Mit sechs Feldspielern unentschieden erreicht

HSG Oberer Hegau – TSV Alemannia Freiburg/ Zähringen 27:27

Moritz Bretz mit seinem Treffer zum 27:27 Endstand.

Am 24. Oktober 2020 spielte die B1 des TSV Alemannia Zähringen in Hegau gegen die B-Jugend des HSG Oberer Hegau.
In der ersten Halbzeit gingen die Hegauer schnell in Führung. Sie hatten eine starke Abwehr und einen schnellen Angriff mit vielen Spielzüge. Zur Halbzeitpause stand es dann 16:11 für Hegau. 
In der zweiten Halbzeit spielten wir deutlich konzentrierter. Durch einige Ballgewinne konnten wir den Vorsprung immer weiter verkleinern. In der 36. Spielminute kam es zum Ausgleich, doch dann wurde es erst richtig spannend. Bis zum Ende war das Spiel sehr ausgeglichen. Zwanzig Sekunden vor Spielende ging das Team aus Hegau nochmal in Führung. In der Schlusssekunde gab es noch einen Freiwurf für uns. Dieser wurde von Moritz Bretz direkt verhandelt, was spielentscheidend war. Der Endstand war 27:27.

Achtbar geschlagen!

Da das erste Spiel aufgrund Corona ausfiel, traten wir am Sonntag zu unserem ersten Spiel in der Südbadenliga Mitte bei der 2. Mannschaft von Altenheim an. Da wir leider extrem ersatzgeschwächt waren, wussten wir gleich, dass das eine nur schwer lösbare Aufgabe wird. Hinzu kam noch, dass die Altenheimer 4 Spieler von der Ersten, die am Vortag in der BWOL-Liga gegen die Rhein-Neckar Löwen spielten, einsetzen. Die Regel erlaubt das zwar, aber ob das in Zeiten Corona sinnvoll ist, mag ich bezweifeln. Meiner Meinung nach, sollte es auch bei der aktuellen Lage, eine Vorgabe vom Verband geben, dass man nur ein Spiel am Wochenende machen darf.

Jetzt zum Spiel: Altenheim spielte auch gleich zu Beginn einen schnellen, schönen Handball und fand oft über den Kreis den Weg zum Tor. Leider machten wir einige unnötige Fehler im Angriff, sodass der Gegner oft zu einfachen Toren kam. So stand es auch schon nach 11 Minuten 11:3.  Wir stellten daraufhin die Abwehr um und nahmen den Mittespieler in Manndeckung, sodass der Spielfluss unterbunden wurde. Es lief dadurch für uns etwas besser. Wir kamen dann auch im Angriff besser ins Spiel und gingen mit 19:8 in die Halbzeit.

„Achtbar geschlagen!“ weiterlesen

SBL Männliche Jugend B

HG Müllheim/Neuenburg – TSV Alemannia Freiburg /Zähringen

In den ersten Minuten des Spiels gingen wir schnell gegen die HG Müllheim/Neuenburg mit 0:4 in Führung. Wir konnten diese bis zur 20. Minute auf ein 5:11 ausbauen. Danach wurden wir sehrunkonzentriert, es gab zu viele Fehlpässe, zu frühe Abschlüsse und in der Abwehr haben wir auch nicht gezeigt was wir wirklich können.​​​​​​​                                 Die HG agierte immer sicherer und konnte so nach der Pause auf ein 15:16 verkürzen.

Durch konzentriertere Abwehrarbeit ließen wir jedoch in den letzten 10 Minuten nur ein Gegentor zu und konnten die Führung auf das Endergebnis von 16:22 ausbauen.

Es war ein gelungener Saisonstart und vor allem in den Letzten Minuten des Spiels haben wir bewiesen was wir können. Es gibt aber einiges zu verbessernbis zum nächsten Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Hegau, um dort gewinnen zu können.

B2 Rückblick einer sehr schwierigen Saison

Leider begann die Vorbereitung für die Saison 19/20 gar nicht gut für uns. Unser einziger Torwart kam nicht mehr ins Training und ab da hatten wir auch keinen eigenen Torwart mehr. Da aber der Torwart eine Schüssel Position im Spiel, sowie auch im Training ist, mussten wir uns leider dann anderweitig behelfen, sei es, dass meistens ein Feldspieler ins Tor ging oder dass sogar im Donnerstag Training meistens der Trainer gleichzeitig der Torwart war. Also auf jeden Fall eine beschis… Situation. Was dann noch folgte waren noch einige Verletzungen der Jungs, die leider auch langwierig waren und wir auch deswegen in der Saison meistens nie komplett trainieren konnten. 

Jetzt zur Saison: Die Bezirksklasse wurde im Sommer in Süd und Nord vor der Runde aufgeteilt, was ja auch aufgrund des großen Gebietes, sinnvoll ist. Leider wurden wir aber in die Süd Staffel eingeteilt und hatten somit weitere Fahrten zu den Spielen, als erwartet. Außer beim Auswärtsspiel gegen die HSG Dreiland, wo fast alle Jungs einen schlechten Tag hatten, spielten wir die Süd-Staffel ganz ordentlich. Am Schluss standen 5 Siege und 5 Niederlagen auf dem Papier. Meistens war ja auch ein Feldspieler im Tor und unter dieser Voraussetzung war es ein kleines Wunder, dass wir die anschließende Meisterrunde sogar fast noch erreicht hätten. Die folgende Platzierungsrunde begann dann ganz vielversprechend. Mit einem etatmäßigen Torwart aus der C1 gewannen wir klar gegen Waldkirch und danach folgte aber leider eine, wiederum ohne Torwart,  sehr unnötige Niederlage gegen Gundelfingen. Es folgte dann schon das Rückspiel, bzw. das letzte Spiel gegen Waldkirch, wiederum ohne Torwart, bei dem sich die Jungs ein tolles Unentschieden erkämpften. Und nachdem wir uns mit Allem mehr und wenig abgefunden hatten und wir vielleicht sogar noch Tabellen Erster hätten werden können, folgte ja der überraschende Saisonabbruch, wie allen bekannt.

„B2 Rückblick einer sehr schwierigen Saison“ weiterlesen

Saisonabschlussbericht B1

Durch das Corona-Virus hat die B1 frühzeitig die Meisterschaft in der Südbadenliga-Süd errungen. Ob verdient oder nicht verdient ist, da gibt es vielleicht verschiedene Meinungen.

Die junge Mannschaften musste viele schwierige Probleme lösen. Sei es die Verletzung von Jonas, die geringere Teilnahme von Emanuel und Marlon am Trainings- und Spielbetrieb aufgrund des Zweifachspielrechtes oder der Ausfall beider Stammtorhüter Tom und John.

Aber, wie sie jeden Dienstag und Donnerstag auf engem Raum ihr Krafttraining absolviert haben, wie sie zweimal Ringsheim die Stirn geboten haben, obwohl nur ein Rumpfteam auf der Platte stand, wie sie als vermutlich jüngste Mannschaft in der Liga jeden Gegner durch eine starke offensive Abwehrarbeit teilweise zur Verzweiflung brachte, wie ein anderer mit seiner Leistung einsprang, wenn ein Mitspieler verhindert war oder keinen guten Tag hatte, das muss man gesehen haben, das haben sie gut gemacht. Deswegen haben die Zähringer B1-Jungs meiner Meinung nach verdient den ersten Platz erreicht.

Leif Harting

FinalFour erreicht!

Zähringer B1-Jungs machen FinalFour klar.

Mit einem ungefährdeten 34:17 Heimsieg ist der zweite Platz in der SBL Süd sicher und somit auch die Teilnahme am FinalFour als das erste sportliche Ziel erreicht.

Mit etwas Bauchweh ging das Trainerduo Harting/Goerdt in dieses Heimspiel. Man musste auf mehrere Leistungsträger verzichten und andere Jungs hatten schon ein Spiel in den Beinen. Auch das Aufwärmen war nicht so konzentriert wie erwünscht.

„FinalFour erreicht!“ weiterlesen