Geldbeutel gefunden

Liebe Sportsfreunde,

am Samstag wurde in der Jahnhalle ein Geldbeutel gefunden. Vermutlich wurde der Geldbeutel während dem Spiel der mC-Jugend und der HSG Freiburg verloren.

Wer seinen Geldbeutel verloren hat, darf sich gerne an caro@handball-in-zaehringen.de wenden.

Liebe Grüße,
die Zähringer Handballer

Starke Mannschaftsleistung

Am Sonntagabend trafen sich die Damen I des TSV Alemannia Zähringen zu ihrem vorletzten Heimspiel in der Hinrunde. Diesmal sollte es gegen den direkten Tabellennachbarn des TV Herbolzheim gehen. Da es in den vergangenen Spielen immer wieder viel zu lange Schwächephasen gab, war die Vorgabe für diesen Abend klar. Man wollte als Team und in einer geschlossenen Mannschaftsleistung auftreten und dem heimischen Zuschauern zeigen, was in den Zähringerinnen steckt.
Vor einem tollen Publikum wurde die Partie wie immer pünktlich um 18:30 Uhr von dem Unparteiischen angepfiffen. „Starke Mannschaftsleistung“ weiterlesen

Einladung zur Weihnachtsfeier

Liebe Mitglieder, liebe Fans der Alemania,
am kommenden Samstag den 12.12. laden wir sie recht herzlich zu unserem letzten Heimspieltag in diesem Jahr in die Jahnhalle ein. Am Abend spielen die  ersten Damen- und Herrenmannschaft. Anpfiff ist um 18 bzw 20 Uhr.
Anschließend möchten wir das Jahr bei einer kleinen Weihnachtsfeier ausklingen lassen.
Für Ihr leibliches Wohl ist natürlich gesorgt. Ebenfalls wird es eine Cocktailbar geben, mit verschiedenen Drinks.
Wir freuen uns über Ihr zahlreiches Erscheinen die Zähringer Damen- und Herrenmannschaft.

Herren 2: Niederlage von letzter Woche wieder gut gemacht

Nach der unnötigen Niederlage von letzter Woche sollte unbedingt wieder ein Sieg her. Durch viele verletzungsbedingte Ausfälle wussten wir, dass das ein schweres Spiel werden wird. Aufgrund einer schlechten Anfangsphase lagen wir bereits nach 4 Minuten 4:1 hinten. Mitte der ersten Halbzeit haben wir dann endlich den Hebel umgelegt. Die Abwehr stand kompakter und im Angriff wurden bessere Chancen herausgespielt, sodass wir mit einer Führung von 8:11 in die Kabine gingen. Die Ansage in der Halbzeit war dann deutlich: bloß nicht überheblich werden und weiterhin eine gute Abwehr stellen. Das zeigte auch Wirkung und wir konnten uns nach 37 Minuten auf 9:15 absetzen. Die Konzentration konnten wir bis zum Ende hochhalten, sodass wir dann am Ende verdient mit 18:23 gewinnen konnten. Aufgrund des geschwächten Kaders kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Herzlich bedanken wollen wir uns noch bei unserer weiblichen A-Jugend, die uns vor Ort tatkräftig angefeuert hat. Am Sonntag, den 13.12. um 17:30 treffen wir dann im letzten Spiel dieses Jahres auf den TV Bötzingen.

Es spielten: Hendrik Dittmers, Jonas Thaller (2), Tim Vogt (5), Paul Neumann (4), Niklas Dold (2), Florian Henninger (5), Jan Ole Ackermann, Simon Brakowski (4), Vadim Aberut (1)

Deutliche Niederlage im SHV-Pokal-Halbfinale

Letzten Dienstag ging es mit einer weiteren Runde, diesmal dem Halbfinale, des SHV-Pokals weiter. Man traf, wie in den beiden Spielen zuvor auf einen höher spielenden Gegner, diesmal der BSV Phönix Sinzheim, einem Team aus dem oberen Tabellendrittel der Südbadenliga. Aufgrund der beiden Siege gegen die anderen klassenhöheren Teams hatte man durchaus berechtigt die Hoffnung auf eine erneute Überraschung.
„Deutliche Niederlage im SHV-Pokal-Halbfinale“ weiterlesen

mC – Ein verdienter Sieg

Alemannia Zähringne – SG Kenzingen-Herbolzheim 29:25

Ein verdienter Sieg haben unsere Jungs am vergangenen Wochenende gegen die SG Kenzingen-Herbolzheim verbuchen können.
Gegen den Tabellennachbarn wollte das Team unbedingt punkten.
Die erste Halbzeit begann leider nicht wie gehofft.
Abspracheprobleme in der Abwehr erleichterten dem Gegner das Spiel. So konnte die SG durch schön herausgespielte Torchancen gleich zu Beginn in Führung gehen. „mC – Ein verdienter Sieg“ weiterlesen

Unnötige Niederlage gegen direkten Konkurrenten

Vergangenen Sonntag trafen unsere Herren in der heimischen Jahnhalle auf die Sieben der HG Müllheim/Neuenburg, einen direkten Tabellennachbarn und damit Konkurrenten um den Aufstieg. Es ging auch darum, zu zeigen, dass man nicht nur im Pokal gegen Gegner auf Augenhöhe eine Chance hatte und diese Spiele auch souverän gewinnen kann. Nach zuletzt sechs Siegen in Folge ging man darum mit breiter Brust und Selbstvertrauen ins Spiel, auch wenn der Kader durch einige Verletzte doch auch empfindlich geschwächt war.
„Unnötige Niederlage gegen direkten Konkurrenten“ weiterlesen