Mit souveränem Pflichtsieg zur Meisterschaft

TG Altdorf – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 19:30 (9:14)

Vergangenen Samstag stand das letzte Rundenspiel und damit auch die Entscheidung über die Meisterschaft in der Bezirksklasse für die Mannen des TSV Alemannia Zähringen an. Nach einer überragenden Saison, die diese Bezeichnung auch wirklich verdient hatte, war es nun an der Zeit, die Schäfchen ins Trockene zu bringen und hochverdient den Meistertitel in der Bezirksklasse Freiburg-Oberrhein in den Freiburger Norden zu holen.

Die Ausgangslage war klar, man hatte zwei Punkte Vorsprung vor dem ersten Verfolger der HSG Freiburg, und da diese den direkten Vergleich denkbar knapp für sich entscheiden konnte (ein Auswärtstor mehr), brauchte man mindestens einen Punkt im letzten Saisonspiel. Gegner war die TG Altdorf, seines Zeichens Tabellenvorletzter und somit, bei allem Respekt, eine absolute Pflichtaufgabe für den (fast ungeschlagenen) Tabellenprimus aus Zähringen. Einzig die Personalsituation war nicht optimal, dennoch durfte das an diesem Tag keine Rolle spielen, denn die erste Sieben war mehr oder weniger fit.

„Mit souveränem Pflichtsieg zur Meisterschaft“ weiterlesen

Kantersieg im Stadtderby

TSV Alemannia Freiburg-Zähringen – SF Eintr. Freiburg 39:30 (20:15)

Sonntag, 24.04. waren die Sportfreunde der Eintracht zu Gast

Die Vorgabe war klar, 3 Siege aus den verbleibenden 3 Spielen sind Pflicht, wenn man die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen will
Anfangs des Spiels taten sich die Alemannen schwer, den nötigen Zugriff zu finden, so stand es nach 7 Minuten – dies sollte dann aber auch der letzte Rückstand in der Partie gewesen sein.

Die Zähringer berappelten sich und spielten einen selten gesehenen Tempohandball. Die erste und zweite Welle funktionierte gut und jeder der Feldspieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Das Halbzeitergebnis von 20:15 war das verdiente Zwischenergebnis.

„Kantersieg im Stadtderby“ weiterlesen

DJK Bad Säckingen zu Gast in Freiburg

TSV Alemannia Freiburg-Zähringen – DJK Bad Säckingen 34:14 (19:6)

Trotz der Tabellensituation „erster gegen letzter“ wollte der Coach von Anfang an eine konzentrierte Leistung, so sollte man noch 2 Siege aus 2 Spielen holen für die Meisterschaft.
Gesagt, Getan. Von Beginn an konnte an den Tempohandball der vergangenen Woche angeknüpft werden. Hendrik feuerte die Tempogegenstöße hinten raus und unsere Außen konnten Tor um Tor erzielen.
Von einem 6:1 nach 6 Minuten konnte die Mannschaft Tor um Tor die Führung ausbauen bis hin zur verdienten 19:6 Führung zur Halbzeit

„DJK Bad Säckingen zu Gast in Freiburg“ weiterlesen

Torarmes Unentschieden im Stadtderby

SG ESV/TVSTG Freiburg – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 16:16

Am Samstag, den 19.03.22 um 19:30h stand für die Herren 1 aus Zähringen das Rückspiel gegen die SG von ESV und St.Georgen an. Nach der ersten Saisonniederlage in der Vorwoche galt es Reaktion zu zeigen und in die Erfolgsspur zurückzukehren. Zwar konnte man das Hinspiel recht deutlich für sich entscheiden, dennoch war klar, dass keinesfalls ein einfaches Spiel bevorstand. 

Und so kam es dann auch. Zwar gelang es der Mannschaft, sich in den ersten Angriffen zahlreiche klare Torgelegenheiten zu erspielen, leider blieben diese jedoch überwiegend ungenutzt. Ein extrem stark aufspielender Torhüter des Gegners sowie die eigene Unsicherheit beim Wurf verhinderten, dass die Zähringer ins Spiel fanden. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte wurde das Angriffsspiel zunehmend unkonzentrieter und die Chancen seltener. Allein die gewohnt solide Abwehr mit einem ebenfalls überragenden Hendrick Dittmers im Tor verhinderte, dass das Spiel zur Halbzeit bereits entschieden war. Nach 30 Minuten standen somit 12 Tore auf der Anzeigetafel: 7 für die Gastgeber, 5 für Zähringen.

„Torarmes Unentschieden im Stadtderby“ weiterlesen

Großer Kampf wird belohnt

TSV Alemannia Freiburg-Zähringen – Freiburger TS 1844: 25:24 (11:13)

Eine Woche nach dem glücklichen Punktgewinn in Schopfheim, waren die Freie Turnerschaft aus dem Freiburger Osten in der Jahnhalle zu Gast.

Mit 11:13 Punkten stand die FT zwar „nur“ auf dem 7. Platz, aber durch das Hinspiel Anfang Januar und andere Spiele, welche die FT nur knapp verloren hatte, waren die Zähringer Herren gewarnt.
Eine gute Trainingswoche war absolviert und so konnte der Coach auf eine volle Bank zurückgreifen, wieder unterstützt durch drei A-Jugendliche – Pascal, Marvin und Marius.

Das Spiel begann ausgeglichen, auf den ersten Treffer der FT folgte der Ausgleich und so ging es fortan 20 Minuten so weiter, wobei die Zähringer leider die bärenstarke Abwehr aus der laufenden Saison vermissen ließen. Ein starker Paul Overberg der FT, welcher wie im Hinspiel zeigte, weshalb er eigentlich für höhere Ligen berufen sein sollte, stellte die Abwehr des TSV vor eine große Aufgabe. War es dann doch gelungen eine gute Verteidigung zu stellen, so war der Linksausen Marko Krieg zur Stelle.

Auf der anderen Seite im Angriff konnte der TSV aber im Vergleich zu vergangenen Spielen deutlich zulegen. Angeführt von Vincent Idstein und den starken Halbspielern Mark und Matze konnten immer wieder Antworten gefunden werden. Ohne den stark aufspielenden Schlussmann der FT wäre vermutlich auch ein positives Ergebnis zu Halbzeit für die Hausherren drin gewesen. In einem ausgeglichenen Spiel ging es somit 11:13 für die FT in die Halbzeit.

„Großer Kampf wird belohnt“ weiterlesen

Weiterhin ungeschlagener Tabellenführer nach dem nächsten Topspiel

Vergangenes Wochenende ging es für die Jungs der ersten Herrenmannschaft des TSV auswärts zum Drittplatzierten aus Schopfheim. Nachdem man vergangene Woche mit einem knappen Sieg im Spitzenspiel die Marcher auf dem zweiten Rang auf Distanz halten konnte, wollte man nun direkt auch gegen den Drittplatzierten nachlegen und sich so doch eher deutlich auf dem Sonnenplatz der Liga behaupten.

Die Spielvorbereitung war alles andere als optimal, nachdem es einen längeren Stau gab kam man erst eine halbe Stunde vor Spielbeginn in der Herbert-Adam-Halle zu Schopfheim an. Nachdem dann auch noch zwei Spieler unerklärlicherweise ihre Schuhe vergessen hatten, war die Laune von Coach Fabian Krepper verständlicherweise schon vor dem Spiel etwas im Keller. Dennoch wollte man den widrigen Umständen trotzen und auf dem Spielfeld zeigen, dass man zu Recht die Liga ungeschlagen anführt.

Der Start in die Partie war dann auch den Umständen zum Trotz sehr stark, nach knapp zehn Minuten führte man 2:4. Doch genauso schnell, wie man in Führung gegangen war ging es auch wieder in die andere Richtung, nach knapp zwanzig Minuten stand es 9:6 für die Gastgeber durch den an diesem Tag starken Florian Förster. In Folge pendelte sich das Spiel ein, in die Halbzeit ging es mit einem leistungsgerechten 12:12.

„Weiterhin ungeschlagener Tabellenführer nach dem nächsten Topspiel“ weiterlesen

Herren 1 festigen Tabellenspitze

Am Sonntagabend ging es für die Jungs der Zähringer Alemannia aus dem Freiburger Norden ins zweite Rückrunden- und damit auch ins erste Heimspiel des neuen Jahres. Vor heimischer Kulisse kam niemand anderes als der Lokalrivale aus der March zu Gast in die Jahnhalle, ebenjener Gegner, gegen den man direkt zum Auftakt der Runde mit einem Überraschungssieg den Grundstein für die bisher furiose Saison gelegt hatte. Damals waren die Marcher aufgrund ihrer nominell enorm starken individuellen Besetzung als Favorit ins Spiel gegangen, im Rückspiel hatten sich ob der ungeschlagenen Saisonbilanz der Hausherren die Vorzeichen logischerweise gedreht. Das erste Spiel der Rückrunde hatte der Ligaprimus aus Zähringen gegen eine tabellarisch deutlich schlechter dastehende FT nur hauchdünn gewonnen, nicht unbedingt das beste Vorzeichen vor einem Topspiel. Andererseits hatte man drei Wochen spielfrei dazwischen und Trainer Fabian Krepper hatte genug Zeit auf das schwache Auftreten zu reagieren und im Training ein bisschen die Spannung anzuziehen.
So ging man topmotiviert am Sonntag um 19 Uhr in die Partie, doch auch die Marcher hätten nicht motivierter sein können. Wie bereits im Bericht zum Hinspiel dargelegt, ist die Liste der Spieler mit gemeinsamer Vergangenheit auf beiden Seiten nahezu unendlich lang und gerade deshalb war es klar, dass die Marcher alles daransetzen würden, die bittere Heimspielniederlage zu rächen. Hinzu kam, dass mit Lukas Frey und Dennis Ganter zwei Akteure aufseiten der Marcher mit dabei waren, die im Hinspiel fehlten bzw. sich früh verletzt hatten.

„Herren 1 festigen Tabellenspitze“ weiterlesen