- und Passtäuschungen zu vielen Torgelegenheiten kam. Da wir jedoch viele Fehlwürfe und technische Fehler in unserem Spiel hatten verloren wir letzten Endes aufgrund vieleler Tempogegenstöße der Weiler deutlich mit 17:32. 

Am Sonntag, dem 27. März trafen wir uns vor der Sporthalle in Oberhausen, wo wir unser Auswärtsspiel beim TuS Oberhausen spielten. Zunächst wärmten wir uns auf und gingen dann in die Kabine, um unsere Strategie zu besprechen. Danach spielten wir noch ein kleines Spiel, um auch im Kopf fit zu sein. Dann ging es los. Am Anfang spielten wir sehr motiviert und gingen zur Halbzeit mit 12:8 in Führung. Die ersten zehn Minuten nach der Halbzeit spielten wir sehr unkonzentriert und gaben unsere Führung aus der Hand. Am Ende wurde es ziemlich knapp und wir schafften gerade noch so den Ausgleich. Das Endergebnis war dann 21:21. Wir freuten uns am Ende über das Ergebnis, obwohl es bei konstanterer Leistung vielleicht auch ein Sieg hätte sein können. Nächsten Sonntag werden wir gegen Lörrach unser Bestes geben.

A-Jugend verliert erneut gegen die SG Hegau

Am 13.03.2022 bestritten wir unser vorletztes Heimspiel gegen die SG Hegau. Genau einen Monat zuvor hatten wir unsere erste Niederlage in der Hauptrunde gegen eben die SG Hegau einstecken müssen. Dementsprechend hatten wir uns für das Rückspiel vor heimischen Publikum einiges vorgenommen.

In der 7. Spielminute schafften wir den einzigen Ausgleich zum 2:2, danach liefen wir ständig einem mehr oder weniger großen Rückstand hinterher. Einen überragenden Tag erwischte unser Torwart Tom Weppler. Insbesondere in der ersten Halbzeit ließ er die gegnerischen Angreifer verzweifeln und rettete zahlreiche todsichere Chancen. Ihm verdankten wir, dass es zur Pause „nur“ 14:18 stand.

„A-Jugend verliert erneut gegen die SG Hegau“ weiterlesen

Zweiter Heimsieg gegen Rielasingen/Gottmadingen

Am 12. März trafen wir, die männliche C-Jugend der Alemannia Zähringen, auf unseren Gegner Rielasingen/Gottmadingen. Das Hinspiel in Rielasingen verloren wir leider knapp mit 26:29, weswegen wir noch motivierter waren zu gewinnen.

Um 12:45 Uhr trafen wir uns in der Jahnhalle, um uns aufzuwärmen und um nochmals alles was wir uns für das Spiel vorgenommen hatten durchzugehen. Anfangs war es ein Spiel auf Augenhöhe und die beiden Teams schenkten sich nicht viel. Zur Halbzeit hin wurden wir jedoch unkonzentrierter und so gingen wir mit einem Spielstand von 13:16 in die Pause.

„Zweiter Heimsieg gegen Rielasingen/Gottmadingen“ weiterlesen

Zähringer U17 gewinnt in Pforzheim und verliert Moritz Bretz

Das letzte Auswärtsspiel in der B-Jugend-BWOL konnten die Zähringer Jungs mit 27:34 Auswärtssieg für sich entscheiden. Geprägt war das faire und gut geleitete Spiel durch die Verletzungen von Conrad Schmitt auf Pforzheimer und Moritz Bretz auf Freiburger Seite. 

Die Zähringer Jungs dominierten zu Beginn die Partie und führten in der 7. Minute 2:5. Dann waren jedoch die Gastgeber am Drücker und erzwangen beim 5:5 die erste Auszeit für Zähringen. Danach nahm die Mannschaft vom Trainergespann Harting/Schnepf das Heft wieder in die Hand. Zur Halbzeit stand ein beruhigendes 12:17 aus Zähringer Sicht zu buche.

„Zähringer U17 gewinnt in Pforzheim und verliert Moritz Bretz“ weiterlesen