Niederlage gegen den Tabellenführer

Zum letzten Heimspiel war der TUS Oberhausen unser Gegner in der Jahnhalle. Das Team steht an der Spitze der Tabelle und wird diese Saison auch verlustpunktfrei Meister. Leider mussten bei uns 3 Spielerinnen krankheitsbedingt absagen, darunter auch unsere einzige Torhüterin, sodass wir nur noch 6 Mädels aufbieten konnten. Netterweise halfen 3 E-Mädels sehr kurzfristig aus. Da aber Oberhausen zum Großteil aus dem älteren Jahrgang besteht und mit 14 Mädels kamen, waren die Kräfteverhältnisse schon von Anfang an ganz klar verteilt. Unsere Ausgangslage bestand darin Schadensbegrenzung zu betreiben und die zu erwartende Niederlage nicht extrem hoch werden zu lassen. Oberhausen ging auch gleich, wie erwartet, in Führung. Bei uns dauerte es doch etwas, bis wir unseren ersten Treffer gegen die sehr offensive Abwehr warfen. In die Pause ging es dann mit einem 10 Tore Rückstand (4 : 14). Auch die zweite Hälfte glich, sogar mit gleichem Ergebnis, der Ersten. Oberhausen warf einfache Tore und wir taten uns im Angriff sehr schwer. Die Niederlage mit 8 : 28 war am Ende aber noch einigermaßen im Rahmen. Bedanken möchte ich mich, bei den 3 E-Jugendspielerinnen (Angelina, Isi und Helena), die tapfer mitspielten

Heimsieg aufgrund der tollen Abwehr!!!

Am Sonntag war das Team der Regio Hummels aus Grenzach unser Gast. Das Hinspiel verloren wir dort deutlich, aber wir mussten ohne richtige Torhüterin spielen und ließen damals auch sehr viele Torchancen ungenutzt. Also hofften wir, dass es diesmal mit dem Tore werfen besser klappen würde. Am Anfang setzen wir uns auch schnell auf 4:1 ab, aber leider scheiterten wir ab da dann wieder oft an der sehr guten Torhüterin. Wir spielten uns sehr gute Chancen heraus, aber der Ball fand nur selten den Weg ins Tor. Die Hummels glichen somit auch ziemlich schnell wieder zum 4:4 aus. Aber wenn es halt vorne nicht so richtig klappt, muss man sehen, dass man hinten keine Tore bekommt. Und das machten die Mädels dann auch. Sie spielten eine super Abwehr, halfen sich gegenseitig aus und wenn mal ein Ball durch kam, war meistens Chantal noch da. In die Pause gingen wir dann mit einem knappen Vorsprung von 7:6. In der Halbzeit wurde zwar das Hauptproblem “Torwurf” angesprochen, aber es ging so weiter, wie vor der Pausenpfiff. Die Abwehr stand klasse, aber der Abschluss war weiterhin das Problem. Wir konnten uns dennoch bis zur 35 Min. einen 2 Tore Vorsprung herauswerfen. Den Hummels gelang zwar noch der Anschlusstreffer zum 12:11, aber wir konnten den knappen Vorsprung durch großen Einsatz über die Zeit retten. Nach Spielende war die Freude riesengroß, da unser letzter Sieg doch auch schon ein paar Tage her war.

Thomas Ullrich

Weibliche D-Jugend: Niederlage im Stadtderby

Am Samstag spielten wir bei der HSG Freiburg, die aktuell auf dem 2 Tabellenplatz stehen. Leider ist momentan unsere Torhüterin Chantal verletzt und da wir auch keine 2 Torhüterin haben, machte das die Situation nicht leichter. Netterweise ging Anouk ins Tor, die Ihre Sache auch ganz gut machte. Nur ließen wir Sie am Anfang in der Abwehr etwas im Stich, sodass der Gegner oft Frei vom Kreis zum Wurf kam. Wir gingen dann auch deswegen mit einen 10 Tore Rückstand in die Halbzeit (15 : 5). Nach der Pause machten wir es, gegen die meist körperlich größeren Spielerinnen, besser. Wir halfen in der Abwehr gegenseitig aus, sodass Sie nur noch zu sieben Treffer kamen. Leider scheiterten wir aber in der 2 Hälfte, darunter auch drei 7m, immer wieder an der guten Torhüterin der HSG. Somit konnten wir den Abstand auch nicht mehr groß verkürzen und das Spiel endete mit 22 : 11. Das war aber auch kein Beinbruch, da wir uns sowieso eher gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte messen müssen und bei so einem Spiel, kann man auch bei einer Niederlage, etwas mitnehmen.

Thomas Ullrich

2 Auswärtsniederlagen hintereinander

An den letzten beiden Wochenenden fuhren wir jeweils mit einer Niederlage im Gepäck heim. Die Erste holten wir uns beim Tabellenführer in Oberhausen. Leider kamen wir nie richtig ins Spiel. Die sehr offensive Abwehr und der rutschige Hallenboden bereiteten uns riesengroße Probleme. Das Spiel endete mit 23 : 8 für Oberhausen. Am darauffolgenden Samstag mussten wir dann nach Schopfheim, die auch im oberen Tabellendrittel stehen. Da machten es die Mädels um einiges besser. Zu Beginn hatten wir Probleme mit der eher rustikalen Spielweise des Gegners und gingen aber auch aufgrund, dass wir unsere Chancen nicht nutzten, mit einem 6 Tore Rückstand (7 : 13) in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit passten wir uns dann etwas der Spielweise des Gegners an und hielten diese auch dann ziemlich ausgeglichen (8:10). Das Spiel endete mit 15 : 23 und wir machten uns wieder auf den langen Heimweg. Es waren 2 Niederlagen bei Mannschaften, die hauptsächlich mit älteren Mädchen spielen und da unser Team mehr aus dem jüngeren Jahrgang besteht, war dies auch so zu erwarten.

Thomas Ullrich

Erfolgreicher Jahresabschluss!!!

Am Samstag gewannen wir unser letztes Spiel des Jahres gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim mit 12 : 6. Zum ersten Mal waren wir der leichte Favorit bei dieser Begegnung, da unser Gegner in der Tabelle hinter uns stand. Aber vielleicht lag es gerade an dieser Ausgangslage oder an der frühen Uhrzeit, dass in der ersten Hälfte nichts im Angriff so richtig klappte. Wir ließen sehr viele Torchancen ungenutzt und machten auch einige technische Fehler, aber zum Glück konnten wir uns wieder an diesem Tag auf unsere gute Abwehr und unsere sehr gute Torhüterin Chantal verlassen. So endete die erste Halbzeit extrem Tor arm mit 3 : 2 für uns. In der Pause wurde das Hauptproblem angesprochen und siehe da, die Torchancen, die wir uns danach erspielten, wurden auch konsequenter genutzt. Wir setzen uns dann schnell nach Beginn der 2 Halbzeit auf 9 : 3 ab und dieser 6 Tore Vorsprung wurde dann auch bis zum Schluss gehalten. Das letzte Spiel des Jahres konnten wir somit erfolgreich gestalten und gehen mit  6 : 8 Punkten, bzw. einem guten Mittelfeld Platz, in die Winterpause. Bis jetzt hat sich gezeigt, dass die Entscheidung „Bezirksklasse“ zu spielen, die Richtige war, da wir bei den meisten Spielen mithalten konnten, bzw. sogar 3 Heimspiele für uns entscheiden konnten. Man sieht, gerade auch in der Abwehr, extreme Fortschritte und ich hoffe, dass die Mädels auch im neuen Jahr, da weiter machen. Im Anschluss gab es noch, wie es sich an Weihnachten gehört, bei einer kleinen Feier, Geschenke. Von der Abteilung gab es Getränkeflaschen und von der Firma dirk schemmer IMMOBILIEN ( www.dirk-schemmer.de ) bekam jedes Mädel noch ein super schönes Trikot. Vielen Dank! Auch bedanken möchte ich mich beim Förderverein, der die kleine Feier finanzierte. 
Thomas Ullrich

wD-Jugend: Niederlage bei den Löwen!! 

Die Vorzeichen standen nicht gut für das Spiel in Heitersheim. Leider musste Lynn kurzfristig wegen Krankheit absagen und so fuhren wir nur mit 7 Mädels zum Auswärtsspiel. Leider verschliefen wir auch gleich den Anfang komplett und gerieten schnell in einen 5 : 0 Rückstand. Danach spielten wir dann zwar etwas besser mit, aber an manchen Tagen, soll es einfach nicht sein. Wir gingen mit 11 : 5 in die Pause und in dieser Zeit nahmen wir uns vor,  weiter in der Abwehr als Verbund zu agieren und unsere Torchancen besser zu nutzen. Das klappte auch ganz gut und die 2 Hälfte endete dann auch 6 : 6. Wir fuhren dann mit einer 17 : 11 Niederlage leicht frustriert im Gepäck wieder nach Zähringen. “wD-Jugend: Niederlage bei den Löwen!! “ weiterlesen