Große Hitze und viele Absagen

Große Hitze und viele Absagen kennzeichneten die Zähringer Handballtage 2015. Doch bevor zum Turnierauftakt am Freitagabend die Mannschaften zum 10. Freiburger Beach-Cup antraten, hatten Turnierorganisator Matthias Bühler und sein Team alle Hände voll zu tun. Viele fleißige Helfer sorgten vor, während und nach den Handballtagen für einen reibungslosen Verlauf. Am Freitagabend konnte die einheimische Mannschaft erstmals den Beach-Cup in Empfang nehmen. Der Samstag stand einmal mehr im Zeichen des Sie&Er-Beach-Turniers. Daneben fanden das Grümpelturnier, das E-Jugend-Turnier und das von Ingrid Späth wiederum hervorragend organisierte Minispielfest statt. Der Hitze wurde mit mehreren Duschen, Duzenden von ständig frisch gefüllten Wassereimern und mehreren Badebecken Rechnung getragen. Durch einen etwas veränderten Turniermodus kamen alle Mannschaften auf ihre Kosten und niemand zu schaden. Am Sonntag fanden die übrigen Jugendwettbewerbe und nach längerer Pause auch wieder ein Herrenturnier statt. Turnierchef Matthias Bühler zog am Sonntagabend ein positives Fazit und bedankte sich bei allen Mannschaften, Schiedsrichter, Helfern und Sponsoren für ihren Beitrag zu einer gelungenen Veranstaltung. Anlass zu Kritik boten zahlreiche Absagen und Mannschaften, die ohne sich zu vorher zu melden nicht angetreten waren. Dies führte dazu, dass etliche Wettbewerbe nur eingeschränkt durchgeführt werden konnten, das Turnier der weiblichen C-Jugend gar ganz abgesagt werden musste. 

05.07.2015, Qualifikation Südbadenliga männl. A-Jugend

Qualifikation (nicht) geglückt
von Nils Kornacker

Ringsheim Alem. Zähringen 19:17
TuS Oppenau Alem. Zähringen 19:13
SG Lörrach/Brombach Alem. Zähringen 11:11

Wieder einmal mit einem kleinen Kader antretend machte sich das Zähringer Team auf den Weg zum wirklich allerallerallerletzten Qualiturnier.
Das erste Spiel gegen Ringsheim war sehr kampfbetont. Trotz der Tatsache, dass die Ringsheimer 10 Minuten vor Schluss mit sechs Toren führten, ließen wir uns nicht abschütteln und kamen bis auf ein Tor heran. Das Spiel wurde letztlich mit 19:17 verloren, obwohl hier wirklich Nuancen (unsere berühmten vier bis fünf Latten- und Pfostentreffer in den ersten fünf Minuten) das Spiel auch komplett anders hätten ausgehen lassen können. Schwamm drüber! “05.07.2015, Qualifikation Südbadenliga männl. A-Jugend” weiterlesen

21.06.2015, Qualifikation Südbadenliga A-Jugend Männlich

Zweiten Platz errungen
von Nils Kornacker

ESV Weil Alem. Zähringen 21:12
Alem. Zähringen SG Rotenfels/Gaggenau 24:14
Alem. Zähringen TuS Oppenau 12:16

Mit einer enormen Verspätung kamen die Zähringer Jungs 30 Minuten vor Spielbeginn in Weil an.
Nach dem folglich sehr kurzweiligen Aufwärmen des wieder mal sehr kleinen Kaders, spielten wir gegen den halben SHV-Auswahlkader 98 (unter dem Namen ESV Weil im Ligabetrieb vertreten). Obgleich die gezeigte Leistung ansatzweise durchaus überzeugte, reichte es hier leider nicht dazu aus, den Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen und wir verloren 21:12 (Halbzeitstand 11:7). Stark in diesem Spiel: Adi, welcher als Rechtshänder drei Tore von Rechtsaußen durch die Beine des Torwarts bugsierte. “21.06.2015, Qualifikation Südbadenliga A-Jugend Männlich” weiterlesen

Nachsitzen

Obwohl es am vergangenen Wochenende in der nächsten Qualifikationsrunde für die männliche B- und die männliche A-Jugend nicht gut lief, ist der Zug in Richtung Südbadenliga noch nicht abgefahren. Die männliche A-Jugend bekommt schon am nächsten Wochenende in Weil die nächste Chance: Mit einem Platz unter den ersten drei würde man in die nächste Runde einziehen, mit dem Turniersieg würde man sich direkt für die Südbadenliga 2015/2016 qualifizieren.

02.05.2015 ESV Freiburg – Alem. Zähringen

Mannschaftsgeist, Siegeswille und Kampf verhelfen zum Punktgewinn

von Lisa Deckert

ESV Freiburg Alem. Zähringen 27:27 (11:14)

Am Samstagnachmittag ging es zum Stadtrivalen, den Damen des ESV, in die Wentzingerhalle. Aus dem Hinspiel hatte man noch einiges wieder gut zu machen, denn damals entschieden die ESVlerinnen das Derby etwas zu hoch mit 29:21 für sich. Bei dieser Revanche und vorletztem Spiel diese Saison, wollten die Damen aus Zähringen noch einmal alles geben und zeigen, dass die Alemannia Damen nicht umsonst auf Platz drei der Bezirksliga Tabelle standen. “02.05.2015 ESV Freiburg – Alem. Zähringen” weiterlesen

26.04.2015 Alem. Zähringen – TV Ehingen

Schlussphase entscheidet Spiel zu Ungunsten des TSV
von Simon Rünzi

Alem. Zähringen TV Ehingen 25:29 (14:12)

Am Sonntag gastierte der TV Ehingen in der Jahnhalle in Zähringen und wollte sich für die hohe 25:36-Niederlage gegen den TV Brombach, am Wochenende zuvor, rehabilitieren.
Dessen waren sich die Mannen des Trainergespanns Harting/Ruh bewusst und gingen von Beginn an konzentriert zu Werke. Ehingen, die ohne Martin Gaus und Dennis Parlak antraten, hielten jedoch dagegen und konnten bis zum 6:5 mithalten. Jetzt jedoch folgte eine stärkere Phase der Alemannen und über die Spielstände 9:5, 12:8 konnte man sich bis zur Pause auf 14:12 absetzen. “26.04.2015 Alem. Zähringen – TV Ehingen” weiterlesen

26.04.2015 Alem. Zähringen – SG Maulburg/Steinen

Nicht mit Ruhm bekleckert

von Lisa Deckert

Alem. Zähringen SG Maulburg/Steinen 25:20 (10:10)
Am Sonntagabend ging es zur gewohnten Zeit um 18:15 Uhr gegen den momentan Tabellenvorletzten Maulburg/Steinen. Schon im Hinspiel taten sich die Damen der Alemannia schwer gegen diesen vermeintlich leichten Gegner. Damals entschied man Spitz auf Knopf das Duell mit 21:22 für sich. Diesmal sollte alles besser werden. Sollte! Pünktlich pfiff der Unparteiische das letzte Heimspiel der Zähringerinnen diese Saison an. Das erste Tor ging auf das Konto der Gäste. Auch in den kommenden 30 Minuten kamen die Alemannia Damen einfach nicht in ihr Spiel. 100 %ige Torchancen wurden nicht verwandelt, die Abwehr stand wie Schweizer Käse und in keinem Verband so wie von Trainer Torsten anfangs gefordert. “26.04.2015 Alem. Zähringen – SG Maulburg/Steinen” weiterlesen