13Jan/18

mE: Guter Start ins Neue Jahr

Guter Start ins Neue Jahr

Am vergangen Samstag ging es für unsere männliche E-Jugend nach Kenzingen zu unserem ersten Auswärtsspiel im Jahr 2018.

Nach der langen Weihnachtspause waren alle heiß auf das Spiel und so wurde sich konzentriert warm gemacht.

In der ersten Halbzeit zeigten die Jungs, dass sie sich die Worte des Trainerduos zu Herzen genommen hatten und konnten gute raus gespielte Torchancen gut verwerten. In der Abwehr wurden verlorene Bälle zurückerkämpft und auch läuferisch gewann man das ein oder andere Duell gegen die Kenzinger. Die erste Hälfte konnte somit mit 2:10 gewonnen werden.

In der zweiten Hälfte konnten die Zähringer zeigen, dass sie sowohl über eine geschlossene Mannschaftsleistung, als auch mit schönen Einzelaktionen zum Torerfolg kommen können. So sahen die zahlreich mit gereisten Eltern eine sehr faire und attraktive zweite Spielhälfte, die zum Endstand von 9:25 führte.

Jetzt gilt es sich auf die VR Talentiade in heimischer Halle vorzubereiten, denn diese steht schon Samstag, den 20. Januar vor der Türe.

Für die Alemannia spielten: Alex, Felix, Tim, Niklas, Noah, Nikolai, Ruben, Henry, Julius, Justus und Moritz L.

von Manuela

18Dez/17

Mit Pflichtsieg in die Weihnachtspause

TSV Alem.-Frbg. Zähringen – SG Maulburg-Steinen 30:20 (15:9)

Man war im vorraus gespannt, wie sich die Zähringer Jungs gegen den Tabellenvorletzen schlagen würde. Jedoch stand es nach 3:36 Minuten schon 6:0 für Zähringen und die Spannung viel etwas ab. Danach konnten die Gäste das Spiel etwas offener gestalten, doch egal wer auf dem Feld war, die bessere Mannschaft an diesem Tag waren die Gastgeber. Beim Stand von 15:9 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit warf man dann in der 33. Minute den ersten Zehn-Tor-Vorsprung heraus, welcher bis zum Spielende mehr oder weniger gehalten werden konnte. So endete ein faires und gut gepfiffenes Spiel mit 30:20 und die Jungs gehen in die wohlverdiente Weihnachtspause. Jeoch ist allen klar, Maulburg-Steinen wird es uns im Rückspiel nicht so einfach machen.

10Dez/17

Rückspiel gegen die JSG Dreiland

Am Samstag, den 09.12.17 traten wir zum Rückspiel gegen die JSG Dreiland an. Das Hinspiel in eigener Halle hatten wir souverän mit 36: 18 gewonnen.

Leider konnten wir nur auf den halben Kader zurückgreifen, da wir einige krankheits-und verletzungsbedingte Ausfälle hatten.
An dieser Stelle : Gute Besserung an alle!

Trotzdem war uns, auch bereits durch das Hinspiel, klar, dass wir uns auf unser eigenes Spiel konzentrieren mussten und uns nicht auf das Spiel der Gegner einlassen durften. Wir wollten unsere Torchancen nutzen und wenig in der Abwehr zulassen.
Bis zum Spielstand von 1:8 in der 15. Minute gelang uns das auch. Durch die Paraden unseres Torhüters Oli, kam die JSG Dreiland auch nicht näher heran, sodass wir mit einem 7:16 Vorsprung in die Halbzeit gingen.
In der 2. Halbzeit stand unsere Abwehr weiterhin gut und die JSG hatte es schwer, zu klaren Torchancen zu kommen. Wir ließen nur noch 6 Treffer der Gegner zu.
Mit selbst noch 13 Treffern hatten wir auch nicht mehr die beste Torausbeute, auch bedingt durch viele Latten-und Pfostentreffer.
Am Ende der Partei stand es 13:29 und wir konnten weitere wichtige zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Es spielten : Jonas, Fritz, Tjard, Malik, Hannes, Florian T., David und Oli

 

10Dez/17

Verdientes Unentschieden im Topspiel

Nach dem souveränen Derbysieg gegen die HSG Freiburg stand bereits das Rückspiel gegen die HSG Konstanz an. Wir starteten sehr konzentriert in das Spiel und konnten schnell mit 6:3 in Führung gehen. Leider unterliefen uns danach immer wieder technische Fehler und Fehlwürfe. Konstanz nutzte die ihnen gegebenen Chancen gnadenlos aus, und glich zum Halbzeitstand von 12:12 aus. Konstanz setzte uns auch in der 2. Spielhälfte unter Druck, sodass wir bis vor kurz vor Spielende einem 4-Tore Rückstand hinterherlaufen mussten. Mit viel Engagement und der tollen Unterstützung unserer zahlreichen Fans (VOLLES HAUS!) gelang uns in der letzten Spielminute der vielumjubelte und hochverdiente Ausgleich.


Es spielten: Oli, John, Silas, Fritz, Tjard, Paul, Malik, Tim,  Hannes, Florian, Touet und Manni

Geschrieben von Jonas.

03Dez/17

mC1 – HandBall Löwen Heitersheim 28:21 (13:8)

Man war gespannt, wie man sich gegen die orangenen Löwen schlägt, da Heitersheim uns die höchste Niederlage in der bisherigen Saison beibrachte, jedoch die letzten Ergebnisse der Gäste nicht gerade positiv ausfielen.

Die ersten zehn Minuten der Partie verliefen ausgeglichen, wobei Heitersheim immer mit einem Tor vorgelegt und die Zähringer Jungs ausgleichen konnten. Dann zeigte jedoch das variablere Angriffsspiel der Heimmannschaft Wirkung. Dies gepaart mit einigen Paraden auf der Torhüterposition war ausschlaggebend für eine 5-Tore-Führung zur Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit war man die bessere Mannschaft. Immer wenn Heitersheim ein Momentum zur Aufholjagd aufkommen ließ, war dann die Zähringer Mannschaft zur Stelle, dieses im Keim zu ersticken. So kam endlich der erste richtige Sieg in dieser Saison zustande. Dadurch hat man den Anschluss an das untere Mittelfeld geschafft. Jetzt hofft man, dass der Knoten geplatzt ist und man weitere enge Spiele auch mal für sich entscheiden kann.

01Dez/17

mC1: Wieder ein klarer Sieg im Stadtderby

HSG Freiburg – mC1 12:47 (5:26)

Nach der bitteren Niederlage im Heimspiel gegen die JSG Dreiland war klar, dass die nächsten zwei Spiele kurz hintereinander zeigen werden, ob man im Tabellenkeller bleibt, oder Anschluss an das untere Mittelfeld bekommt. Hierzu wurde sogar eine Trainingseinheit zur späten Stunde am Freitagabend durchgeführt.

Den Aussetzer aus dem Hinspiel wettgemacht
Die HSG war wie im Hinspiel der einfache Gegner, bei dem die Jungs sich den Frust von der Seele werfen konnten. Den einzigen Spieler der Gastgeber, welcher das Niveau einer Südbadenliga mitbrachte, wurde gut ausgeschaltet. Somit kam es zu einem klaren Ergebnis, bei dem sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte.