19Okt/17

​Auswärtssieg gegen Landesligaabsteiger 

Am vergangenen Samstag bei schönstem Herbstwetter traten die Damen aus Zähringen die Auswärtsfahrt nach Schopfheim an. Die Damen aus Schopfheim hatten ihre ersten zwei Spiele in dieser noch jungen Saison bereits jeweils nur mit einem Tor verloren und waren dementsprechend motiviert endlich ihre ersten zwei Punkte in ihrer Halle zu behalten. Nach einer ziemlich kurzen Aufwärmphase konnte das Spiel mit kurzer Verzögerung angepfiffen werden. Mella war an diesem Samstagabend als Interimstrainerin eingesetzt und hatte von Anfang an ihre Mädels im Griff. Klare Ansage seitens der Trainerin war, dass man mit viel Geduld und Cleverness spielen sollte. Die Abwehr der Damen aus Zähringen stand gut, allerdings vergab man vorne die ein oder andere klare Torchance. So musste man bereits nach 20 einen Viertorerückstand bei einem Stand von 7:3 hinnehmen. Allerding konnte man sich in den letzten 10 Minuten nochmal auf zwei Tore herankämpfen, aber musste bis zur Halbzeit auch nochmals zwei Gegentreffer einstecken und ging so mit einem Stand von 10:6 in die Kabine.
Trainerin Mella war im Großen und Ganzen zufrieden mit der Leistung ihrer Mädels. Das größte Problem an diesem Abend stellten sich die Zähringerinnen selbst, indem sie 100%ige Torchancen nicht zu einem Treffer verwandelten. Das sollte man in der zweiten Hälfte ändern und dann sollte einem Sieg nichts im Wege stehen. 

Wie beflügelt arbeitete man sich langsam aber sicher nach vorne und konnte bereits nach 15 in Hälfte zwei einen Gleichstand von 12:12 herausspielen. Ganz wichtig in dieser Phase war hierbei Pauline Harder im Tor, die ein wahnsinniger Rückhalt war, immer wieder durch ihre Paraden glänzte und die Alemannia Damen im Spiel hielt.  So gelang es weiterhin mit einem super Zusammenspiel und einer klassen Mannschaftsleistung über ein 15:17 bis zum Endstand von 17:19 sich abzusetzen und die ersten Punkte dieses Jahr auf dem Konto der Zähringerinnen verbuchen zu können. 
Es spielten: Pauline Harder, Elina Karolina Buchholz; Anna Hofmann, Charlotte Häfele, Meike Brielmann, Lisa Faist (1), Annika Deckert (3), Anika Plötze, Mona Krebs (1), Jana Knupfer (2), Lisa Deckert (10/2), Sabine Gröll (2). 

05Okt/17

Damen: Erstes Spiel, erste Niederlage

Nach der geglückten Generalprobe am vergangenen Samstag im Pokalspiel gegen die Damen der Eintracht Freiburg, welches man nach 70 Minuten mit einem Endergebnis von 26:29 für sich entscheiden konnte, wollte man diesen Aufwind
natürlich auch mit in das erste Punktspiel der Saison nehmen. Somit ging es am Sonntagnachmittag zum ersten Heimspiel gegen die hoch gehandelten Titelaspiranten, gegen die Damen der SG Waldkirch/Denzlingen. Ohne Meike Brielmann, Anika Plötze und Melanie Kögel konnten die Zähringerinnen trotzdem aus den vollen schöpfen und mit 14 Frauen auf dem Spielberichtsbogen in die erste Partie starten. Dennoch war von vorne herein klar, dass ein wichtiger Teil, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff fehlen würde. Nichts desto trotz wollte man vor heimischem Publikum alles geben und den ersten Sieg auf dem Pluskonto verbuchen. Zudem wurden die Damen I durch „Stupfer“ von der Trainerbank aus unterstützt, der ersatzweise eingesprungen war. Weiterlesen

20Sep/17

Vorbereitung der Damen

Nachdem am 13. Juni bei der Mannschaftsbesprechung in der Jahnhalle alle Spielerinnen den Trainingsplan für die Vorbereitung erhalten hatten, starteten wir am 20. Juni auch schon mit der ersten Laufeinheit durch den Wald sowie anschließendem Krafttraining in der Halle.
Der Vorbereitungsplan bestand aber nicht nur aus 2x Wöchentlichen Laufeinheiten und Hallentraining. Mit Run & Bike und Schwimmen gestaltete sich die Vorbereitung auch sehr abwechslungsreich.

Trainingsspiele, wo alles geübte der Trainingseinheiten umgesetzt werden konnte, waren auch organisiert.

Das war zum einen ein Auswärtsspiel in der Wentzingerhalle gegen den Südbadenliga Absteiger der Sportfreunde Eintracht Freiburg.
Sowie auch das Rückspiel gegen die SFE in der Jahnhalle.
Dann das Auswärtsspiel gegen die March sowie das Heimspiel gegen die HSG Ortenau in der Jahnhalle, nach unserem ersten Trainingswochenende.
Das erste Trainingswochenende fand am 5. & 6. August statt. Dadurch dass wir an diesem Wochenende aus 2 ganzen Mannschaften bestanden + 3 Torhüter, konnte man an diesem Wochenende richtig Gas geben. Weiterlesen

27Mrz/17

Überraschungssieg

Am Sonntagabend wurde es den Alemannia Damen einmal mehr zuteil, die letzte Partie am Heimspielltag zu haben.  An diesem Abend sollte es im Freiburg Derby gegen die Reserve der Eintracht gehen. Im Hinspiel musste man sich gegen den momentanen Platz vier der Bezirksklasse mit sechs Toren geschlagen geben. Daher wollte man alles dran geben dieses mal beide Punkte in Zähringen zu halten. Bei gut gefüllter Halle und zahlreichen Alemannia Fans, wurde die Partie durch die beiden Unparteiischen angepfiffen. Das erste Tor an diesem Abend ging auf das Konto der Zähringerinnen. Eine bombastische Abwehr und sauber gespielte Angriffe führten nach knapp 17 Minuten zu einer 5-Tore-Führung beim Stand von 8:3. So ging es über ein 12:9 bis man sich mit einem 15:10 in die Kabine verabschieden konnte. 

Die beiden Trainer Vural und Fabian hatten  nicht viel an der Spielweise ihrer Mädels auszusetzen. Die Abwehr der Zähringerinnen stand furchteinflößend gut, so dass die Eintracht  kaum ein Mittel gegen diese fand. Hier lautete die Devise, die nächsten 30 Minuten genauso weiter zu kämpfen und Trainer Vural forderte von jeder Spielerin 120% für die kommende zweite Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit kassierten die Alemannia Damen aber zunächst drei Tore in Folge. Beim Stand von 15:13 jedoch drehten die Zähringerinnen wieder auf und fanden zu ihrer Stärke der ersten Hälfte zurück. So konnte man erneut mit einem geduldigen Angriff ein ums andere Tor vorlegen und so stand es nach 43 Minuten 21:15. Eine unglaubliche Konzentration und eine geschlossene Mannschaftsleistung führte dann schlussendlich zu einem verdienten Sieg von 25:20.
Riesigen Freude an diesem tollen Sieg und auch ein kleines Geburtstagsgeschenk, dass man Anke zum 18. Ehrentag verschaffen  konnte, ließen die Mädels der Damen I zum Ende hin strahlen.

Vielen Dank an alle Fans die diesen Sonntagabend in der Halle verbracht und die Zähringerinnen tatkräftig von der Tribüne aus unterstützten.

Es spielten: Carola Klose, Elina Buchholz; Stefanie Eichner (5), Anna Hofmann (4/3), Milena Deckert (3/1), Monja Stahlberger, Sarah Blasek, Selina Müller, Anja Krepper,  Anika Plätze  (2), Sabine Kehrer, Lisa Deckert (9/1), Meike Brielmann (2)

10Feb/17

Freiburg-Derby gegen St. Georgen verloren

Am Samstagabend ging es für die Damen aus Zähringen zum Freiburg Derby in der heimischen Jahnhalle gegen die Damen des TV St. Georgen. Trainer Vural und Co Trainer Fabian und auch die Zähringerinnen selbst wollten ihre Siegesserie aus dem Jahr 2017 fortsetzten und erneut zwei wichtige Punkte auf das Konto der Alemannia Damen verbuchen.

Pünktlich um 18:00 Uhr wurde das Spiel durch den Unparteiischen angepfiffen. Von Anfang an war das Spielhart umkämpft. Zunächst gelang es den Zähringerinnen auch in der Abwehr gut zu verteidigen und den einen oder anderen Ball dort zu gewinnen. Leider konnten die Damen der Alemannia oftmals den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen, da die Torhüterin aus St. Georgen an diesem Abend sehr gut aufgelegt war. Nach 12 Minuten stand es 4:4. Und nach weiteren 10 Minuten 7:8. In diesem Derby wollte keine der beiden Mannschaften die Punkte liegen lassen und so kämpften sich die Zähringerinnen bis zur Halbzeitpause zu einem 9:11. Weiterlesen

01Feb/17

Zweites starkes Spiel der Damen in Folge

Am Samstagnachmittag zur ungewohnten Zeit um 15.30 Uhr traten die Alemannia Damen bei den Gastgeberinnen der SG Köndringen/Teningen an. Die Zähringerinnen hatten die Woche davor gut trainiert, um den zweiten Sieg im Jahr 2017 einzufahren und zwei weitere wichtige Punkte einzusammeln. Wichtig für dieses Spiel war vor allem eine geschlossene Mannschaftleistung an den Tag zu legen und in der Abwehr 120% zu geben.

Pünktlich wurde die Partie durch den Unparteiischen angepfiffen. Das Spiel gestaltete sich zunächst sehr ausgeglichen. Die Damen der Alemannia kämpften als Team zusammen. Die Abwehr an diesem Nachmittag stand ausgesprochen gut und auch im Angriff gelangen viele schöne Tore. Die offensive Abwehr der Gastgeberinnen lag der Damen I und so konnte der Ball eins ums andere Mal im Netz der Köndringerinnen versenkt werden. Anfangs schenkten sich die beiden Mannschaften nichts und so ging es über ein 4:4 zum 8:8. Es war zunächst eine Partie auf Augenhöhe. Dann jedoch konnten sich die Alemannia Damen auf ein 9:12 absetzen. Kurz vor der Halbzeit jedoch bekamen die Zähringerinnen gleich zwei Zeitstrafen gegen sich und mussten so in doppelter Unterzahl spielen. Trotz allem konnte man einen Vorsprung von 12:13 in die Kabine retten.   Weiterlesen

17Jan/17

Erfolgreicher Start ins Jahr 2017

Nachdem aus handballerischen Sicht das Jahr 2016 eher mäßig zu Ende ging, legte man an diesem Samstag eine schöne Partie auf das Parkett der Zähringer Jahnhalle.

Zum einzigen Spiel an diesem Abend erschienen trotz allem ein paar zahlreiche Fans der Alemannia Damen. Der Gegner an diesem Tag waren die Damen aus Bad Säckingen.

Pünktlich um 18:00 Uhr pfiff der Unparteiische das letzte Spiel für Alina Kleih, die uns leider ins Ausland verlässt, an. Gleich zu Beginn spielten die Zähringerinnen eine klare Linie im Angriff. Und die Abwehr an diesem Abend stand wie eine Mauer. Man gab den Gästen aus Bad Säckingen kaum Gelegenheit auf das Tor zu werfen und sollte dies doch mal der Fall gewesen sein, so stand eine starke Sarah Blasek an diesem Abend zwischen den Pfosten der Zähringerinnen.

In der 17. Minute stand es bereits 8:1 für die Hausherrinnen. Angespornt von viel Kampfgeist und Siegeswillen, spielte die Zähringerinnen weiterhin konsequent und konzentriert und so ging man über einen Stand von 11:4 bis zum Halbzeitstand von 13:6. Weiterlesen