Handballjugend der Alemannia zu Gast bei der 2. Liga in Konstanz

Am 03.03.18 fuhr die Handballjugend des TSV Alemannia Zähringen zum Spiel der 2. Liga HSG Konstanz gegen EHV Aue. Das Spiel versprach spannend zu werden, da beide Mannschaften sich in der Nähe der Abstiegsplätze befanden und sich hier Luft verschaffen wollten.
Zuerst fuhr der Bus allerdings nach Radolfzell, wo die mJC1 noch ein Rundenspiel gegen den Tabellenzweiten der Südbadenliga zu absolvieren hatte. Hier galt es sich so gut wie möglich zu präsentieren, da man leider auf beide Torhüter wegen Verletzungen verzichten musste. Da ein großer Fanblock, dank großem Bus, mitgekommen war, wollte man eine gute Vorstellung abgeben.

Die Enttäuschung war groß, als es der Mannschaft zu keinem Zeitpunkt gelang ihr Können auf die Platte zu bringen. Zu groß war der Respekt vor dem Gegner und zu groß die Anzahl der individuellen Fehler. So fuhren alle mit einer 35:18 Schlappe im Gepäck weiter nach Konstanz.
Die Stimmung im Bus erholte sich schnell und alle kamen bestens gelaunt in Konstanz an. Auf diesem Weg einen herzlichen Dank an die HSG Konstanz die allen Jugendlichen Handballern freien Eintritt gewährte! Das war eine tolle Aktion:)
In voller Halle erlebten alle ein hervorragendes Spiel der HSG die nach enger ersten Halbezeit im zweiten Durchgang das Spiel klar für sich entscheiden konnte. Die Stimmung war klasse und zum Abschluss machten die HSG-Spieler noch ein Abschlussbild mit unseren Jungs die auch fleißig Autogramme sammelten.
Kurz nach 22 Uhr fuhren wir wieder mit dem Bus Richtung Freiburg. Die Jungs waren immer noch fit und hatten während der Fahrt, mit entsprechender „musikalischer Begleitung“ ziemlich viel Spaß. Um Mitternacht waren wir wieder an der Jahnhalle und die Eltern konnten, die nun doch müden Ausflügler, in Empfang nehmen.
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Fa. Offensiv Sport, die den Ausflug mit dem Bus gesponsert hat. Dies war für alle wieder ein tolles Event.

Ingrid Späth