Gegner mit Südbadenliga-Niveau

TSV Alem. Zähr. – SG Kenz./Herbol. 18:39

Am Samstag, den 11. Januar 2020 traf die männliche C2 der TSV Alemannia Zähringen in ihrem ersten Spiel in 2020 auf die SG Kenzingen Herbolzheim. Obwohl uns Spielern klar war, dass ein schweres Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer auch nur absehbaren Punktverlust anstand, ging die die Mannschaft hoch motiviert zu Werk. Nach den ersten beiden Gegentoren waren wir auf der Wacht und haben gezeigt, dass wir auch sehr guten Handball spielen können. Wir haben clever gedeckt und viele Anspiele weggenommen. So konnten wir das Spiel eine Zeit lang eng halten und die SG musste alles geben, um sich eine klare Führung zu erarbeiten. 10 min vor der Halbzeit haben wir noch mal richtig Gas gegeben und nur 1 Gegentor kassiert. Auch Nico im Tor hat sehr starke Paraden gezeigt! So verabschiedeten wir uns mit 18:10 in die Halbzeitpause.. Keiner hatte die  Hoffnungen verloren, sondern Spaß am guten Spiel.

Die ersten 6 Minuten der zweiten Halbzeit hat die Mannschaftdann verpennt, ist danach aber wieder aufgewacht, um wieder Gas zu geben. Wieder standen wir in der jetzt sehr offensiven Abwehr sehr gut und haben mehr miteinander geredet, was oftzu einem Ballgewinn für uns führte. Im Angriff haben wir einige Bälle durch schlechte Entscheidungen wieder verloren.

Auch wenn es nicht leicht war gegen die SG, behielten wir einen kühlen Kopf und kämpften weiter bis zur letzte Minute. Zwar endete das Spiel mit einem deutlichen Heimsieg für die in der Liga überlegene SG Kenz./Herbol. (39:18). Aber wir haben uns deutlich entwickelt und das im Spiel gezeigt.

Es spielten: Felix, Carlo, Moritz S, Daniel, Niklas, Ahmed, Nico, Claudius, Uchenna, Antoine, Ilian, Ratthaphum und Mael

Weihnachtsfeier im Blockhaus

Die 2. Männlichen C-Jugend feiert ihre Weihnachtsfeier im Boulderzentrum ‘Blockhaus’

Am Mittwoch den 27. Dezember 2019 haben wir, die mC2, mit unserem Trainer Hendrik und Co Trainer Aleš einen Ausflug in das Blockhaus in Freiburg gemacht. Das Blockhaus ist eine coole Boulderhalle. Dort hatten wir mit verschiedenen Kletterspielen einen riesen Spaß. Bei einem Spiel mussten wir mit verbundenen Augen bouldern. Unser Partner hat uns dabei gesagt, wie wir nach oben kommen. Die meisten Handballer haben sich zuerst an den einfachen Hängen ausprobiert und nach und nach haben wir uns dann auch an die schwierigeren Hänge gewagt, an denen man quasi kopfüber in einem Überhang hing. Die eineinhalb Stunden sind schnell vorbei gegangen. Anschließend sind wir gemeinsam mit der Straßenbahn in die Stadt gefahren. Auf dem Weihnachtsmarkt haben wir die Mannschaftskasse geplündert und uns einen Punsch spendiert. Ein paar Eltern waren auch dabei. Insgesamt war der Abend sehr schön und gelungen. Wir wünschen allen Handballern, Eltern, Freunden und Fans einen guten Rutsch und schwungvollen Start ins neue Jahr.

geschrieben von Louis

mC2 nun auf Augenhöhe in der Liga

Zum Saisonauftakt hagelte es zunächst deutliche Niederlagen. Nach den spannenden Spielen in Ringsheim und dem Heimerfolg im Derby gegen die HSG lieferte sich die Mannschaft zuletzt weitere enge Duelle auf Augenhöhe. 

Am Sonntag, 01.12.19 fuhr die mC2 mit dem neu gewonnenen Siegesmut nach Bad Säckingen. Auch unser Trainer Hendrik ist nach seinem Aufenthalt auf den Philippinen direkt zur Halle gekommen, um das Team zu unterstützen. Dort lief bis zur 15. Minute und einer 2 Tore-Führung alles für uns, bis die ersten 2 Strafminuten kamen.

Den Halbzeitrückstand von 9:14 konnte das Team Anfang der zweiten Halbzeit wieder aufholen, weil die Abwehr mehr Bälle abgefangen und so leichte Tore geworfen hat. Erst gegen Ende musste man doch die Niederlage akzeptieren, auch, weil der letzte Wille vielleicht fehlte.

TSV Alem. Zähr.   –  HSV Schopfheim 23:26 

Am Samstag, den 07. Dezember 2019, traf die männliche C2 der Alemannia in ihrem fünften Heimspiel der Saison auf die groß gewachsene Mannschaft vom HSV Schopfheim. Die C-Jungs waren dieses Mal spürbar heiß auf das Spiel und kamen mit Feuer aus der Kabine. Auch wenn es zu Beginn im Angriff noch etwas klemmte und man zwischenzeitlich in einen 4:8 Rückstand geriet, gelang es dem Team sich schrittweise ein 14:13 als erstmalige Führung zu erarbeiten und immerhin ein 14:14 in die Halbzeitpause zu retten.

„mC2 nun auf Augenhöhe in der Liga“ weiterlesen

Ohne Punktverlust in die Winterpause

TSV Alem. Zähr. – HSG Dreiland40 : 23 (22:10)

Der Tabellenführer Zähringen traf am Samstag den 7. Dezember in der Jahnhalle auf den Tabellensiebten HSG Dreiland.

Nach einem sehr einschläfernden Aufwärmen kamen die Zähringer gut ins Spiel. Natürlich wollte die Mannschaft auch im letzten Spiel vor der Winterpause einen Sieg einfahren und ohne einen Minuspunkt in das neue Jahr starten. Spätestens bei der ersten Auszeit der Gäste beim Vorsprung von 8:2, der in der Folge sogar auf 15:2 ausgebaut werden konnte, war jedem in der Halle klar, dass man wieder als Sieger vom Feld gehen würde.

„Ohne Punktverlust in die Winterpause“ weiterlesen

Und es geht natürlich doch

− erster Saisonerfolg für die C2

Am Samstag, 23.11.2019, trat die junge mC2 Truppe hochmotiviert ihr Heimspiel gegen die HSG an. Trainer Aleš hatte für dieses besondere Derby extra die Eltern eingeladen und eine kleine Überraschung vor Ort aufgebaut. Nach einer langen Wartezeit auf den ersten Saisonsieg sollten nun endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Pünktlich zu diesem Match kehrten einige Spieler nach ihrer Verletzung in den Kader zurück. Betreut wurde die Mannschaft an diesem Tag zusätzlich von Caro, deren taktische Expertise an diesem Tag sehr nützlich war − vielen Dank für deine Unterstützung!

Das Spiel begann erwartet schwungvoll und beide Mannschaften tasteten sich bis zum Stand von 5:5 nach 7 min gegenseitig ab. Dann begann die Alemannia ihr Feuerwerk und bestimmte bis zur Pause das Spiel. Dort stand es 18:8, wobei hier besonders die tolle Abwehrleistung, 3 Gegentore in knapp 18 min (!), hervorzuheben ist. Genau das hatte uns zuletzt gefehlt. Auch nach der Pause sollte der Siegesdrang nicht nachlassen und die Führung wurde bis zum 30:14 souverän ausgebaut. Das Spiel endete 30:19 und die Alemannia C2 hatte 9 verschiedene Torschützen zu verzeichnen.

Für die kommenden Spiele wollen wir nun versuchen, etwas mehr Konstanz in unsere Abläufe zu bekommen, um zeitnah weitere Punkte einzufahren. Der junge Kader lernt immer mehr dazu.

Für die Alemannia spielten: Nico, Udi, Moritz, Daniel, Louis, Antoine, Ilian, Ratthaphum, Felix, Mael, Claudius, Carlo, Niklas, Sufyan.

Durchmischter Auftritt der C-Jugend bei der SG WD

SG Waldkirch/ Denzlingen –TSV Alem. Zähr. 18 : 40 (10:22)

Am Sonntag, dem 17. November 2019 traf die männliche C1 der TSV Alemannia Freiburg-Zähringen in ihrem dritten Auswärtsspiel dieser Saison auf die SG Waldkirch/Denzlingen

Wir konnten schnell mit einem Vorsprung von 5 Toren in Führung gehen, doch kassierten durch eine schlechte Defensive mehrere sehr einfache Tore. Trotzdem konnten wir den Vorsprung bis zur Halbzeit-Pause ausbauen. So verabschiedeten wir uns mit 10: 22 in die Halbzeit-Pause.

Die zweite Halbzeit lief ähnlich ab. Auch wenn in der Abwehr immer wieder unkonzentriert gearbeitet wurde, konnte sich die Mannschaft vorne durch torgefährliche und konsequente Angriffe auszeichnen. Erfreulich dabei: Alle Feldspieler konnten sich an diesem Tag in die Torschützenliste eintragen! Auch Fredi konnte durch gute Leistung mehrere Bälle abwehren.

Somit gewannen wir das Spiel am Ende mit 18:40. Um weiterhin von der Tabellenspitze grüßen zu dürfen, muss aber gerade in der Abwehr wieder eine Steigerung her. Am Samstag den 7. Dezember erwartet uns das nächste Spiel gegen die HSG Dreiland.

Es spielten:

Fredi, Juri, Maxi, Carl, Chris, Finn, Moritz, Noah, Felix, Rasmus und Ratthaphum

Knappe Niederlage der mC2 gegen Ringsheim 

Am 10.11.19 fuhren wir mit der Hoffnung auf unseren ersten Saisonsieg nach Ringsheim. Nach einer zwischenzeitlichen 4-Tore Führung in der ersten Halbzeit gingen wir mit einem knappen Vorsprung (18:17) in die Pause. Danach entwickelte sich ein spannendes und ausgewogenes Spiel. Zum Ende der zweiten Halbzeit haben wir durch ein paar unglückliche Aktionen den Anschluss verloren und haben deshalb knapp (32/30) verloren. 

Aber zum ersten Mal gelang es uns dabei, zwei gute Halbzeiten durchzuspielen. Deshalb war es schade, dass wir uns nicht mit unserem ersten Sieg belohnen konnten. 

Es spielten Nico, Daniel, Henry, Louis, Ilian, Rattaphum, Felix, Mael, Claudius, Carlo, Sufyan 

Claudius Klink