21.06.2015, Qualifikation Südbadenliga A-Jugend Männlich

Zweiten Platz errungen
von Nils Kornacker

ESV Weil Alem. Zähringen 21:12
Alem. Zähringen SG Rotenfels/Gaggenau 24:14
Alem. Zähringen TuS Oppenau 12:16

Mit einer enormen Verspätung kamen die Zähringer Jungs 30 Minuten vor Spielbeginn in Weil an.
Nach dem folglich sehr kurzweiligen Aufwärmen des wieder mal sehr kleinen Kaders, spielten wir gegen den halben SHV-Auswahlkader 98 (unter dem Namen ESV Weil im Ligabetrieb vertreten). Obgleich die gezeigte Leistung ansatzweise durchaus überzeugte, reichte es hier leider nicht dazu aus, den Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen und wir verloren 21:12 (Halbzeitstand 11:7). Stark in diesem Spiel: Adi, welcher als Rechtshänder drei Tore von Rechtsaußen durch die Beine des Torwarts bugsierte.
Das nächste Spiel gegen Rotenfels/Gaggenau mussten wir gewinnen, um relativ sicher weiterzukommen. Mit einer starken mentalen Verfassung (von Trainer anschließend sogar gelobt) schafften wir es erstmals in dieser Saison, unser Potenzial von Beginn an abzurufen. Über 4:2, 11:4 und den Halbzeitstand 13:8 gelang uns ein souveräner 24:14 Sieg, der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war und in seiner Höhe später auch noch enorm wichtig werden sollte. Stark in diesem Spiel Marius und Mirco, aber auch Hendrik ’die rotglühende Palisade’ Dittmers verdient sich sein Extralob.
Nach 80 Minuten Gesamtspielzeit starteten wir in unser letztes Spiel gegen Oppenau. In einem unfassbaren Spiel verloren wir über 5:11 (Halbzeitstand) mit 12:16. Warum unfassbar? Es wurden in 2×20 Minuten mit realistischer Schätzung acht komplett freie Tempogegenstöße verworfen (teilweise am Tor vorbei), 4 bis 5 Pfosten-/Lattenwürfe gezeigt und noch mal circa 10 freie Bälle von außen, dem Kreis oder aus dem Rückraum dem Torwart an den Körper geworfen. Als ob das nicht schon genug wäre schafften es die Oppenauer ihrerseits, sich im Angriff immer irgendwie durchzuwurschteln und nutzten unsere (müdigkeitsbedingten?) unglaublichen Abwehrfehler und Träumereien aus.
Um eine Runde weiterzukommen musste nun Weil im abschließenden Spiel gegen Rotenfels deutlich gewinnen. Glücklicherweise taten sie das auch und wir sind nun mit einem Torverhältnis von –3, als Zweitplatzierter für die nächste, abschließende Runde qualifiziert. Sollten wir dort den 1. oder 2. Platz holen spielt Zähringen auch in der kommenden Saison mit der C, B und A-Jugend in der Südbadenliga.
Danke auch an Tom aus der B-Jugend, der eine super Unterstützung war!

Es spielten: Hendrik; Niklas, Leon, Marius, Tobias, Mirco, Adi, Pitt, Nils, Tom