Zweiter Sieg in der Qualifikation für die C2

Am Dienstag den 15.05 ging es in der heimischen Jahnhalle im zweiten Qualifikationsspiel für die Bezirksklasse gegen den TV Gundelfingen. Was auf uns zukommen würde, wussten wir vor dem Spiel nicht, da Gundelfingen letzte Saison in einer anderen Staffel spielte. Den Gegner schätzten wir jedoch deutlich stärker ein als letzte Woche den FT1844.

Von Beginn an spielte die C2 sehr konzentriert und arbeitete in der Abwehr sehr gut und konnte wieder einige Bälle erobern. Bereits nach 10 Minuten stand es 7:4 für uns und diese Führung konnte während dem gesamten Spiel gehalten werden.

“Zweiter Sieg in der Qualifikation für die C2” weiterlesen

Erstes Spiel der neuen C2

Am 8.5 bestritt die neu zusammengestellte C2 das erste von zwei Spielen in der Sommerrunde gegen den FT1844.

Mit vollem Kader inkl. zwei D-Jugend Spielern trafen wir uns direkt an der Burdahalle. Nach kurzem aufwärmen ging es direkt los. In den ersten Minuten merkte man, dass die Mannschaft vorallem in der Abwehr noch nicht eingespielt ist, da der FT zu vielen viel zu einfachen Toren kam. Nach etwa 10 Minuten konnten sich die Jungs aber besser darauf einstellen und viele Bälle rausspielen. Durch viele Tempogegenstöße und schöne Kombinationen im Angriff sahen wir auf der Anzeigetafel ein Halbzeitergebnis von 18:8.
In der zweiten Halbzeit versuchten wir eine offensiver Abwehrformation die wir ebenfalls noch nicht trainiert hatten. Auch diese Abwehrformation funktionierte gegen den FT1844 gut wodurch wir weiterhin viele Bälle erobern konnten. In der zweiten Halbzeit wurden weiterhin diverse Formationen ausprobiert und alle Spieler bekamen entsprechende Einsatzzeiten.
Am Ende stand ein deutlicher 38:15 Sieg auf der Anzeigetafel, welchen wir aber sicher nicht zu hoch deuten dürfen, da der der FT letzte Saison in der D-Jugend Kreisklasse gespielt hat und dieses Mannschaft komplett in die C Jugend hoch kam.
Es spielten:  Jamie, Yehia; Lorenzo, Moritz, Ratthaphum, Louis, Nolan, Edward, Thomas, Carlo, Noah, Usman, Udchenna, Chris
Nächsten Dienstag geht es gegen den TV Gundelfingen, welcher den Jungs sicher einiges mehr abfordern wird.

mC1 qualifiziert sich problemlos für die Südbadenliga

Mit weniger Gegenwehr als erwartet qualifizieren sich die Zähringer Jungs für die Südbadenliga 2018/2019.

Im ersten Spiel gegen den vermeintlich stärkeren Gruppengegner aus Oberhausen behielt man 26:14 die Oberhand. Zwar führten die „Hüsemer“ 0:1, jedoch nach 10 Minuten sorgte die Mannschaft für klare Verhältnisse und steuerte mit 9:4 Toren einem Sieg entgegen. Spätestens mit dem Halbzeitstand von 15:4 aus Zähringer Sicht war wirklich klar, an wen diese Partie gehen würde. Auch ein munteres Wechseln brachte keinen großen Einbruch. Somit endete das Spiel verdient 26:14 für die Jungs aus dem Freiburger Norden.

Im zweiten Qualifikationsspiel gegen die HSG Freiburg traf man auf einen Gegner, der in allen Belangen völlig unterlegen war. Sie gaben ihr Bestes, aber das reichte für 6 Treffer. Die Zähringer Jungs erzielten in der gleichen Zeit 27. Somit sahen die mitgereisten Eltern ein sehr einseitiges Handballspiel. “mC1 qualifiziert sich problemlos für die Südbadenliga” weiterlesen

Unsere C-Jugend muss zur Südbadenqualifikation nach Schopfheim

Am Samstag, den 05.05.2018 tritt die Zähringer C-Jugend zur Qualifikation der Südbadenliga Süd in Schopfheim an.

Mit dabei wird dann Marlon Pagnietz sein. Er macht sein erstes Pflichtspiel für die Alemannia nach seinem Wechsel aus Heitersheim. Erfreulich ist auch, dass Jonas Neumann, der dann seine langwierige Ellenbogenverletzung auskuriert hat, wieder auf der Platte steht und langsam herangeführt werden soll. Wünschen wir ihnen, dass sich beide schnell integrieren können. Verzichten müssen die Jungs sicher auf Robin Ullrich und Timo Gutmann aus privaten bzw. verletzungsbedingten Gründen.

Gleich das erste Spiel gegen den TuS Oberhausen stellt sich als eine große Aufgabe dar. Der frischgebackene Bezirksligameister verfügt über individuell gute Spieler. Auch ist die Mannschaft, welche gegenüber dem letzten Jahr fast unverändert auftritt, eingespielt. Aufgrund der verkürzten Spielzeit gilt es von Beginn an, eine konzentrierte Abwehr zu stellen und die gefürchteten Durchbrüche im Kollektiv zu verhindern.

Das zweite Spiel folgt dann gegen unseren Nachbarverein HSG Freiburg. Diese haben sicher eine sehr unglückliche Südbadenligasaison hinter sich. Trotzdem gilt es, auch diesen Gegner ernst zu nehmen, gerade weil er für uns trotz Nähe eher unbekannt ist.

Mit folgender Mannschaft geht die Alemannia in die Qualifikation:

Tor: Tom Weppler, Frederik Ihwe

Feld: Hannes Schnepf, Jonas Neumann, Karl Duda, Leon Badten, Marlon Pagnietz, Marvin Wintermantel, Mitja Limbrunner, Moritz Bretz, Oskar Trummer, Samuel Seiler

C-Jugend Saisonabschuss auf der Mörderloch Hütte

Als wir nach einstündiger Fahrt am Mörderloch angekommen waren, haben wir das Haus erkundet und unsere Zimmer bezogen. Bald darauf haben wir es nach einigen Versuchen geschafft, den Grill anzuschmeißen. Gianluca, unser Grillmeister, hat uns dann mit leckeren Würstchen aus der Region versorgt. Nach dem Essen haben wir uns alle in den eiskalten Brunnen gelegt und dabei wurde sehr viel gelacht!
Bei Billard, Tischkicker, Kartenspiel und beim Darts haben wir sehr viel Spaß gehabt. Am späteren Abend haben wir noch den Dartkönig ausgespielt. Nach einer kurzen Nacht wurden wir lautstark geweckt und haben dann draußen, bei herrlichem Sonnenschein, lecker gefrühstückt. Anschließend haben wir ein kräftezehrende Wanderung zum Balzer-Herrgott auf uns genommen, um auch eine sportliche Aktivität unternommen zu haben. Zum Schluss haben wir die Zimmer geputzt und den schönen Tag ausklingen lassen.
Vielen Dank an den Förderverein, der uns das schöne Wochenende ermöglichte.

Geschrieben von der mC-Jugend der Saison 17/18

C-Jugend mit erfreulichem Ergebnis beim Filder-Cup

Spiel 1: TSV Alemannia Freiburg-Zähringen – JANO Filder 2 9:0
Nach einer problemlosen Anreise ins schwäbische Neuhausen/Filder startete man gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber. Nach kurzem Abtasten hatte man schnell den Gegner in Griff und konnte einen souveränen Sieg erringen. Dass der Gegner ohne Torerfolg blieb, lag unter anderem an der guten Abwehrarbeit. Der Rest war dann Beute unseres Torhüters. Somit ist gelang ein guter Start ins Turnier.

Spiel 2: JSG Deizisau/Denkendorf – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 8:9
Im zweiten Spiel hatte man es dann mit der JSG Deizisau/Denkendorf zu tun. Eine Mannschaft, die sicher Ambitionen hat, sich für die Württembergliga zu qualifizieren. Beide Mannschaften waren sich ebenbürtig und keine schaffte es, sich entscheidend abzusetzen. So blieb es für die Zuschauer bis zum Ende ein spannendes Spiel, bei dem die Zähringer Jungs am Ende einen kleinen Tick besser waren und das Spiel für sich entscheiden konnten.

Spiel 3: TEAM Stuttgart – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 9:9
Da sich das Team Stuttgart und die JSG Deizisau/Denkendorf in einer vorherigen Partie 8:8 getrennt hatten, war klar, dass durch einen Sieg gegen das neu gebildete TEAM Stuttgart Platz 1 in der Gruppe zum greifen nah war. Gleiches galt natürlich auch für den Gegner aus dem Stuttgarter Neckartal. Die Partie wurde ziemlich kämpferisch geführt, wobei man meistens immer mit einem Tor vorlegte und die Stuttgarter den Ausgleich schafften. So auch kurz vor Spielende. Die Jungs trafen zum 9:8, Stuttgart benötigte für den Gruppensieg noch zwei Tore. Man ließ jedoch 5 Sekunden vor Ende nur noch das unentschieden zu.

Spiel 4: TSV Alemannia Freiburg-Zähringen – TSV Neckartenzlungen 12:3
Im letzten Gruppenspiel war nun ein Sieg Pflicht, um in das Finale einziehen zu können. Aus dem bisherigen Turnierverlauf wusste man, dass der TSV Neckartenzlingen nicht zu den „Übermannschaften“ des Turnieres zählte und eigentlich eine solide Leistung reichen würde. Genau so ging man dann das Spiel zu Beginn an und die ersten drei Minuten wurden Großchancen für den Gegner zugelassen, welche unser Torhüter glücklicherweise vereitelte. Im Angriff trat man zu überheblich auf, so dass eigentlich ein Timeout nötig gewesen wäre, die Regularien dies aber nicht zuließen. Zum Glück fing sich die Mannschaft dann und spielte das Spiel souverän zu Ende, so dass am Ende doch noch ein ungefährdeter Sieg heraussprang

Finale: JANO Filder 1 – -TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 8:7
Nach 20-minütiger Pause, in der sich das TEAM Stuttgart im 7-Meter-Werfen Platz 3 gegen TV Plochingen sicherte, kam es dann zum Endspiel gegen den ungeschlagenen Gruppenersten aus Gruppe 1, die JANO Filder 1. In den ersten 10 Minuten des Finales tat man sich gegen die sehr offensive Abwehr der Gastgeber schwer. Es fehlte etwas das Laufspiel, so dass die Heimmannschaft sich teilweise mit bis zu zwei Toren absetzen konnte. Jedoch hatte man ein großes Kämpferherz und glich mit dem letzten eigenen Angriff zum 7:7 aus. Der Gegner hatte aber etwas gegen eine Verlängerung und schaffte zwei Sekunden vor Ende durch ein Tor von außen den nicht unverdienten Sieg.

Für uns war das Turnier auf dem Weg zur Qualifikation zur Südbadenliga eine gute Sache. Man präsentierte sich im Schwäbischen mit teilweise guten Leistungen, jedoch zeigten alle gegnerischen Mannschaften noch unsere Schwächen auf. Daraus gilt es jetzt, die weiteren Lehren zu ziehen.

C-Jugend begibt sich auf Reisen

Am Sonntag, den 15.04.2018 fährt die C-Jugend der Alemannia zum Jugendturnier der neu gegründeten Jugendspielgemeinschaft JANO Filder nach Neuhausen/Filder.Der Turnierplan zeigt sich gnädig, da für die Jungs Spiel eins erst um 12:30 angepfiffen wird.Trainer Leif Harting ist mit seinem neuen Kollegen Gideon Goerdt an der Seite gespannt, wie sich die Jungs als Vorbereitung zur Qualifikation zur Südbadenliga schlagen werden. Schön ist es auch mal, gegen andere Mannschaften zu spielen. Gerade im Raum Stuttgart ist eine hohe Ansammlung von guten Jugendmannschaften vorhanden, so dass wir sicherlich aufgezeigt bekommen werden, dass wir noch viel arbeiten müssen. Leider können wir nicht mit dem vollen Kader anreisen. Aufgrund von Verletzungen und kirchlichen Veranstaltungen sind Jonas, Marlon und Moritz verhindert.In der Vorrunde müssen vier Spiel je 15 Minuten absolviert werden. Gegner sind die JANO Filder 2, Neckartenzlingen, das Team Stuttgart und die JSG Deizisau/Denkendorf.

Leif Harting