Erstes Spiel der neuen C2

Am 8.5 bestritt die neu zusammengestellte C2 das erste von zwei Spielen in der Sommerrunde gegen den FT1844.

Mit vollem Kader inkl. zwei D-Jugend Spielern trafen wir uns direkt an der Burdahalle. Nach kurzem aufwärmen ging es direkt los. In den ersten Minuten merkte man, dass die Mannschaft vorallem in der Abwehr noch nicht eingespielt ist, da der FT zu vielen viel zu einfachen Toren kam. Nach etwa 10 Minuten konnten sich die Jungs aber besser darauf einstellen und viele Bälle rausspielen. Durch viele Tempogegenstöße und schöne Kombinationen im Angriff sahen wir auf der Anzeigetafel ein Halbzeitergebnis von 18:8.
In der zweiten Halbzeit versuchten wir eine offensiver Abwehrformation die wir ebenfalls noch nicht trainiert hatten. Auch diese Abwehrformation funktionierte gegen den FT1844 gut wodurch wir weiterhin viele Bälle erobern konnten. In der zweiten Halbzeit wurden weiterhin diverse Formationen ausprobiert und alle Spieler bekamen entsprechende Einsatzzeiten.
Am Ende stand ein deutlicher 38:15 Sieg auf der Anzeigetafel, welchen wir aber sicher nicht zu hoch deuten dürfen, da der der FT letzte Saison in der D-Jugend Kreisklasse gespielt hat und dieses Mannschaft komplett in die C Jugend hoch kam.
Es spielten:  Jamie, Yehia; Lorenzo, Moritz, Ratthaphum, Louis, Nolan, Edward, Thomas, Carlo, Noah, Usman, Udchenna, Chris
Nächsten Dienstag geht es gegen den TV Gundelfingen, welcher den Jungs sicher einiges mehr abfordern wird.

Sieg der mD im ersten Qualifikationsspiel  

 

HSG Freiburg    –    TSV Frbg-Zäh.    11    :    28

 

Am Sonntag, 06.05.2018, spielten wir unser erstes Qualifikationsspiel für die Bezirksklasse gegen die HSG Freiburg.

Wir haben sehr mutig offensiv gespielt: In der Abwehr haben wir die gegnerische Mannschaft bis an die Mittellinie zurückgedrängt. Dadurch haben wir viele Tore gemacht.

Am Ende haben wir aber zu viele Fouls verursacht und durch 7m noch einige Tore kassiert. Zum Glück konnten wir aber mit 28:11 gewinnen, was uns einen Vorteil für das nächste Qualifikationsspiel am 15.05.18 in Gundelfingen bringt.

Ilian

Für die Alemannia liefen auf:

Ruben, Justus, Chris, Mael, Nico, Felix, Henry, Juri, Noah, Niklas, Udi, Tim, Antoine, Ilian und Moritz.

mC1 qualifiziert sich problemlos für die Südbadenliga

Mit weniger Gegenwehr als erwartet qualifizieren sich die Zähringer Jungs für die Südbadenliga 2018/2019.

Im ersten Spiel gegen den vermeintlich stärkeren Gruppengegner aus Oberhausen behielt man 26:14 die Oberhand. Zwar führten die „Hüsemer“ 0:1, jedoch nach 10 Minuten sorgte die Mannschaft für klare Verhältnisse und steuerte mit 9:4 Toren einem Sieg entgegen. Spätestens mit dem Halbzeitstand von 15:4 aus Zähringer Sicht war wirklich klar, an wen diese Partie gehen würde. Auch ein munteres Wechseln brachte keinen großen Einbruch. Somit endete das Spiel verdient 26:14 für die Jungs aus dem Freiburger Norden.

Im zweiten Qualifikationsspiel gegen die HSG Freiburg traf man auf einen Gegner, der in allen Belangen völlig unterlegen war. Sie gaben ihr Bestes, aber das reichte für 6 Treffer. Die Zähringer Jungs erzielten in der gleichen Zeit 27. Somit sahen die mitgereisten Eltern ein sehr einseitiges Handballspiel. “mC1 qualifiziert sich problemlos für die Südbadenliga” weiterlesen

E Jugend erfolgreich bei VR Talentiade

Am 29.04 fand in der March die zweite Runde der diesjährigen VR-Talentiade statt.
Von Zähringen gingen 4 Jungs und ein Mädchen an den Start.
Erfreulicherweise überzeugte ALLE Jungs neben ihren koordinativen auch mit ihren spielerischen Fähigkeiten und wurden in das Finale eingeladen. Auch Helena, das einzige Mädchen aus Zähringen, zeigte eine sehr gute Leistung, welche aber leider nicht ganz fürs Finale schaffte.Niklas, Henry, Tim und Felix sind 4 von 64 Mädchen und Jungen aus Südbaden, die sich im Rahmen der groß angelegten VR-Talentiade der baden-württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken auf regionaler Ebene für das kommende Landesfinale in Bühl nach den Sommerferien qualifiziert haben. Herzlichen Glückwunsch!!!

Auswärtsfahrt nach Grenzach bringt nichts ein

Regio-Hummeln – Herren    27:25 (12:12)

Am schönen Samstagnachmittag starteten wir zum Ausflug nach Grenzach. Es war klar, dass es kein einfaches Spiel werden würde, waren wir doch dieses Mal lediglich 7 Feldspieler plus 1 Torhüter. Deutlich ersatzgeschwächt mussten wir deshalb zum weiten Auswärtsspiel antreten. Durch Stau in Basel war auch die Vorbereitungszeit für das Spiel recht kurz. So taten wir uns auf dem Spielfeld auch schwer gegen die Einheimischen ein flüssiges Spiel auf’s Parkett zu legen.  Über die gesamte Spielzeit unterliefen uns zu viele vermeidbare Fehler, so dass der Gegner immer wieder unnötig in Ballbesitz kam. Mag es daran gelegen haben, dass wir zu wenige Wechsler haben, evtl. auch an der etwas ungewohnten Zeit, oder aber auch an der stickigen Halle – darunter ist ein Schwimmbad -. Egal jedenfalls versuchten wir zu kämpfen und alles in die Waagschale zu legen was vorhanden war. Letztlich hat es nicht gereicht, weil wir immer mal wieder in der Abwehr zu treuselig agierten und den Gegner dadurch in gute Wurfpositionen brachten. Viele Bälle konnte Fips entschärfen aber alles halten konnte er natürlich auch nicht. Im Angriff waren unsere Waffen nicht ausreichend um den Gegner mehr als in Bedrängnis zu bringen. “Auswärtsfahrt nach Grenzach bringt nichts ein” weiterlesen

Unsere C-Jugend muss zur Südbadenqualifikation nach Schopfheim

Am Samstag, den 05.05.2018 tritt die Zähringer C-Jugend zur Qualifikation der Südbadenliga Süd in Schopfheim an.

Mit dabei wird dann Marlon Pagnietz sein. Er macht sein erstes Pflichtspiel für die Alemannia nach seinem Wechsel aus Heitersheim. Erfreulich ist auch, dass Jonas Neumann, der dann seine langwierige Ellenbogenverletzung auskuriert hat, wieder auf der Platte steht und langsam herangeführt werden soll. Wünschen wir ihnen, dass sich beide schnell integrieren können. Verzichten müssen die Jungs sicher auf Robin Ullrich und Timo Gutmann aus privaten bzw. verletzungsbedingten Gründen.

Gleich das erste Spiel gegen den TuS Oberhausen stellt sich als eine große Aufgabe dar. Der frischgebackene Bezirksligameister verfügt über individuell gute Spieler. Auch ist die Mannschaft, welche gegenüber dem letzten Jahr fast unverändert auftritt, eingespielt. Aufgrund der verkürzten Spielzeit gilt es von Beginn an, eine konzentrierte Abwehr zu stellen und die gefürchteten Durchbrüche im Kollektiv zu verhindern.

Das zweite Spiel folgt dann gegen unseren Nachbarverein HSG Freiburg. Diese haben sicher eine sehr unglückliche Südbadenligasaison hinter sich. Trotzdem gilt es, auch diesen Gegner ernst zu nehmen, gerade weil er für uns trotz Nähe eher unbekannt ist.

Mit folgender Mannschaft geht die Alemannia in die Qualifikation:

Tor: Tom Weppler, Frederik Ihwe

Feld: Hannes Schnepf, Jonas Neumann, Karl Duda, Leon Badten, Marlon Pagnietz, Marvin Wintermantel, Mitja Limbrunner, Moritz Bretz, Oskar Trummer, Samuel Seiler