Auf ins Unbekannte!

Auftakt nach Maß der TSV Alemannia Zähringen Damen 2.

Das Team um Trainerin Manu Goncalves und Trainer Christoph Gehring starten mit einer überzeugenden Leistung. Trotz der durch Corona verursachten Widrigkeiten in der Vorbereitung, gelang es allen voran Trainerin Manu, eine neue Mannschaft zu Formen und voranzubringen. Was sich im Verlauf des Spiels widerspiegelte.

Die neu gegründete Damen Mannschaft der Alemannia, einer Mischung bestehend aus neuen und altbekannten Gesichtern in Zähringen, gelang der erste Treffer der Partie, gegen die ebenfalls neu formierte SG Herbolzheim/Emmendingen. Nach dem anschließend 1:2 Rückstand besann sich die Mannschaft auf ihre Stärken. Angriff für Angriff erarbeitete sich das Team Torchancen und war dabei noch 9 weitere Male erfolgreich. Bis zur Halbzeit lies die Verteidigung der Alemannia nur noch ein Tor zu, besonders ist hier die Leistung von Torhüterin Caro Klose hervorzuheben. 

Somit ging die Alemannia verdient mit 10:3 in die Halbzeitpause.

„Auf ins Unbekannte!“ weiterlesen

Zähringer Damen 1 starten mit einem Heimsieg in die neue Saison 20/21

Nachdem die Saison 19/20 aufgrund der Coronapandemie abgebrochen wurde, folgte eine lange Zeit ohne den allseits beliebten Sport. Anfang Juni konnte dann mit der „Vorbereitung“ begonnen werden. Hierbei wurde anfänglich die Kraft und Ausdauer wieder auf Vordermann gebracht, um den Ansprüchen der Landesliga gerecht zu werden. 

Dabei musste man sich den strengen Corona-Regeln fügen und die Trainingseinheiten anpassen. Die erforderlichen Krafteinheiten wurden im Homeoffice mittels Zoom-Meetings abgehalten.

Mit fortlaufender Zeit wurden auch die Coronaregeln gelockert und man konnte wieder in die Halle und endlich wieder den Ball in die Hand nehmen und sich umfänglich auf die anstehende Saison vorbereiten.

Am 11.10.20 war es dann endlich soweit und man konnte vor heimischer Kulisse gegen die Damen der SG Waldkirch/Denzlingen antreten.

„Zähringer Damen 1 starten mit einem Heimsieg in die neue Saison 20/21“ weiterlesen

Neustrukturierung nach Corona

Die Damen starten in die Saison

Nachdem Mitte März die komplette Saison der Landesliga Süd Damen abgebrochen wurde und hiermit eingehend auch der gesamte Trainingsbetrieb eingestellt wurde, stand den Alemannia Damen erst einmal eine handballfreie Zeit bevor. 

Daher begannen die Zähringerinnen sich alleine fit zu halten, indem man in seiner Freizeit den verschiedensten Aktivitäten nach ging. Hierzu zählten Fahrradfahren, Inlinerfahren, Joggen, Wandern und natürlich Fitness in den eigenen vier Wänden.

„Neustrukturierung nach Corona“ weiterlesen

Wir präsentieren, exklusiv und vor Saisonstart…

…die neue Damen 2 des TSV Alemannia Zähringen!!!

Unter dem Trainer Gespann Manu Gonçalves und Christoph Freezy Gehring entsteht seit drei Wochen eine komplett neue Mannschaft, die ab Oktober in der Kreisklasse antreten wird. Die Damen 2 formiert sich langsam zu einem bunt durchgemischten Haufen, der nicht nur menschlich herausragend ist, sondern auch spielerisch einiges zu bieten hat. Von talentierten B-Jugend Spielerinnen bis hin zu motivierten Quereinsteigern und erfahren Spielerinnen haben wir alles aufgeboten.

Zu unseren Küken der Mannschaft gehören Lucija Tomic, Michelle Wildmann und Simona Simijonova die das erste mal im aktiven Bereich mit trainieren und sich hier stetig weiterentwickeln. Auch neu dazugekommen ist Katharina Ströhm besser bekannt als Ströhmi, die neu zu uns gewechselt ist. Und auch Alba Collado-Rodriguez und Marie Simon gehören zu den neuen Gesichtern im Verein. Aber die Mannschaft besteht nicht nur aus Neuzugängen, auch allseits bereits bekannte Spielerinnen sind hier vertreten.

„Wir präsentieren, exklusiv und vor Saisonstart…“ weiterlesen

Kein Erfolg im Derbyspiel

Am Samstagabend ging es für die Alemannia Damen zum Derby gegen den ESV Freiburg. Die ESV Damen stehen als renommierte Landesligamannschaft momentan auf einem sehr guten vierten Platz, wohingegen die Zähringerinnen sich auf dem vorletzten Tabellenplatz vorfinden. Nichtsdestotrotz wollte man sich an diesem Abend nicht von den Tabellenplätzen beeinflussen lassen und einen guten Handball auf das Pakett legen. Beim Hinspiel mussten sich die TSV Damen noch mit 10 Toren Unterschied geschlagen wollte man sich heute doch besser präsentieren.

Pünktlich um 19.30 Uhr wurde die Partie angepfiffen. Großen Dank an dieser Stelle an Manu, die sich spontan an den Zeitnehmertisch setzte und so einen zeitnahen Beginn erst möglich machte!

Zunächst gestaltet sich ein schönes und ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften konnten sich in den ersten zehn Minuten nicht absetzten und so stand es 6:6. Dann allerdings brachen die Zähringerinnen ein und der ESV nutze jede seiner Chancen in den nächsten acht Minuten gnadenlos und führte so 9:6. Nach einer Auszeit aus Sicht der Alemannia besann man sich dann aber auf die anfangs gezeigte Leistung und schaffte es bis zum Halbzeitpfiff wieder auf 12:11 heran zu kommen.

„Kein Erfolg im Derbyspiel“ weiterlesen

Spiel im Tabellenkeller für sich entschieden

Zur ungewohnten Zeit am Samstagabend traten die Alemannia Damen gegen den Tabellenvorletzten den TV Engen an. Beim Hinspiel musste man sich denkbar knapp mit einem Tor Unterschied geschlagen geben. Nun wollte man sich für diese Niederlage revanchieren und mit zwei Punkten in der Tasche endlich die rote Laterne auf dem letzten Platz an Engen abgeben. So startete man voll motiviert und hart umkämpft in die Partie. In der Abwehr fand man zur gewohnten Härte und machte es den Gästen möglichst schwer auf das Tor der Hausherrinnen zu gelangen. Mit den heimischen Fans im Rücken gelangten die Zähringerinnen immer wieder zu schön herausgespielten Toren. Dennoch gelang es keiner der beiden Mannschaften sich merklich abzusetzen und so konnten die Alemannia Damen sich mit einem dünnen Vorsprung von zwei Toren beim Stand von 11:9 zum Pausentee in die Kabine verabschieden.

„Spiel im Tabellenkeller für sich entschieden“ weiterlesen