Herren

Herren 1 – Saison 2017/2018

“Endlich wieder Erste spielen!”

Die großen dunklen Schatten der kommenden Handballsaison sind wie immer nach Ende der Schulferien spürbar. Für die dritte Mannschaft ……. ähm, zweite Mannschaft …….. ähm, erste Mannschaft der Alemannia Zähringen beginnt die Saison mit einem Foto- und Kalt-Getränke-Termin in der großen Jahn-Halle. Dabei soll beim Training der HU-Mannschaften (hierüber wird an anderer Stelle gesondert berichtet) wertvolles Anschauungsmaterial optisch übernommen) werden.

Dadurch, daß die letztjährige erste Zähringer Mannschaft mit der HU verschmilzt, wird der Traum der altgedienten Dritten wahr: “Wir sind Zähringen I”. Allerdings geht es nicht mehr wie früher nach Meßkirch oder Muggensturm zu den Auswärtsspielen, sondern man bleibt regional.

Nichts desto trotz hat es die Zähringer Erste mit einigen weiten Fahrten zu tun, da sie in der nächsten Saison in die Kreisklasse B Südgruppe gerutscht ist und eine Reise nach Grenzach am Wochenende auch nicht gerade eine Stippvisite ist. Somit kommen völlig neue Gegner auf die Zähringer zu, was mehr Vor- als Nachteile bringt. Beginnen wir mit den Nachteilen: Wir kennen die Mannschaften und die Spielstärke nicht. Jetzt kommen wir zu den Vorteilen: Die Gegner kennen uns nicht! Zum anderen spielen wir nicht mehr, gefühlt, zum 150sten Mal gegen Oberhausen II,III, IV, V ……..! (Nichts gegen Oberhausen, denn der dortigen Dritten Mannschaft haben die Zähringer durch deren heroisches Heimspiel gegen Neustadt die letztjährige Meisterschaft zu verdanken).

Ganz allgemein ist zu sagen, dass durch den neuen Status der letzten verbliebenen Herrenmannschaft der Alemannia Zähringen hoffentlich eine Sogwirkung entsteht und auch junge Spieler Interesse haben mit in das Team einzusteigen. Ein hoffnungsvoller Ansatz wurde letztes Jahr gemacht (Tower, Murat, Flo, Vadim, usw.). Es wurde zudem gezeigt, dass Alt und Jung tatsächlich auch gut zusammen spielen, so dass die neue Saison ruhig beginnen kann.

Grüße Ede