mB-Jugend wird 2. beim Baden-Württemberg-Cup!

Am letzten Sonntag fand in Wiesloch der „Baden-Württemberg Cup“ der männlichen B-Jugend statt. Unsere Jungs qualifizierten sich durch den Gewinn des Final 4 und waren damit der Vertreter Südbadens bei diesem Turnier. Leutershausen für Nordbaden und Bietigheim-Bissingen für den württembergischen Verband waren die Gegner in diesem Wettbewerb. Mit großer Vorfreude fuhr man, unterstützt durch zahlreiche Fans (Eltern, Geschwister, Abteilungsleitung, Jugendleitung, Freunde des Handballsports,…), am Sonntagfrüh um 7 Uhr Richtung Wiesloch. Ein besonderes Highlight war der von der Firma „Offensiv-Sport“ organisierte und gesponserte EHC-Bus der Freiburger Wölfe, in dem man entspannt und bequem die Anfahrt genießen konnte.
Im ersten Spiel traf unser Team auf die Mannschaft aus Leutershausen. Da mit Tim Timewell und David Manhold verletzungs- bzw. krankheitsbedingt zwei wichtige Spieler fehlten, waren wir von Beginn an noch konzentrierter und wollten uns so teuer wie möglich verkaufen. Trotz eines schnellen 3 Tore Rückstands ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten unbeirrt unser Spiel. Der verdiente Erfolg stellte sich in den letzten 10 Spielminuten ein, als unsere Jungs durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum ersten Mal in Führung gehen konnten. Mit einem 23 : 21 Sieg, der lautstark von unseren Fans unterstützt wurde, war man inoffizieller Badischer Meister und alles für das Finalspiel gegen Bietigheim angerichtet. Auch im Finale mussten wir immer einem Rückstand hinterherlaufen und waren bis zur 28. Minute bis auf 2 Tore herangekommen. Aber in dieser Phase schafften die Jungs, trotz aufopferungsvollen Kampf und euphorischer Unterstützung, es nicht, das Spiel noch zu drehen. An dieser Stelle muss man einfach die Qualität des Gegners neidlos anerkennen und dem verdienten Sieger zum Erfolg gratulieren.

Die anfängliche Enttäuschung wich immer mehr dem Stolz auf das Erreichte: Vizemeiser beim Baden-Württemberg-Cup!! Herzlichen Glückwunsch an das Team von Simon Rittemann und Eberhard Schnepf, das einer hervorragenden Runde noch die Krone aufsetzte. Der Dank geht aber auch an allen Mitgereisten, die unsere Jungs unglaublich unterstützt haben.

Im ersten Spiel traf unser Team auf die Mannschaft aus Leutershausen. Da mit Tim Timewell und David Manhold verletzungs- bzw. krankheitsbedingt zwei wichtige Spieler fehlten, waren wir von Beginn an noch konzentrierter und wollten uns so teuer wie möglich verkaufen. Trotz eines schnellen 3 Tore Rückstands ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten unbeirrt unser Spiel. Der verdiente Erfolg stellte sich in den letzten 10 Spielminuten ein, als unsere Jungs durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum ersten Mal in Führung gehen konnten. Mit einem 23 : 21 Sieg, der lautstark von unseren Fans unterstützt wurde, war man inoffizieller Badischer Meister und alles für das Finalspiel gegen Bietigheim angerichtet. Auch im Finale mussten wir immer einem Rückstand hinterherlaufen und waren bis zur 28. Minute bis auf 2 Tore herangekommen. Aber in dieser Phase schafften die Jungs, trotz aufopferungsvollen Kampf und euphorischer Unterstützung, es nicht, das Spiel noch zu drehen. An dieser Stelle muss man einfach die Qualität des Gegners neidlos anerkennen und dem verdienten Sieger zum Erfolg gratulieren.
Die anfängliche Enttäuschung wich immer mehr dem Stolz auf das Erreichte: Vizemeiser beim Baden-Württemberg-Cup!! Herzlichen Glückwunsch an das Team von Simon Rittemann und Eberhard Schnepf, das einer hervorragenden Runde noch die Krone aufsetzte. Der Dank geht aber auch an allen Mitgereisten, die unsere Jungs unglaublich unterstützt haben.

Im ersten Spiel traf unser Team auf die Mannschaft aus Leutershausen. Da mit Tim Timewell und David Manhold verletzungs- bzw. krankheitsbedingt zwei wichtige Spieler fehlten, waren wir von Beginn an noch konzentrierter und wollten uns so teuer wie möglich verkaufen. Trotz eines schnellen 3 Tore Rückstands ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten unbeirrt unser Spiel. Der verdiente Erfolg stellte sich in den letzten 10 Spielminuten ein, als unsere Jungs durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum ersten Mal in Führung gehen konnten. Mit einem 23 : 21 Sieg, der lautstark von unseren Fans unterstützt wurde, war man inoffizieller Badischer Meister und alles für das Finalspiel gegen Bietigheim angerichtet. Auch im Finale mussten wir immer einem Rückstand hinterherlaufen und waren bis zur 28. Minute bis auf 2 Tore herangekommen. Aber in dieser Phase schafften die Jungs, trotz aufopferungsvollen Kampf und euphorischer Unterstützung, es nicht, das Spiel noch zu drehen. An dieser Stelle muss man einfach die Qualität des Gegners neidlos anerkennen und dem verdienten Sieger zum Erfolg gratulieren.
Die anfängliche Enttäuschung wich immer mehr dem Stolz auf das Erreichte: Vizemeiser beim Baden-Württemberg-Cup!! Herzlichen Glückwunsch an das Team von Simon Rittemann und Eberhard Schnepf, das einer hervorragenden Runde noch die Krone aufsetzte. Der Dank geht aber auch an allen Mitgereisten, die unsere Jungs unglaublich unterstützt haben.
Die anfängliche Enttäuschung wich immer mehr dem Stolz auf das Erreichte: Vizemeiser beim Baden-Württemberg-Cup!!

>Herzlichen Glückwunsch an das Team von Simon Rittemann und Eberhard Schnepf, das einer hervorragenden Runde noch die Krone aufsetzte. Der Dank geht aber auch an allen Mitgereisten, die unsere Jungs unglaublich unterstützt haben.
Es spielten: Tjard, Jonas, Fritz, Florian T., Silas, Florian D., Oli, Hannes, Ody, Malik, John, Paul