A-Jugend News

Am vergangen Samstag trafen sich die Mädels der SG Zähringen/St. Georgen zum gemeinsamen Treffpunkt an der Staudingerhalle. Von dort aus trat man die Fahrt zum Gegner aus Weil am Rhein an, gegen die man im Hinspiel mit einem 20:19 Sieg aus der heimischen Halle ging. Zu erwarten war, dass sich die Mädels aus Weil auf das Rückspiel gut vorbereitet hatten, denn diese konnten mit dem Sieg gegen die Mädels aus Zähringen/St. Georgen ihre Meisterschaft in der Bezirksklasse der weiblichen A Jugend sichern.

Verzichtet werden musste an diesem Samstag leider auf 2 Spielerinnen, die wegen Verletzung und Schulstress leider nicht dabei sein konnten. Ebenfalls verzichtet werden musste auf unseren Trainer, der parallel ein wichtiges Spiel seiner Damenmannschaft in Waldkirch coachen musste. “A-Jugend News” weiterlesen

Sieg aus der Hand gegeben

Herren II vs. SG Waldkirch/Denzlingen 3  (29:29)

An einem verregneten Sonntag Nachmittag (17.4.16) reisten die Herren 2 – zumindest was davon übrig ist – mit zahlreicher Unterstützung aus den Reihen der A-Jugend nach Waldkirch zum vorletzten Spiel der Saison. Bei einem Sieg gäbe es noch Aussichten auf den zweiten Platz in der Tabelle.

Das Spiel begann auf Seiten der Zähringer recht hektisch und teils chaotisch und so kamen wir bereits nach 6:26 min beim 4:2 in einen 2-Tore-Rückstand. Obwohl wir durch einen gerade in der Anfangsphase stark spielenden Florian Hinterhofer beim 4:4 wieder ausglichen, zog uns die Mannschaft aus Waldkirch wieder mit 4 Toren davon. Mit Hilfe von Kampfgeist und Rückhalt durch einen gut aufgelegten Hendrik im Tor konnten wir das Defizit aufholen und mit einem Gleichstand von 13:13 in die Kabine gehen. Fazit der ersten Hälfte waren mangelnde Absprachen in der Abwehr und vor allem unüberlegte und überhastete Abschlüsse in der Offensive. “Sieg aus der Hand gegeben” weiterlesen

Spielbericht weibliche A-Jugend 

Am letzten Samstag ging es für die A Mädels der SG Zähringen/St. Georgen in der Jahnhalle gegen die HG Müllheim/Neuenburg. Das Spiel gestaltete sich von Anfang an deutlich. Die SG Zähringen/St. Georgen konnte sich glücklicherweise gleich am Anfang der ersten Halbzeit absetzen, so stand es in der 10. Minute schon 8:2 für die SG. In die Halbzeit ging man dann mit einem Stand von 19:5. Zu erwähnen ist auch noch, dass sich die HG in der ersten Halbzeit mit nur 6 Spielern zufrieden geben musste, da wie bei uns auch, auf einige Spielerinnen zwecks des Abis oder wegen Verletzung verzichtet werden musste. So verlief auch die 2. Halbzeit weiterhin relativ deutlich, sodass die HG nach der 46. Minute immer noch 29:9 hinten lag. Obwohl gegen Ende die Kräfte der Mädels aus Zähringen/St. Georgen nachließen und man sich in den letzten 10 Minuten in Abwehr und Angriff einige Fehler erlaubte, gewannen die Mädels der SG das Spiel verdient mit 35:14 gegen die HG Müllheim/Neuenburg. Wir möchten uns auf diesem Wege auch bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, die uns lautstark angefeuert haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in zwei Wochen zum letzten Heimspiel in der Staudingerhalle.

Es spielten: Caro, Fabi (7), Natalie (6), Annie (12), Jana (1), Fiona (3), Hannah (1), Annika (3), Christine (2)

SG Name steht fest!

Nach der Auszählung der abgegebenen Stimmzettel liegt nun auch das Endergebnis vor:

Handball Nord-West Freiburg  8 Stimmen, Handball 315°   keine Stimme, Handball-Union Freiburg   17 Stimmen und SG Phönix Freiburg    12 Stimmen. Damit hat sich neben der Eintracht auch die Alemannia mehrheitlich für den Namen Handball-Union Freiburg entschieden. Unter diesem Namen wird die Spielgemeinschaft Ende des Monats beim Verband gemeldet und in der kommenden Saison auf Punkte- und Torejagd gehen.

Die Abteilungsleitung bedankt sich recht herzlich für die rege Beteiligung!

Bittere Heimniederlage

Vergangenes Wochenende trafen die Jungs der Ersten im vorletzten Heimspiel der Saison auf die Reserve des Lokalrivalen aus der Stadtmitte, der HSG Freiburg. Das Hinspiel hatte man für sich entscheiden können, doch die Gäste hatten einen guten Lauf und kamen mit ordentlich Rückenwind in die Jahnhalle. Weiterer Grund warum man den vermeintlich schwächeren Gegner nicht unterschätzen sollte war die Tatsache, dass man nicht wirklich gut trainiert hatte die letzten Wochen und man auch in den letzten Spiele nicht gerade mit Glanzleistungen überzeugen konnte. “Bittere Heimniederlage” weiterlesen

Showdown – der Zweite (und Letzte)

Die dritte Mannschaft aus Zähringen sichert sich den neunten Stern

TSV Alemannia Zähringen III – TUS Oberhausen III 14 : 12

von Ede

Es ist geschafft! Im entscheidenden Liga-Spiel gegen den Tabellenzweiten Oberhausen III gewann die Dritte wie vor Wochenfrist und sicherte sich somit die neunte Meisterschaft. Damit wird das letzte Spiel gegen Oberhausen II nur noch ein Schaulaufen. Die Bowling-Bahn zur Meisterschaftsfeier kann schon reserviert werden.

Bei schönstem Frühlingswetter kam Oberhausen III zur endgültigen Meisterschaftsentscheidung nach Zähringen in die Jahnhalle und behaupteten schon vor dem Spiel “insgesamt geschwächt” zu sein. Neben einigen Verletzten waren auch Spieler wegen Kommunionsverpflichtungen nicht anwesend. Die Dritte aus Zähringen ließ sich aber von solchem Geplänkel nicht beeindrucken, es war allen klar das Oberhausen die letzte Chance zur Meisterschaft nutzen würde und unbedingt gewinnen wollte. “Showdown – der Zweite (und Letzte)” weiterlesen

Kampf bis zur letzten Sekunde verleihen den Zähringerinnen endlich mal wieder zwei Punkte 

von Lisa Deckert

Nachdem man in den letzten vier Spielen nichts Zählbares mit nach Zähringen nehmen konnte, ging es beim Heimspiel gegen die Freiburger TS 1844 zum nächsten Freiburg-Derby. Nachdem man sich im Hinspiel nach einer acht Tore Führung schlussendlich mit einem Unentschieden zufrieden geben musste, wollten die Alemannia Damen sich an diesem Sonntagabend endlich mal wieder selbst mit zwei Punkten belohnen. Auch konnten die Zähringerinnen nach Langem mal wieder mit einer vollen Bank auftreten.

Pünktlich um 18:30 Uhr wurde die Partie durch den Unparteiischen angepfiffen. Das erste Tor jedoch sollte auf das Konto der Gäste gehen. Die Abwehr der Hausherrinnen stand eigentlich sehr gut, jedoch gelang es den Gästen der FT immer wieder Tore zu schießen, indem diese einen geduldigen Angriff spielten und so die Zähringer Abwehr immer wieder zu Lücken zwang. So ging es von einem 2:6 über ein 6:7 bis zum Halbzeitstand von 7:10. “Kampf bis zur letzten Sekunde verleihen den Zähringerinnen endlich mal wieder zwei Punkte “ weiterlesen