Einladung zur ordentlichen Abteilungsversammlung 2019

der Handballabteilung des TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 1900 e.V.
am Montag den 13. Mai 2019, 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: Vereinsgaststätte „Im Hinterkirch“
Hinterkirchstraße 21 in 79104 Freiburg

Tagesordnung:
1. Eröffnung durch den Abteilungsleiter
2. Gedenken der Verstorbenen
3. Wahl des Protokollführers-/ führerin
4. Verlesung bzw. Auslage des Protokolls 2018
5. Geschäftsbericht des Abteilungsleiters
6. Geschäftsbericht des Kassenwarts
7. Bericht der Kassenprüfer zum Geschäftsbericht 2018 des Kassenwarts
8. Geschäftsbericht des Jugendleiters
9. Berichte aus den Teams
10. Aussprache zu den Tagesordnungspunkten 5 bis 9
11. Entlastung des Abteilungsvorstandes
12. Neuwahlen
(frei werdende Ämter wegen Wahl in andere Positionen müssen zusätzlich gewählt
werden)
– Abteilungsleiter (2 Jahre)
– Kassenwart (2 Jahre)
– Kassenprüfer (1 Jahr)
– Beiratsmitglieder (1 Jahr)
13. Bestätigung der Teamleiter- und Mitarbeiter
14. Behandlung der eingereichten Anträge zur Tagesordnung
15. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung sind bis Freitag, den 29. April 2019 bei Abteilungsleiter Oliver Schmitt, Kaiserstuhlstraße 38, 79359 Riegel einzureichen.

gez.
Oliver Schmitt (Abteilungsleiter)

Derby für sich entschieden und somit sechster Sieg in Folge gesichert

Am Sonntagabend um 18.30 Uhr ging es für die Zähringerinnen zum Derby nach St. Georgen. Das Hinspiel konnte man bereits in der heimischen Halle deutlich für sich entscheiden und so war der heutige Gegner gewillt, sich für die hohe Niederlage zu revanchieren. Sollten die Alemannia Damen dieses Derby gewinnen, könnte man sich auf dem dritten Tabellenplatz der Bezirksliga festsetzen.
Mit fast vollbesetzter Bank und hoch motiviert, gingen es die Damen des TSV pünktlich um 18.30 Uhr an. Bereits die ersten zwei Tore konnten die Gäste auf ihrem Konto verbuchen. Die Abwehr stand weitestgehend sicher und so gelang es den Gegner auf Distanz zu halten bis es in der 15. Minute 6:9 für die Zähringerinnen stand. Allerdings schlichen sich in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit immer mehr Fehler und Unkonzentriertheiten ein, so dass man mit einem Stand von 10:11 in die Pause ging. “Derby für sich entschieden und somit sechster Sieg in Folge gesichert” weiterlesen

mA mit unnötiger Auswärtsniederlage

Am 16.03.19 mussten wir zum Rückspiel nach Sinzheim fahren. Da neben unseren Langzeitverletzten sich auch noch kurzfristig Tom und Malte abmeldeten, hatten wir das Problem ein komplettes Team aufzubieten. Dankenswerterweise halfen Paul und Ody von der B2 noch spontan aus. Vielen Dank dafür! Etwas schlafmützig begannen unsere Jungs die Partie und so dauerte es doch 20 Minuten bis man sich auf den Gegner und den harzfreien Ball eingestellt hatte. Leider wurden in dieser Phase des Spiels zu viele 100%ige Chancen liegen gelassen, so dass der Gegner wieder leicht davonziehen konnte. Halbzeitstand 14:8. Auch nach der Pause änderte sich nichts am Spielgeschehen. Selbst als wir in der 50. Minute den Ausgleich schafften, nutzten wir nicht die herausgespielten Chancen um das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Auch eine offene Deckung mit sich daraus bietenden Tormöglichkeiten brachte nicht die erhoffte Wende, und so verlor man doch zu hoch mit 29:21.
Fazit: wieder unnötig verloren.

Souveräner Heimsieg der BWOL B-Jugend

26:20 gegen HG Oftersheim/ Schwetzingen

An diesem Tag klappte bei unserem mB1 Team sehr viel, so dass die Zuschauer einen souveränen Heimsieg in der Jahnhalle feiern konnten. Die Mannschaft von der HG Oftersheim/Schwetzingen fand in den ersten Minuten nicht ins Spiel und bald zeigte die Anzeigetafel den Spielstand von 8:1 an. Nach einer Auszeit in der 15. Minute konnten die Gäste den Rückstand verringern, so dass es zur Pause mit 13:9 in die Kabine ging. Aber unsere Jungs spielten auch in der zweiten Hälfte konzentriert und gaben auf dem Spielfeld “den Ton an”. Zu keinem Zeitpunkt hatten die Zuschauer das Gefühl, dass die 2 Punkte an diesem Tag an die Gäste gehen könnten. Nach Spielende natürlich beste Stimmung in der Jahnhalle.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer für das Trommeln und pausenlose Anfeuern!!! Super!!!

Unser Team reist am kommenden Wochenende nach Göppingen in die EWS Arena und wir dort gegen die klasse Mannschaft von Frisch Auf! Göppingen spielen.

Danach folgt am 24.03. um 14:45 Uhr das letzte Heimspiel dieser BWOL Saison gegen die JSG Leutershausen / Heddesheim. Bei diesem Saisonabschlußspiel soll natürlich die Jahnhalle noch mal “beben”! ALLE sind herzlich eingeladen! Termin schon mal vormerken 🙂

Zu Hause mit voller Bank !

Herren 1 – ESV Freiburg 29:18 (17:9)

Nach dem Unentschieden im Hinspiel mit überschaubarem Kader wollten wir dieses Mal mit vollem Kader in diesem schönen Lokalderby etwas mehr holen. Von Beginn an gingen wir konzentriert zu Werke und konnten uns über ein 6:3 in der 12. Spielminute bis zur Halbzeit auf ein 1/:9 absetzen. In dieser Phase machten vor allem Sebastian, Felix und Flo ein prima Spiel.
Die Halbzeitansprache vom Trainer zeigte dahingehend Wirkung, dass wir den Gegner auch im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr entscheidend aufholen ließen. In der 45. Spielminute brachten wir dann etwas mehr Erfahrung ins Spiel. Mit Stupfer im Tor für den bis dahin gut haltenden Freezy und Spielertrainer Ahmed kamen zwei Spieler auf die Platte, die das Durchschnittsalter deutlich in die Höhe trieben. Diese Maßnahme hatte zur Folge dass wir die 30-Tore Marke leider knapp verpassten was demjenigen dann ein Rähmchen gekostet hätte. “Zu Hause mit voller Bank !” weiterlesen

Spannende Aufholjagt

mB2 TSV Frbg-Zäh. gegen HSV Schopfheim 23:26

Am 10.03.19 traten die mB2-Jungs der TSV Alemannia Zähringen gegen HSC Radolfzell an. In der ersten Halbzeit war das Spiel bis zur 17. Minute ausgeglichen. Die Zähringer verloren aber fünfmal im Angriff den Ball. Da konnte dann unser spitzen Torwart David auch nicht mehr viel ändern und es stand 11:15 zur Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit waren die Zähringer nur anfangs noch unsortiert. So das 12:18 in der 28. Minute. Von der 30. Bis 40. Minute gaben die Zähringer alles wieder aufzuholen und schaften mit einer offensiveren Verteidigung schließlich das 20:23.
Ein Timeout der HSC Radolfzell bot kurz Gelegenheit Energie zu sammeln. Die letzten 5 Minuten konzentrierten sich beide Mannschaften und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Leider gab es keine Aufholjagt für die Zähringer mehr, sodass es am Ende eines fairen Spiels 21:24 stand. “Spannende Aufholjagt” weiterlesen

Umkämpfter Auswärtssieg der mD

HG Müllh/Neu – TSV Frbg-Zäh. 17 : 22

Am 10.03.19 spielten wir bei der HG Müllheim/Neuenburg. Wir gewannen am Ende mit 22 : 17.
Am Anfang war das Spiel gegen die großen Spieler des Gegners ziemlich ausgeglichen. Durch eine gute offensive Abwehr hatten wir nach 16 Minuten aber eine drei Tore Führung. Wir wurden dann etwas schwächer und haben uns nicht mehr zu gut in die Lücken bewegt. In der Halbzeitpause kamen gute Ratschläge von Hendrik und wir bewiesen, dass wir doch besser sind. Es gab zwei Sieben-Meter, bei denen Noah und ich jeweils eine gute Leistung zeigen konnten. Wir waren sehr glücklich über diesen Sieg, da wir im letzten Spiel noch Schwierigkeiten hatten. Das Rückspiel gegen die HG erfolgt am 23.03.19 um 13:30 Uhr in der Jahnhalle.

geschrieben von Nico

Bei uns spielten mit: Christopher, Antoine, Henry, Justus, Juri, Noah, Nico, Mael, Felix, Niklas, Tim, Sufyan.

Hallo-Wach-Effekt kam zu spät; ein Hauch von Aufholjagd.

mD:    SG Lörr/Bromb :  TSV Frbg-Zäh. 27 : 19

Deutlich verschlafen hat die mD-Jugend des TSV ihren Einstand in die Endrunde der Bezirksklasse beim Auswärtsspiel in Lörrach. Zwar sah es nach dem Fehlstart von 0:3 und 1:5 noch kurz so aus, als würde man sich mit einem 6:8 in das Spiel kämpfen, doch war die 1. Halbzeit letztlich geprägt von einem viel zu passiven Abwehrspiel und von haarsträubenden Ballverlusten im Angriff, die zu schnellen Gegentoren führen.

Nach dem ernüchternden Halbzeitstand von 8:16 ging es erstmal an die frische Luft und anschließend zum Reset in die Kabine. Zwar sollte es auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr der Tag der Zähringer werden, aber dennoch kann man die Moral der Mannschaft hervorheben, die zu Beginn der zweiten Halbzeit ein kleines Feuerwerk entfachte. Kurz lag ein Hauch von Aufholjagd in der Luft und die jungen Spieler haben gespürt, was im Handball alles möglich ist. Nur 7 gute Minuten reichen aber natürlich nicht, um ein Spiel zu gewinnen. Allerdings haben wir unser Kreisspiel deutlich verbessert, sowie auch die Wurfqualitäten einiger anderer Spieler.

Vor allem scheinen uns die Erlebnisse als Mannschaft weiter gestärkt zu haben und so wollen wir gemeinsam am 10.03. in Müllheim angreifen.