wD-Jugend unterliegt der HSG

Am 01.12. mussten wir bei der HSG Freiburg antreten. Es war klar, dass es in diesem Spiel für uns nicht viel zu gewinnen gab, denn unser Gegner steht bislang ungeschlagen an der Spitze der Tabelle. Die Favoritenrolle war klar verteilt ist, so dass es für wenig zu verlieren gab. Unser Ziel war es, es der HSG zu schwer wie möglich zu machen und uns so teuer wie möglich zu verkaufen. Das ist uns auch in den ersten 10 Minuten gut gelungen. In dieser Zeit ließ unsere Abwehr wenige Möglichkeiten zu. Wenn die HSG doch zu Torwürfen kam, war Emy zur Stelle und hielt alles was zu halten war. Im Laufe des Spiels wurde jedoch immer deutlicher, warum unser Gegner an der Tabellenspitze steht. Konditionell hatten wir in der zweiten Hälfte dem Tempospiel der HSG nicht mehr viel entgegenzusetzen, was auch daran lag, dass die HSG die komplette Mannschaft auswechseln konnte, während wir nur auf eine Auswechselspielerin zurückgreifen konnten. “wD-Jugend unterliegt der HSG” weiterlesen

WD gegen Gundelfingen(14:3)

Am 17.11.18 stand wieder ein Heimspiel für uns an,der Anpfiff war um 14:30.
Am Anfang des Spieles war klar das ein Sieg herauskommen sollte,obwohl zwei unserer Torhüterinnen nicht konnten. Die Gegner hatten nur 6 Spieler, weshalb wir in Überzahl anfingen aber zwischendurch auch zur Fairness mit nur 6 Spielern spielten.
In der 1. Halbzeit verspielten wir viele unserer Chancen.
In der Pause stand es nur 6:2.
In der 2.Halbzeit hat man den Gegnern angemerkt das sie langsam müde wurden, doch wir waren noch genauso fit wie am Anfang.Der Spielverlauf wurde immer besser und wir holten uns den Sieg mit 14 Toren. Denn wir haben gut als Team zusammengespielt.
Wir waren alle froh das wir uns 2 weitere Punkte geholt haben, aber wir ärgerten uns über unsere verspielten Chancen.

Wir bedanken uns bei Helena die in der 2.Halbzeit spontan ins Tor gegangen ist, denn es war ihr 1.Mal. Sie hat nur 1 Ball reingelassen,wir sind alle sehr stolz auf sie.

Wir danken auch unseren Trainern, Monja und Carsten, die uns super vorbereitet und motiviert haben.

“WD gegen Gundelfingen(14:3)” weiterlesen

Hüttenwochenende mit den Mädchen-D

Eine lustige und spannende Hüttenübernachtung hatten unsere Mädchen-D im September 2018.

Nach einem erfolgreichen Sichtungsturnier am Samstagmorgen (von 12 Mädchen wurden 5 gesichtet für die Bezirksauswahl Freiburg) verteilten sich die Mädels auf die Autos von Carsten, Monja und Spielerinnen-Papa Patrick. Dann ging es wohlgelaunt auf die Fahrt in den Schwarzwald zu unserer Hüttenübernachtung.

Schon beim Warten auf den Hüttenwart im angrenzenden Rötenbach vertreiben sich die Mädels die Wartezeit mit Kapern des Trainerinnen-Autos und hatten richtig Spaß:

pastedGraphic.png

Nach gründlicher Hüttenerkundung direkt nach Ankunft war auch schon der 1. Hunger da und die knurrenden Mägen wurden mit leckerem selbst mitgebrachtem Vesper beruhigt:

pastedGraphic_1.png pastedGraphic_2.png

Den Nachmittag und Abend verbrachten wir mit tollen Spielen draußen und drinnen, besonders „Werwolf“ hat uns viel Spaß gemacht, mit Spaghetti Bo essen, mit Marshmallows überm Lagerfeuer braten und mit einer gruseligen und vom Sternenhimmel bestrahlten Nachtwanderung.

So legt unsere weibliche D-Jugend los!

In neuer Zusammensetzung startet unsere D-Jugend in die neue Spielzeit.
Einige Leistungsträgerinnen, der letzten Saison haben uns verlassen, dafür wurde die Mannschaft durch Spielerinnen der letztjährigen E-Jugend ergänzt.

In diesem Jahr gibt es im Bezirk nur eine Spielklasse. Das bedeutet, die Liga hält sehr starke Gegner für uns bereit.
Wie wir uns in dieser Klasse behaupten können, ist zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer vorherzusagen.

Wichtig wird es sein, dass unsere älteren Spielerinnen, die im letzten Jahr noch etwas im Schatten der ehemaligen Führungsspielerinnen standen, genug Selbstbewusstsein in ihre eigenen Stärken entwickeln, um die neue Mannschaft anzuführen. Wenn Mia, Leni, Lucie und Emily genug Mut und Selbstvertrauen entwickeln, werden sie mit ihrer Leistung so manchen überraschen. “So legt unsere weibliche D-Jugend los!” weiterlesen

Niederlage gegen den Tabellenführer

Zum letzten Heimspiel war der TUS Oberhausen unser Gegner in der Jahnhalle. Das Team steht an der Spitze der Tabelle und wird diese Saison auch verlustpunktfrei Meister. Leider mussten bei uns 3 Spielerinnen krankheitsbedingt absagen, darunter auch unsere einzige Torhüterin, sodass wir nur noch 6 Mädels aufbieten konnten. Netterweise halfen 3 E-Mädels sehr kurzfristig aus. Da aber Oberhausen zum Großteil aus dem älteren Jahrgang besteht und mit 14 Mädels kamen, waren die Kräfteverhältnisse schon von Anfang an ganz klar verteilt. Unsere Ausgangslage bestand darin Schadensbegrenzung zu betreiben und die zu erwartende Niederlage nicht extrem hoch werden zu lassen. Oberhausen ging auch gleich, wie erwartet, in Führung. Bei uns dauerte es doch etwas, bis wir unseren ersten Treffer gegen die sehr offensive Abwehr warfen. In die Pause ging es dann mit einem 10 Tore Rückstand (4 : 14). Auch die zweite Hälfte glich, sogar mit gleichem Ergebnis, der Ersten. Oberhausen warf einfache Tore und wir taten uns im Angriff sehr schwer. Die Niederlage mit 8 : 28 war am Ende aber noch einigermaßen im Rahmen. Bedanken möchte ich mich, bei den 3 E-Jugendspielerinnen (Angelina, Isi und Helena), die tapfer mitspielten

Heimsieg aufgrund der tollen Abwehr!!!

Am Sonntag war das Team der Regio Hummels aus Grenzach unser Gast. Das Hinspiel verloren wir dort deutlich, aber wir mussten ohne richtige Torhüterin spielen und ließen damals auch sehr viele Torchancen ungenutzt. Also hofften wir, dass es diesmal mit dem Tore werfen besser klappen würde. Am Anfang setzen wir uns auch schnell auf 4:1 ab, aber leider scheiterten wir ab da dann wieder oft an der sehr guten Torhüterin. Wir spielten uns sehr gute Chancen heraus, aber der Ball fand nur selten den Weg ins Tor. Die Hummels glichen somit auch ziemlich schnell wieder zum 4:4 aus. Aber wenn es halt vorne nicht so richtig klappt, muss man sehen, dass man hinten keine Tore bekommt. Und das machten die Mädels dann auch. Sie spielten eine super Abwehr, halfen sich gegenseitig aus und wenn mal ein Ball durch kam, war meistens Chantal noch da. In die Pause gingen wir dann mit einem knappen Vorsprung von 7:6. In der Halbzeit wurde zwar das Hauptproblem “Torwurf” angesprochen, aber es ging so weiter, wie vor der Pausenpfiff. Die Abwehr stand klasse, aber der Abschluss war weiterhin das Problem. Wir konnten uns dennoch bis zur 35 Min. einen 2 Tore Vorsprung herauswerfen. Den Hummels gelang zwar noch der Anschlusstreffer zum 12:11, aber wir konnten den knappen Vorsprung durch großen Einsatz über die Zeit retten. Nach Spielende war die Freude riesengroß, da unser letzter Sieg doch auch schon ein paar Tage her war.

Thomas Ullrich

Weibliche D-Jugend: Niederlage im Stadtderby

Am Samstag spielten wir bei der HSG Freiburg, die aktuell auf dem 2 Tabellenplatz stehen. Leider ist momentan unsere Torhüterin Chantal verletzt und da wir auch keine 2 Torhüterin haben, machte das die Situation nicht leichter. Netterweise ging Anouk ins Tor, die Ihre Sache auch ganz gut machte. Nur ließen wir Sie am Anfang in der Abwehr etwas im Stich, sodass der Gegner oft Frei vom Kreis zum Wurf kam. Wir gingen dann auch deswegen mit einen 10 Tore Rückstand in die Halbzeit (15 : 5). Nach der Pause machten wir es, gegen die meist körperlich größeren Spielerinnen, besser. Wir halfen in der Abwehr gegenseitig aus, sodass Sie nur noch zu sieben Treffer kamen. Leider scheiterten wir aber in der 2 Hälfte, darunter auch drei 7m, immer wieder an der guten Torhüterin der HSG. Somit konnten wir den Abstand auch nicht mehr groß verkürzen und das Spiel endete mit 22 : 11. Das war aber auch kein Beinbruch, da wir uns sowieso eher gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte messen müssen und bei so einem Spiel, kann man auch bei einer Niederlage, etwas mitnehmen.

Thomas Ullrich