D1-Jugend beim Sichtungsturnier

Vor etwa einem Jahr hatten wir unser erstes Sichtungsturnier und nun war es wieder so weit. Wir spielten in Heitersheim gegen Waldkirch. Wegen den Coronabedingungen gab es anders als letztes Jahr nur ein Spiel über zwei mal 30 Minuten. Leider waren wir nur zu siebt. Nachdem wir uns warm gemacht hatten, ging es los. So richtig konzentriert waren wir zunächst noch nicht und so stand es zur Halbzeit erst vier zu vier. Doch als die zweite Hälfte begann, wussten wir, was zu tun war und am Ende des Spiels stand es sechzehn zu sieben. Jetzt gilt es auf die Ergebnisse der Sichtung zu warten und im Training weiterhin an den Fehlern zu arbeiten.

Rückblick auf eine erfolgreiche Saison

Rückblick auf eine erfolgreiche Saison der mD-Jugend in der Saison 2019/2020 

Am Donnerstag den 12.03.2020 kam die einschneidende Information des SHV, welche sich auch bei uns sehr schnell verbreitete: 

Die Landesverbände in Baden, Bayern, Hessen, Pfalz, Saar, Rheinland, Rheinhessen, Südbaden und Württemberg sowie Handball Baden-Württemberg haben heute in den jeweiligen Gremien mit sofortiger Wirkung beschlossen:

Den Jugendspielbetrieb für die Saison 2019/2020 zu beenden (…)

Durch diese nachvollziehbare Entscheidung vom SHV müssen wir unseren Saison-Rückblick bereits ca. 3 Wochen früher schreiben als ursprünglich geplant. 

Angefangen hat die Saison Mitte April 2019 als Manuela und Caro die Mannschaft übernommen haben. Wir hatten damals nur eine sehr kurze Zeit die Mannschaft auf die Quali für die Bezirksklasse vorzubereiten, was auch nicht einfacher wurde, da alle Spieler bis auf 4 von der E-Jugend in die D-Jugend wechselten. Neben dem größeren Ball musste vor allem die neue Abwehrform innerhalb von wenigen Wochen eingeübt werden. 

„Rückblick auf eine erfolgreiche Saison“ weiterlesen

mD-Jugend startet in die Meisterrunde

Am Samstag den 01.02.2020 ging es für die männliche D-Jugend der Alemannia Zähringen zum ersten Spiel in der Meisterrunde nach Herbolzheim um dort gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim zu spielen. 

Die Vorrunde der Nord 2 Staffel absolvierten unsere Jungs bravourös mit 20:0 Punkten und einem Torverhältnis von 277:82 Toren, wobei von den 10 Spielen zwei nicht stattfanden, da die Gegner nicht angetreten sind und somit ein 0:0 Ergebnis als Wertung ins Torverhältnis eingeht. 

Das die SG Kenzingen/Herbolzheim im Vergleich zu den letzten Spielen unserer mD kein Selbstläufer werden wird war allen klar, so kam die SG aus der Vorrunde der Nord 1 Staffel mit nur zwei Minuspunkten in die Meisterrunde. 

Bei uns waren die Vorzeichen für das Spiel jedoch alles andere als optimal. Im Vergleich zu den letzten Spielen standen uns diesmal nicht alle Spieler zur Verfügung, da uns diverse Spieler für das Spiel absagten, darunter mehrere Leistungsträger. Leider sagte ein weiterer Leistungsträger unmittelbar vor dem Treffpunkt ebenfalls ab. Somit hatten wir inklusive 3 E-Jugendspieler nur einen Kader von 11 Spielern. 
Dazu kam, dass von den 11 Spielern vorher noch 4 Spieler Auswahltraining hatten.

„mD-Jugend startet in die Meisterrunde“ weiterlesen

Rückblick auf das Jahr 2019 der mD-Jugend

Leider verpasste die noch junge D-Jugend Mannschaft der Alemannia in der Qualifikation den Einzug in die Bezirksklasse. Nach den Spielen gegen Gundelfingen (29:22) und der SF Eintracht Freiburg (15:26) mussten wir noch das entscheidende Spiel gegen Ringsheim spielen, welches leider knapp mit 11:14 verloren. 

Im Rückblick muss man sagen, dass wir mit unserer jungen Mannschaft in der Qualifikation sehr starke Mannschaften erwischt haben. So sind unserer Quali-Gegner Ringsheim und SFE Freiburg aktuell Tabellen 1 bzw. 2 in der Bezirksklasse und Gundelfingen auf Platz 2 in der Kreisklasse Nord 2. 

Nach dem ersten Schock war das nächste Ziel klar: Meister der Kreisklasse Nord 2 werden um somit mit möglichst wenigen Minuspunkten in die Rückrunde zu gehen. Die Rückrunde wird gegen die besten/schlechtesten 3 Mannschaften der Kreisklasse Nord 1 gespielt. 

„Rückblick auf das Jahr 2019 der mD-Jugend“ weiterlesen

Nach den Sommerferien ist vor dem Sichtungsturnier

von Manuela Gonçalves

Nachdem die D-Jugend in diesem Jahr sich eine recht lange Trainingspause gegönnt hatte, gingen wir nach 4 Trainingseinheiten nach den Ferien etwas ungewiss nach Gundelfingen, um unsere Jungs beim Sichtungsturnier zu präsentieren. Das Trainerinnengespann sah dem Turnier entspannt entgegen, schließlich konnte man mit einer vollen Bank aufwarten.
Die letzten Trainingseinheiten mit dem Focus auf die Abwehr machten sich im ersten Spiel gegen unseren Ligakonkurrenten und Gastgeber, dem TV Gundelfingen bemerkbar. Doch möchten wir die Leistung unsere Hintermänner (Nikita und Alex) nicht schmälern. Beide Jungs konnten ihre erworbenen Skills, aus den unzähligen Trainingseinheiten mit unserem Torwarttrainer Markus, zeigen und hielten einige schwierige Bälle. So gewannen die Jungs dieses Spiel mit einem Tor.
Unseren zweiten Gegner waren die Löwen aus Heitersheim, die diese Saison mit 2 Mannschaften antreten. Uns wurde die erste Mannschaft, die in der Bezirksklasse spielen wird, zu gelost. Doch die Zähringer Jungs waren motiviert und wollten zeigen, dass sie einen schönen Handball spielen können und wollten sich nicht von vornherein geschlagen geben. In der Abwehr wurde gut und gemeinsam verteidigt und im Angriff spielten die Jungs schöne Chancen heraus. So gewannen wir auch dieses Spiel. 

Das Trainerinnengespann möchte sich an dieser Stelle recht herzlich bei den mit gefahrenen Fans bedanken.

Es bleibt doch noch zu sagen, dass das Trainerinnengespann stolz auf jeden einzelnen der
Mannschaft ist, denn sie machen alle ihre Fortschritte und eine Sichtung sagt nichts über den Spielcharakter einer Mannschaft aus.

Erfreulich ist, dass es wieder 7 Spieler in das Fördertraining geschafft haben. Wir dürfen folgenden Spielern gratulieren: Henry, Niklas, Justus, Julius, Moritz Le., Nikita, Karl

Für die Alemannia spielten: Nikita (Tor), Alex (Tor), Noah (Tor/Feld), Moritz Le., Mattis, Kai, Alan,
Moritz La., Niklas, Justus, Karl, Julius und Henry.

Kleiner Saisonrückblick

Es stehen zwar noch zwei Spiele aus, trotzdem möchte ich in der letzten Ausgabe des Handball-Express kurz auf die (fast) vergangene Saison zurückblicken. Aus sportlicher Sicht sind wir mit dem Verlauf sehr zufrieden, auch wenn der Blick auf einzelne Ergebnisse vielleicht etwas anderes vermuten lässt. Um das richtig einordnen zu können, muss man sehen an welchem Punkt wir im September gestartet sind. Die D-Jugend der vorhergehenden Spielzeit hatte einen der hinteren Plätze der Bezirksklasse belegt. 4 Mädchen dieser Mannschaft haben den Verein verlassen. Darunter die Torhüterin, sowie die Spielerinnen, die mehr als 90 % aller Tore erzielt haben. Ergänzt wurde die Mannschaft durch Mädchen aus der E-Jugend. Starten wollten wir in der Kreisklasse, doch da diese nicht zustande kam, mussten wir in der Bezirksklasse antreten und uns mit Teams messen, die eigentlich in einer anderen Liga hätten spielen sollen. Trotzdem ist es uns gelungen eine Mannschaft zu bilden, in der alle Spielerinnen mit ihren Stärken und Schwächen akzeptiert werden, sich niemand von Niederlagen entmutigen lässt und die alle Spiele gegen Mannschaften unseres Leistungsniveaus gewinnen konnte. Die einzelnen Mädchen haben sich sportlich weiterentwickelt. Die Trainingsbeteiligung war durchgehend hoch. Die “Großen” haben, wie wir es uns erhofft hatten, Vertrauen in ihr eigenes Können entwickelt und führten die Mannschaft selbstbewusst aufs Feld. Die “Kleinen” haben den Sprung in die D-Jugend geschafft. Sie konnten sich immer wieder in die Torschützenlisten eintragen und sind bereit, im nächsten Jahr, Verantwortung zu übernehmen. Eröffnet hatten wir die Saison mit einem Hüttenaufenthalt in Rötenbach, der uns allen viel Spaß gemacht und die Mädchen enger zusammengebracht hat. Genauso werden wir die Spielzeit mit einer Übernachtung in Titisee, vor unserem letzten Spiel, abschließen. Für uns Trainer war es eine Freude mit dieser Mannschaft zu trainieren. Unsere Abgänge in die C-Jugend werden wir jedoch sicher sehr vermissen!

Carsten Reich
Trainer wD