Beim Tabellenführer nichts zu holen

Am Samstagabend ging es für die Alemannia Damen zum letzten Auswärtsspiel diesen Kalenderjahres. Es sollte keine leichte Aufgabe an diesem Abend werden, da es gegen den momentanen Tabellenführer der SG Köndringen/Teningen ging, welcher bislang noch keine Minuspunkte diese Saison einfahren musste. Dementsprechend gewillt dies zu ändern, fuhren die Zähringerinnen nach Teningen. Zudem wollte man Geburtstagskind Meike eine tolles Geschenk bereiten und war dadurch doppelt motiviert.
Pünktlich vor doch recht gut gefüllter Halle begann das Spiel auf Augenhöhe. Eine recht solide Abwehrleistung wurde durch die Gäste der Alemannia auf das Parkett gelegt. Leider wurden im Angriff immer wieder Chancen liegen gelassen und auch die Torfrau immer wieder abgeworfen, so dass die Zähringerinnen es nicht schafften, sich abzusetzen. So ging es über einen Stand von 4:4 über ein 10:7 bis die TSV Damen sich noch einmal aufraffen und ein 11:11 zur Halbzeit erspielen konnten.
Auch die Trainer Knupfer/Matlok machten ihren Mädels in der Kabine klar, dass man heute durchaus etwas zählbares mit nach Zähringen nehmen könne, allerding müsse man hierzu die Chancen im Angriff konsequenter nutzen und beim Abschluss mehr auf die gegnerische Torhüterin achten. Mit der Abwehr waren die Trainer weitestgehend zufrieden. Also machten sich die Zähringerinnen auf, die kommenden 30 Minuten zu kämpfen und so einen Sieg einzufahren. “Beim Tabellenführer nichts zu holen” weiterlesen

Hochmut kommt vor dem Fall 

Am Sonntagnachmittag ging es für die Alemannia Damen nach dem punktlosen Spiel gegen Schopfheim zum vorletzten Heimspiel diesen Jahres gegen Maulburg/Steinen. Die Mädels der SG kannten die Damen 1 bereits aus dem Pokalspiel welches im Sommer stattfand und was man erst in der Verlängerung für dich entscheiden konnte. Die Damen der SG Maulburg/Steinen  befanden sich vor dem Spiel noch auf dem Tabellenplatz drei und die Zähringerinnen wollten alles daran setzen, wie auch schon beim Pokalspiel, als Siegerinnen vom Platz zu gehen. Trotz des zeitgleichen Spiels der HUF in der Wentzingerhalle, hatten sich doch einige Fans der Alemannia Damen in der Jahnhalle eingefunden.

Pünktlich um 16.30 Uhr wurde die Partie durch die beiden Unparteiischen Gebele/Widmann angepfiffen. Die ersten beiden Tore des Spiels gingen auf das Konto der Gäste. Die Hausherrinnen allerdings ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und so konnte man nach 10 Minuten mit 6:4 in Führung gehen. Aber auch die Damen der SG waren mit großem Siegeswillen angereist und so ging es anschließend hin und her und es gelang nach einem verwandelten Siebenmeter Ende der ersten Halbzeit durch Anna Hofmann den Zähringerinnen zumindest mit einem Tor Vorsprung in die Pause zu gehen.  “Hochmut kommt vor dem Fall “ weiterlesen

Deutlicher Heimsieg der Damen

Das letzte Spiel an diesem Heimspielwochenende durften die Damen 1 gegen die Gäste der SG Markgräflerland bestreiten. Gegen die Gäste durfte man bereits im Sommer ein Trainingsspiel absolvieren, welches die Zähringerinnen deutlich für sich entscheiden konnten. Auch heute wollte  man als Sieger vom Platz gehen und mit zwei weiteren wichtigen Punkten einen Platz in der Tabelle nach oben rutschen zu können. Die Devise lautet von Anfang an in der Abwehr konsequent zu agieren und im Angriff schnell nach vorne zu spielen.

Gesagt, getan. Mit einer guten Abwehr, einer starken Helga im Tor und schnellem Spiel nach Vorne konnten sich die Hausherrinnen bereits in der 16. Minute mit 7:0 absetzen. Die Gegnerinnen der SG Markgräflerland hatten kein adäquates Mittel gegen die konzentriert auftretenden Alemannia Damen und so ging man mit einem Halbzeitstand von 15:4 in die Kabine. “Deutlicher Heimsieg der Damen” weiterlesen

Unerwarteter & glücklicher Sieg am späten Sonntagabend

Letzte Woche machten wir uns frühzeitig auf den Weg zum nächsten Auswärtsspiel nach Oberhausen, unserem momentanen Tabellennachbarn. Das Spiel an diesem Sonntagabend wurde knappe 30 Minuten später angepfiffen, aufgrund einer Spielverzögerung im vorherigen Spiel.
In die Partie starteten wir sehr gut, sodass wir innerhalb weniger Minuten schon mit 1:4 in Führung gehen konnten. Die Gegner hielten jedoch dagegen und konnten den Vorsprung der Alemannia nach nur 15 Spielminuten auf ein 4:6 verkürzen. Die starke Anfangsphase war für die Zähringer Damen leider nicht lange zu halten, da man in der Abwehr leider oftmals zu inkonsequent war und dadurch zu viele unnötige Bälle bis ins Tor kullern ließ. Die Gegner kamen also immer mehr an unseren Vorsprung ran, sodass es in der 24. Minute, beim Spielstand von 9:9 zum ersten Unentschieden der Partie kam. In der folgenden Minute wurde leider auch der erste 7-Meter der Alemannia nicht verwandelt. Das jedoch brachte uns nicht wirklich aus der Bahn und man konnte sich die restlichen 5 Minuten noch einen 2 Tore Vorsprung ergattern, mit dem man dann auch in die 15 minütige Halbzeitpause ging. “Unerwarteter & glücklicher Sieg am späten Sonntagabend” weiterlesen

Klarer Derbysieg

Nachdem wir am 21.10.2018 gegen die DJK Bad Säckingen einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten, ging es am vergangenen Sonntag in der heimischen Jahnhalle gegen die Damen des TV Freiburg St. Georgen.

Aus den Spielen der vergangenen Saison war uns klar, dass uns mit St. Georgen kein leicht zu schlagender Gegner erwartet. Und obwohl man die zwei Trainingseinheiten zuvor wegen Krankheit auf einige Spieler verzichten musste, ging man mit einer vollbesetzten Auswechselbank in das Spiel. Schließlich wollte man an diesem Sonntag die nächsten 2 Punkte auf das eigene Konto verbuchen um somit weiter in der Tabelle mithalten zu können.

Pünktlich um 16.30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Die Damen der Alemannia fanden sehr gut in das Spiel rein, sodass man sich nach 5 Minuten einen 3:0 Vorsprung ergattern konnte. Auch die nächsten Minuten schaffte man es, mit einer starken Abwehr kaum eine 1:1 Situation der Gäste zuzulassen und zwang den gegnerischen Trainer nach 14 Minuten, bei einem Spielstand von 7:3 die erste Auszeit zu nehmen. Nach der Auszeit ließen die Zähringer Damen nicht nach und somit erweiterte man den Vorsprung auf ein 11:4. Nachdem in der 26. Spielminute der erste 7 Meter der Alemannia daneben ging, schafften es die Damen aus St. Georgen den Vorsprung zu verkürzen und so ging man mit einem Stand von 12:7 in die Halbzeitpause. “Klarer Derbysieg” weiterlesen

Zweites Unentschieden in Folge

Nachdem sich die Zähringerinnen bereits am letzten Heimspiel mit einem Punkt bei einem 26:26 Unentschieden gegen die Gäste aus Schopfheim zufrieden geben mussten, sollte man an diesem Sonntag gegen die Gastgeberinnen aus Bad Säckingen mal wieder doppelt Punkten und einen Sieg mit nach Hause nehmen. Sowohl auf Seiten der Hausherrinnen als auch der Alemannia waren einige Ausfälle krankheits- und verletzungsbedingt zu verzeichnen, so dass beide Mannschaften mit einem sehr dezimierten Kader aufliefen.

Nichts desto trotz pfiff der Unparteiische die Partie pünktlich um 15.30 Uhr an. Die Devise der Zähringerinnen lautete, kräfteschonend zu spielen, dafür aber das Tempospiel der Gastgeberinnen frühzeitigt zu unterbinden und konsequent aggressiv in der Abwehr zu agieren. Zunächst gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen und auf beiden Seiten passierten immer wieder technische Fehler, so dass sich keiner der beiden Mannschaften absetzen konnte. So stand es nach 22 Spielminuten 6:6. In den anschließenden drei Minuten konnten die Zähringerinnen drei Tore in Folge erzielen und so stand es fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff 6:9. Diese drei Toreführungen konnten die Gäste des TSV beibehalten und so ging man mit einem Stand von 10:13 in die Kabine.  “Zweites Unentschieden in Folge” weiterlesen