SG Name steht fest!

Nach der Auszählung der abgegebenen Stimmzettel liegt nun auch das Endergebnis vor:

Handball Nord-West Freiburg  8 Stimmen, Handball 315°   keine Stimme, Handball-Union Freiburg   17 Stimmen und SG Phönix Freiburg    12 Stimmen. Damit hat sich neben der Eintracht auch die Alemannia mehrheitlich für den Namen Handball-Union Freiburg entschieden. Unter diesem Namen wird die Spielgemeinschaft Ende des Monats beim Verband gemeldet und in der kommenden Saison auf Punkte- und Torejagd gehen.

Die Abteilungsleitung bedankt sich recht herzlich für die rege Beteiligung!

Bittere Heimniederlage

Vergangenes Wochenende trafen die Jungs der Ersten im vorletzten Heimspiel der Saison auf die Reserve des Lokalrivalen aus der Stadtmitte, der HSG Freiburg. Das Hinspiel hatte man für sich entscheiden können, doch die Gäste hatten einen guten Lauf und kamen mit ordentlich Rückenwind in die Jahnhalle. Weiterer Grund warum man den vermeintlich schwächeren Gegner nicht unterschätzen sollte war die Tatsache, dass man nicht wirklich gut trainiert hatte die letzten Wochen und man auch in den letzten Spiele nicht gerade mit Glanzleistungen überzeugen konnte. „Bittere Heimniederlage“ weiterlesen

Showdown – der Zweite (und Letzte)

Die dritte Mannschaft aus Zähringen sichert sich den neunten Stern

TSV Alemannia Zähringen III – TUS Oberhausen III 14 : 12

von Ede

Es ist geschafft! Im entscheidenden Liga-Spiel gegen den Tabellenzweiten Oberhausen III gewann die Dritte wie vor Wochenfrist und sicherte sich somit die neunte Meisterschaft. Damit wird das letzte Spiel gegen Oberhausen II nur noch ein Schaulaufen. Die Bowling-Bahn zur Meisterschaftsfeier kann schon reserviert werden.

Bei schönstem Frühlingswetter kam Oberhausen III zur endgültigen Meisterschaftsentscheidung nach Zähringen in die Jahnhalle und behaupteten schon vor dem Spiel “insgesamt geschwächt” zu sein. Neben einigen Verletzten waren auch Spieler wegen Kommunionsverpflichtungen nicht anwesend. Die Dritte aus Zähringen ließ sich aber von solchem Geplänkel nicht beeindrucken, es war allen klar das Oberhausen die letzte Chance zur Meisterschaft nutzen würde und unbedingt gewinnen wollte. „Showdown – der Zweite (und Letzte)“ weiterlesen

Kampf bis zur letzten Sekunde verleihen den Zähringerinnen endlich mal wieder zwei Punkte 

von Lisa Deckert

Nachdem man in den letzten vier Spielen nichts Zählbares mit nach Zähringen nehmen konnte, ging es beim Heimspiel gegen die Freiburger TS 1844 zum nächsten Freiburg-Derby. Nachdem man sich im Hinspiel nach einer acht Tore Führung schlussendlich mit einem Unentschieden zufrieden geben musste, wollten die Alemannia Damen sich an diesem Sonntagabend endlich mal wieder selbst mit zwei Punkten belohnen. Auch konnten die Zähringerinnen nach Langem mal wieder mit einer vollen Bank auftreten.

Pünktlich um 18:30 Uhr wurde die Partie durch den Unparteiischen angepfiffen. Das erste Tor jedoch sollte auf das Konto der Gäste gehen. Die Abwehr der Hausherrinnen stand eigentlich sehr gut, jedoch gelang es den Gästen der FT immer wieder Tore zu schießen, indem diese einen geduldigen Angriff spielten und so die Zähringer Abwehr immer wieder zu Lücken zwang. So ging es von einem 2:6 über ein 6:7 bis zum Halbzeitstand von 7:10. „Kampf bis zur letzten Sekunde verleihen den Zähringerinnen endlich mal wieder zwei Punkte “ weiterlesen

Vier Spiele in Folge gute Mannschaftsleistung gezeigt dennoch nichts Zählbares erhalten

von Lisa Deckert

Nach dem sehr erfolgreichen Spiel gegen die SG Waldkirch/Denzlingen ging es zum nächsten Auswärtsspiel nach Teningen. Voll motiviert gingen die Zähringerinnen in das Spiel gegen den Tabellen Dritten. In der ersten Halbzeit konnte man auch durch eine kompakte Abwehr und guter Mannschaftsleistung souverän mithalten. In der zweiten Hälfte jedoch, machte sich die konditionelle Schwäche der Alemannia Damen bemerkbar und so verlor man dieses Spiel, trotz eines attraktiven Verlaufs und leider schlussendlich viel zu hoch mit 26:19. „Vier Spiele in Folge gute Mannschaftsleistung gezeigt dennoch nichts Zählbares erhalten“ weiterlesen

Herren 2 gewinnen gegen die March

von Nils Kornacker

Die Mannschaft, bis auf 2 Spieler aus den Jahrgängen 95-98 bestehend, wollte ihre klare körperliche Unterlegenheit mit Schnelligkeit und Spielwitz kompensieren. Die erste Halbzeit, in der die Alemannia lediglich von der 10-20 Minute ihre läuferische und technische Stärke in eine angemessene Anzahl von Toren ummünzen konnte, ging verdientermaßen unentschieden aus. Die Kontrahenten aus der Freiburger Umgebung waren der erwartet starke Gegner. Nach 15 Minuten hatten wir beim Stande von 9:5 zwar einen 4-Tore-Vorsprung herausgeworfen, bis zur Halbzeitpause kämpften und spielten sich die Marcher jedoch wieder heran. Es hatte sich eine sehr kampfbetonte jedoch niemals unfaire Begegnung entwickelt.
„Herren 2 gewinnen gegen die March“ weiterlesen

Herren II News

Kenzigen II : Zähringen II  32:32

Am Samstagnachmittag den 02.04 stand um 16 Uhr das entscheidende Spiel um den zweiten Tabellenplatz an. Der Gegner hieß Kenzingen II. Durch die zusätzlichen Spieler aus der 1. Mannschaft fuhr das Team aus Zähringen mit einem vollen Kader zum Auswärtsspiel. Schon im Hinspiel war es ein knapper Fight beider Mannschaften. Zähringen konnte dies mit drei Toren für sich entscheiden. 
Zähringen kam zu Beginn des Spiels gut in die Partie und führte so nach 7 Minuten mit 2:6. Nach anfänglichen Schwierigkeiten des Gegners fanden diese dann auch ins Spiel und verkürzten auf 10:11 (17:25min). Während des Spielverlaufs wurde schnell klar, dass beide Mannschaften Tabellennachbarn sind und der Sieger Chancen auf den Aufstieg hat. Dementsprechend war die Stimmung  auf dem Platz und der Bank aufgeheizt. Auch der Schiedsrichter bekam dies zu spüren und schaffte es leider nicht das Spiel in kontrollierte Bahnen zu bringen.
„Herren II News“ weiterlesen