Aufruf an alle Mitglieder der Handballabteilung!

Um den Trainingsbetrieb während der Schulferien 2016/17 zu gewährleisten, muss jemand gefunden werden, der die sich für den Hauptvereinsvorstand als 5. Vorstand (Hallenbeauftragter) kommissarisch zur Verfügung stellt.

Alle Abteilungen, insbesondere die, die die Sporthallen benutzen, wurden vom Vereinsvorstand in der vom Beirat-Sitzung 08.12.15 aufgefordert, in ihren Reihen nach einer Person zu suchen, die diese Aufgabe übernehmen würde.
Der/die Hallenbeauftrage ist das Bindeglied zwischen den Abteilungen der Alemannia und dem GMF (Gebäude Management Freiburg). Er/sie muss sich verantwortlich um alle Belange der von der Alemannia benutzten Sporthallen kümmern (z.B. Termine, allgemeine Nutzung).

Sollte der Posten des Hallenbeauftragten nicht besetzt werden können, hat dies zur Folge, dass ab den Pfingstferien 2016 während der Schulferien für das gesamte Jahr kein Training möglich sein wird. Es werden keine Mietverträge beantragt bzw. bearbeitet.
Was uns besonders treffen würde, wäre damit auch der Wegfall der Vorbereitungszeit in den Sommerferien!
Interessierte setzen sich bitte mit mir für eine detaillierte Aufgabenbeschreibung in Verbindung.
Olaf Keilhauer
– stellvertretender Abteilungsleiter und Terminplaner-

Kontakt
olaf.keilhauer@breisgaumail.de
T 0761-509234
mobil 01578 0843411

Stimmen zum Spiel in Todtnau

Nachbericht Todtnau:
Ich bin sehr froh über den Sieg. Vor allem, weil wir diesen wieder als Mannschaft erreicht haben. Vom Spielverlauf her geht der Sieg voll in Ordnung. Wir haben immer geführt und waren auch die bessere Mannschaft. Todtnau hat vor allem emotional viel investiert. Das Ergebnis fällt deswegen etwas zu hoch aus. Trotzdem nehmen wir das uns selbst gemachte Weihnachtsgeschenk gerne mit.

Es ist nett gemeint, wenn uns Todtnau als Favorit ansieht. Doch die Vorzeichen sind sicher anders. Lukas Frey laboriert an einer Daumenverletzung und Felix Frey wird diese Runde aufgrund einer Meniskus-OP kein Spiel mehr gestalten. Gegen Altdorf am letzten WE konnten andere in die Bresche springen. Aber Altdorf liegt uns auch. Wenn wir in der Abwehr mit Max Bühler und Johannes Roming im Mittelblock wieder solch einen Sahnetag erwischen (sie sind in der Abwehr in wirklich guter Verfassung) und uns vorne gleich belohnen für die gute Arbeit, dann gewinnen wir.
Es bleibt spannend, ob es der Bezirk schafft, zwei Schiedsrichter zu senden. Diese Entwicklung ist nicht tragbar. Es passiert zu viel auf dem Feld, ein Schiedsrichter kann das nicht alles sehen.

-Leif Harting

Sieg im letzten Heimspiel vor der Winterpause

Vergangenen Samstag fand der letzte Heimspieltag der Zähringer Alemannia statt, unsere Herren trafen in diesem Rahmen, zu ausnahmsweise gewohnter Anwurfzeit, um 20 Uhr auf die Mannschaft des TG Altdorf. Direkt zuvor hatten die Damen in der gut gefüllten Jahnhalle siegreich gespielt, anschließend war die vereinseigene Weihnachtsfeier geplant, daher war es an unseren Herren, den Abend zu einem Perfekten zu machen. Der Gegner aus Altdorf war unserer Mannschaft aus dem Hinspiel bekannt, in Altdorf hatte man den ersten Ligasieg einfahren können.
Zielsetzung war klar, an diesem Tag sollte ein Sieg her, der durchaus im Machbaren lag. Dämpfer vor der Partie war die immer noch sehr angespannte Personalsituation, gerade das Fehlen unseres bewährten Rückraumduos, der Frey-Zwillinge, sorgte für Anspannung. Klar war, freiwillig würden die Gäste aus Ettenheim keine Punkte abgeben, den Gegner zu unterschätzen wäre ein großer Fehler, dementsprechend instruiert kam die Mannschaft aus der Kabine.
Hinzu kam, dass man nach zuletzt drei Niederlagen in Serie, zwei davon in der Liga, wieder ein Erfolgserlebnis wollte, um das angeknackste Selbstvertrauen zu stärken.
„Sieg im letzten Heimspiel vor der Winterpause“ weiterlesen

mC-Jugend – HSG Freiburg 37:12

Nach der letzten Niederlage bei der wichtige Spieler krankheitsbedingt nicht ihre beste Leistung abrufen konnten, wollten wir dieses Spiel auf jeden Fall gewinnen. Wieder waren kurz nach Beginn des Spiels zwei Spieler nicht mehr spielfähig, doch zum Glück hatten wir eine ausreichend große Ersatzbank und starteten mit vollem Tempo in die Partie. Durch eine Starke Abwehr von Anfang an kassierten wir nur sechs Gegentore pro Halbzeit und durch schnelle Konter und geschicktes Angriffsspiel konnten wir unsere Führung während dem ganzen Spiel immer weiter ausbauen.
So sicherten wir uns den 4. Platz für die Winterpause.

Geldbeutel gefunden

Liebe Sportsfreunde,

am Samstag wurde in der Jahnhalle ein Geldbeutel gefunden. Vermutlich wurde der Geldbeutel während dem Spiel der mC-Jugend und der HSG Freiburg verloren.

Wer seinen Geldbeutel verloren hat, darf sich gerne an caro@handball-in-zaehringen.de wenden.

Liebe Grüße,
die Zähringer Handballer

Starke Mannschaftsleistung

Am Sonntagabend trafen sich die Damen I des TSV Alemannia Zähringen zu ihrem vorletzten Heimspiel in der Hinrunde. Diesmal sollte es gegen den direkten Tabellennachbarn des TV Herbolzheim gehen. Da es in den vergangenen Spielen immer wieder viel zu lange Schwächephasen gab, war die Vorgabe für diesen Abend klar. Man wollte als Team und in einer geschlossenen Mannschaftsleistung auftreten und dem heimischen Zuschauern zeigen, was in den Zähringerinnen steckt.
Vor einem tollen Publikum wurde die Partie wie immer pünktlich um 18:30 Uhr von dem Unparteiischen angepfiffen. „Starke Mannschaftsleistung“ weiterlesen