25Feb/17

Herzlichsten Dank!

Hiermit möchte sich der TSV Alemannia Zähringen ganz herzlich bei der selbstständigen Fotografin Anja Limbrunner für die herrlichen Bilder auf unserer Homepage bedanken. Sie hat die tollen Fotos unserer Mannschaften gemacht, bearbeitet und uns zur Verfügung gestellt. Dabei sind richtige Kunstwerke entstanden! Schauen Sie mal rein unter Saison 16/17 und dann weiter unter Galerie.

Nochmals vielen Dank, diese Bilder werden sehr vielen Kindern und auch den Eltern viel Freude bereiten:)

Ingrid Späth

25Feb/17

Männliche Jugend C2          

 TSV Alem. Freiburg – TV Freiburg/St. Georgen 22:21
Am Sonntag den 19.02.17 traf unser Team auf den direkten Tabellennachbarn aus Freiburg/St. Georgen. Die gegnerische Mannschaft reiste nur mit 7 Spielern an, woraus wohl manche Spieler der Alemannia den Schuss zogen, dass das ganze Spiel wohl kein Problem werden würde!
Doch dies war weit gefehlt! Unachtsamkeit in der Abwehr und mangelnde Chancenauswertung zogen sich durch das ganze Spiel. Der Torhüter aus St. Georgen hatte wieder einen guten Tag, und war nur schwer zu überwinden. Unsere Jungs erkämpften sich aber dennoch einem 11:8 Vorsprung zur Pause.
Leider konnte man in der zweiten Halbzeit nicht an die Leistung der letzten 10  Minuten der ersten Hälfte anknüpfen und die Jungs aus St. Georgen machten nochmal mächtig Druck. Nach 34 Spielminuten konnten die Gäste sogar eine 2 Tore Führung herausspielen und das Spiel schien nun zu Gunsten des Gegners zu kippen.  Die Partie war stellenweise zerfahren und doch kamen unsere Jungs wieder in die Spur um holten Tor um Tor auf.  Letztendlich musste die Gastmannschaft auf Grund des kleinen Kaders und der nun erschöpften Akteure doch noch eine Niederlage einstecken.
Es spielten: Piet im Tor, Pascal (5), Hannes (8),Moritz, David (3), Jonas (1), Jona, Tobi (4), Bojan (1)
25Feb/17

Konzentrierte Leistung!

 Am Samstag den 18.02 stand das Heimspiel gegen die SG Lörrach/Brombach an. Aus dem Hinspiel war bekannt, dass man eine konzentrierte Leistung brauchte um diese Mannschaft zu schlagen. Auf Grund der starken Leistung am vorherigen Wochenende gingen alle voll motiviert in das Spiel. Wir wollten einen weiteren Heimsieg einfahren.
Nach einer durchwachsenen Anfangsphase (bis ca. zur 12. Minute) war es ein enges Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Beim Stand von 4:4 und nach einer Auszeit kamen wir dann immer besser ins Spiel und auch die Abwehr stand jetzt besser. Trotz vieler vergebenen Chancen gingen wir mit einem guten 11:4 in die Pause.
Nach Wiederanpfiff spielten wir weiter wie wir in Durchgang eins aufgehört hatten. Die Abwehr stand gut und auch unser Torwart war immer wieder zur Stelle. Im Angriff spielten wir meist guten Handball und trotz mangelhafter Chancenverwertung konnten wir weiterhin unsere Tore machen.
Am Ende steht dann ein verdienter 28:9 Heimsieg auf unserem Konto und der Fokus liegt jetzt wieder voll auf dem nächsten Spiel gegen die SG Köndringen/Teningen.
Es spielten: Jonas(8), Tjard, Silas(3), Paul(4), Malik(1), Hannes, Wladi(1), David(3), Tim(8) und Oli(Tor)
Geschrieben von Silas
20Feb/17

„Kochen für Handballer“

TSV Alemannia Freiburg-Zähringen II gegen TV Neustadt 26 : 18

Wer die Handballberichte regelmäßig und aufmerksam liest, wird in Erinnerung haben, dass die Zähringer Zweite beim Hinspiel in Neustadt eines der schlechtesten Spiele der Saison abgeliefert hat. Das zähe Hochschwarzwaldgewächs Daniel Zirn (Ausbildung in Zähringen!) hatte im Tor die letzten Nerven der Zähringer geraubt und Diese nach dem Spiel mit frechen Sprüchen (wie man das halt so macht) gedemütigt.

Der allgemeine Tenor war dann natürlich klar: Eine Revanche muss durchgeführt werden.

Die Frage lautete damit: Wie kocht man also einen Daniel Zirn im Rückspiel ab?

Man nehme also ein intaktes Gefäß (eine dieses Mal hochmotivierte Zähringer Mannschaft) und fülle es mit einer kochenden, hochdichten Masse (Tower).

Das Trägheitsgesetz der Massa lautet, dass wenn eine schwere Masse einmal in Bewegung gerät niemand sie mehr stoppen kann. Also wurde Tower immer wieder vom Mittel und Halben angekreuzt und analog der Gesetze konnte kein Gegner (ob er sich ihm nun in den Weg stellte oder an das Trikot hängte) ihn aufhalten. Weiterlesen

20Feb/17

D1-Jugend: Auswärtssieg

Am Samstag den 18.2.2017 trafen wir auf die HG Müllheim. Das Spiel startete sehr schwer.Wir konnten keinen richtigen Angriff starten,da die HG Müllheim gut in der Abwehr stand. Die HG Müllheim spielte sehr lange und einfallslos im Angriff. Der Halbzeitstand war 2 : 6 . Die zweite Hälfte startete gut, wir kamen besser ins Spiel und wir konnten viele Tore erzielen. Die Mülleimer hatten kein Mittel gegen unserer gut stehende Abwehr. Dies führte zum Ergebnis: 7:16.

Von Hannes Schnepf, Timo Gutmann, Oskar Trummer und Samuel Seiler

20Feb/17

Freiburg-Zähringen wird zum dezentralen SHV Stützpunkt

Der Südbadische Handballverband hat sein Konzept, zur Förderung der eigenen Talente, in dieser Saison erweitert. Vereine die eine hohe Anzahl an Kaderspielern in ihren Jugendmannschaften haben, werden in Zukunft gezielt vom Verband unterstützt. Unter der Leitung von Verbandstrainer Dr. Chris Armbruster werden diese Mannschaften alle 6-8 Wochen von einem SHV Trainer (Dr. Chris Armbruster, Martin Heuberger, Rudi Fritsch oder Joe Braun) vor Ort besucht, eine gemeinsame Einheit durchgeführt und so die Entwicklung jedes einzelnen Spielers gezielt verbessert und begleitet. Da wir in der C-Jugend mit fünf Kaderspielern im SHV vertreten sind und zu diesen noch zusätzlich sechs Auswahlspieler aus dem Bezirk stellen, war es die logische Schlussfolgerung, das dezentrale Training für den Bezirk Freiburg nach Zähringen zu legen. Des Weiteren ist unser C-Jugendtrainer Simon Rittemann seit dem Sommer 2016 ebenfalls ein Teil des SHV Trainerteams und somit ist eine enge Verzahnung/Absprache zwischen Verband und Verein gewährleistet. Ebenfalls dazu eingeladen werden Spieler aus den umliegenden Vereinen, dadurch wird ein optimales Training mit sehr hoher Leistungsdichte gewährleistet und dient vereinsunabhängig der Entwicklung von Talente aus dem Raum Freiburg.

20Feb/17

C-Jugend beim 20. IBOT in Biberach dabei

Unsere C-Jugend hat einen der begehrten Startplätze beim Internationalen Biberacher Osterturnier erhalten. Insgesamt nehmen 104 Mannschaften (A, B, C-Jugend weiblich und männlich) teil. Es gilt als das größte und bestbesetzte Jugendhandballturnier in Süddeutschland und es kommen namenhafte National- und Vereinsmannschaften, wie z.B. die Füchse Berlin, SC Magdeburg, Frisch Auf Göppingen, JSG Balingen-Weilstetten und die Schweizer U17. Für unsere Jungs bedeutet das über die Osterfeiertage ein Aufeinandertreffen mit hochklassigen Gegner, einen schönen Saisonabschluss und jede Menge Spaß. Die Vorfreude innerhalb der Mannschaft ist riesig. Das Teilnehmerfeld bei der männlichen C-Jugend beträgt 20 Mannschaften und ist mit Nachwuchsbundesligisten, Gästen aus Slowenien, Schweiz und Italien und auch ein paar bekannte Gesichtern aus Südbaden, hervorragend besetzt.

Offizielle Homepage IBOT
http://ibot-bc.de/index.php
Ein Zeitungsinterview zum 20. Jubiläum
http://m.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Das-Beste-was-der-Handball-zu-bieten-hat-_arid,10616946_toid,112_type,amp.html