10Okt/17

Pokalsieg – HU2 vs. Schopfheim

 

Pokalsieg – Die HU2 setzt sich in einem rasanten Spiel gegen Schopfheim durch

Im dritten Spiel war es endlich soweit – Die zweite Mannschaft der Handball Union fuhr den lang ersehnten ersten Saisonsieg ein. In einem packenden Spiel, in dem beide Mannschaften mit viel Offensivkraft spielten, dabei aber das ein oder andere Mal die Defensive vernachlässigten, setzte sich die HU2 am Ende verdient mit einem 36:34-Sieg gegen Schopfheim durch. Schon in der Ersten Halbzeit wurde den Zuschauern ein ausgeglichenes und von der Offensive geprägtes Spiel geliefert, bei dem sich die Union gegen Ende mit 3 Toren absetzen konnte. Somit ging man mit 19:16 in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnte man trotz des hektischen Spiels diese Führung behaupten. Trotz einiger Schwächen, vor allem in der Defensive, stand am Ende ein verdienter Sieg zur Buche. Mit neuem Mut und Selbstvertrauen kann man nun erwartungsvoll auf die kommenden Spiele schauen.

10Okt/17

HSG Freiburg II – HU Freiburg II 30:23 (14:12)

Derbyniederlage

In der noch jungen Saison mussten wir in unserem ersten Auswärtsspiel zum Stadtderby bei der Reserve der HSG Freiburg antreten. Die durch Verletzungen und Urlaube doch recht angespannte Personaldecke konnte durch die Mithilfe vieler junger Spieler aus der ersten Mannschaft, der Eintracht und der A-Jugend aufgefangen werden. Aus diesem Grund entschied man sich auch für eine offensivere Deckungsvariante und hoffte durch schnelles Spiel der Erfahrung der HSG etwas entgegenzusetzen. Anfänglich gelang uns dies auch durchaus und wir konnten mit 5:3 in Führung gehen. In der Folge entwickelte sich aber ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir es aber immer wieder verpassten durch konsequente Abwehrarbeit der HSG das Leben schwer zu machen. Daraus resultierend mussten wir mit einem leichten Rückstand (14:12) in die Pause gehen. Hier motivierte man sich nochmal und wollte auch in der zweiten Halbzeit das Spiel offen gestalten. Dies gelang auch sehr gut bis zur 53. Minute, in der man es leider mehrfach im Tempogegenstoß und trotz Überzahl verpasste den Ausgleich zu erzielen und das Momentum auf seine Seite zu ziehen. Weiterlesen

28Sep/17

HU2: Willkommen in der Bezirksklasse!

2. Mannschaft der Handball Union muss gegen Todtnau deutliche Niederlage hinnehmen.

Am 24.9. startete die HU 2 mit einem Heimspiel gegen den TV Todtnau in die neue Saison. Auch wenn man nach einer viertel Stunde mit 5:9 hinten lag, war man zu diesem Zeitpunkt nicht wesentlich schlechter in die Partie gestartet als die Gäste. Allerdings war die Trefferquote nicht ausreichend und trotz stellenweise guter Abwehrleistung, konnten der TV vor allem über die Außenpositionen zu leichten Gegentreffern kommen. Die Freiburger ließen sich dadurch jedoch nicht entmutigen und kämpften sich bis zur 18. Minute auf 8:9 heran, woraufhin die Gäste eine Auszeit nahmen. Von dort an war das Spielgeschehen relativ ausgeglichen, aber die Hochschwarzwälder blieben meist mit 2 Toren im Vorsprung, da sie im Vergleich zu den Unionern weniger technische Fehler im Spielaufbau sowie im Torabschluss hatten. Um die 27. Spielminute hätte die HU 2 in doppelter Überzahl den Ausgleich, wenn nicht sogar die Führung hätte erringen können, aber die Gäste agierten cleverer und routinierter, sodass es zur Halbzeit 16:18 für den TV Todtnau stand.

Ohne die an diesem Tag sehr stark aufspielenden Vincent Idstein (9 Tore) und Tim Vogt (8 Tore), wäre man wohl in einen noch deutlicheren Rückstand geraten, da dem verletzungsbedingt geschwächten Rückraum besonders auf den Halbpostionen die Durchschlagskraft fehlte. Weiterlesen

28Sep/17

HU1: Furioser Saisonauftakt ohne Happy End!

Furioser Saisonauftakt ohne Happy End!
Im ersten Spiel der Saison unterliegt die Handball Union Freiburg den Gästen aus Pfullendorf in letzter Sekunde mit 18:19.
Nach der langen Vorbereitung war die Vorfreude bei Spielern, Betreuern und auch Fans groß, dass es nun endlich wieder überregionalen Handball in der Jahnhalle zu sehen gibt. Dementsprechend motiviert gingen die Männer um Trainer Dirk Lebrecht in die ersten Minuten der neuen Saison. Mit einer harten und konzentrierten Abwehrleistung konnten sie die Gäste anfangs immer wieder zu Fehlern zwingen, daraus aber offensiv leider keinen Profit schlagen. Im Angriff fehlte stets ein Quäntchen, sodass die kompakte Defensive der Pfullendorfer nur selten überwunden werden konnte. Bis zum Ausgleich zum 6:6 (16. Spielminute), durch einen schönen Treffer aus spitzem Winkel von Marius Schneider, hielten sich die Abwehrreihen die Waage, dann gelang der Union im Angriff über 16 Minuten kein einziger Torerfolg mehr. Ernüchtert ging es beim Stand von 6:10 in die Kabine. Weiterlesen

25Apr/17

Handball Union richtet Final4 2017 um den Bezirkspokal aus!

Die Handball Union Freiburg richtet am Sonntag, 30. April 17 die Finalspiele um den Bezirkspokal aus. Anpfiff zum ersten Halbfinalspiel ist um 11.00 Uhr in der Jahnhalle in Freiburg-Zähringen. Der Eintritt für alle Spiele (Tageskarte) beträgt 3 Euro.

Zum ersten Mal finden die finalen Spiele des Frauen- und Männerwettbewerbs gemeinsam statt. Bei den Frauen treten die drei Bezirksligisten SFE Freiburg 2, FT 1844 Freiburg und SG Waldkirch/Denzlingen sowie der Landesligist HG Müllheim/Neuenburg an. Bei den Herren sind es neben den Gastgebern die drei Bezirksligisten SG Waldkirch/Denzlingen 2, TV Todtnau und HSG Freiburg 2.

Neben spannenden Spielen erwartet den Zuschauern – dank der Brauerei Ganter – frisch gezapftes Bier und verschiedene Speisen und Getränke zur Auswahl.

Der voraussichtliche Spielplan:
Spiele Anpfiff Heim Gast
Halbfinale 1 – Frauen 11:00 Uhr SFE Freiburg 2 – FT 1844 Freiburg
Halbfinale 2 – Frauen 12:15 Uhr SG Waldkirch/Denzlingen – HG Müllheim/Neuenburg
Halbfinale 3 – Männer 13:45 Uhr HU Freiburg – SG Waldkirch/Denzlingen 2
Halbfinale 4 – Männer 15:00 Uhr TV Todtnau – HSG Freiburg 2
Finale – Frauen 16.15 Uhr Sieger HF1 – Sieger HF2
Finale – Männer 17:30 Uhr Sieger HF3 – Sieger HF4
Bericht: Clemens Schiel

08Aug/16

Eine historische Chance

HUF-Trainer Dirk Lebrecht über Konkurrenzkampf, Teambuilding und Wunschträume

Bereits seit über einem Monat schwitzen die Spieler der neu gegründeten Handball-Union Freiburg (HUF) in verschiedenen Hallen und an anderen Orten gemeinsam für das große Ziel: Den Aufstieg in die Landesliga Süd. Einer der Hauptverantwortlichen bei diesem Projekt ist Cheftrainer Dr. Dirk Lebrecht, der innerhalb der ersten Wochen zusammen mit seinem Trainerteam bestehend aus Boris Hüglin und Manuel Kiefer bereits schwierige Entscheidungen zu treffen hatte, als sie den Mannschaftskader von fast 40 auf 20 Spieler kürzen mussten. Es wird nicht die letzte herausfordernde Aufgabe bleiben, der sich der 48-Jährige in den kommenden Wochen und Monaten stellt. Im Interview verrät er, wie das ehrgeizige Projekt HUF aus den Startlöchern gekommen ist.

Pressestelle: Herr Lebrecht, wie läuft die Vorbereitung?
Lebrecht: Sehr gut. Ich müsste weit zurückblicken, um mich an eine Zeit zu erinnern, in der mir das Training so viel Spaß gemacht hat, wie derzeit. Das ist kein Wunder: Wir haben 20 motivierte Spieler, die richtig mitziehen und es gibt kaum Fehlzeiten. Jeder ist heiß auf dieses Projekt. Weiterlesen