Kategorie für alle Berichte!

18Jan/18

Volksbank Freiburg sucht sportlich begabte Kinder

 

Volksbank Freiburg sucht sportlich begabte Kinder

Zusammen mit TSV Alemannia Freiburg-Zähringen VR-Talentiade- Sichtung am 20.01.2018
Bei der VR-Talentiade- Sichtung am 20.01.2018 dürfen Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2007 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Der TSV Alemannia Freiburg-Zähringen und die Volksbank Freiburg organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen.
Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2001 zusammen mit den Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf als 7. Sportart hinzu.

Seit 2010 finden die VR-Talentiade- Veranstaltungen auch in den benannten Sportarten in Baden und Südbaden und somit in ganz Baden Württemberg statt. Im 18. Jahr der Kooperation beginnt die Veranstaltungsreihe nun mit der 1. Runde (VR-Talentiade- Sichtung).
Alle Teilnehmer des Talenttages in Zähringen erhalten bei der Siegerehrung durch einen Vertreter des Ausrichters Geschenke und Urkunden überreicht und haben die Chance, sich für die 2. Runde- Bezirksentscheid- zu qualifizieren. Weiterlesen

17Jan/18

Souveräner Sieg im Pokalderby

Nach einem kräftezehrenden Spiel am Sonntag gegen die Damen aus Bad Säckingen ( Endstand 21:15 ) ging es für die Zähringerinnen am Dienstagabend schon wieder in heimischer Halle gegen die Damen des TV St.-Georgen zum Pokalspiel. Die beiden Rundenspiele der Bezirksklasse hatte man bereits bestritten. Hier gab es jeweils einen Sieg für beide Mannschaften. Daher sollte es ein spannendes und hart umkämpftes Match zwischen den beiden Teams geben.
Pünktlich um 19.00 Uhr und vor gut gefüllter Kulisse, gab der Unparteiische den Anpfiff. Zunächst legten die Damen aus St.-Georgen mit drei Toren vor. Da der Alemannia Trainer zunächst viel ausprobieren wollte mussten sich die Zähringerinnen erst ins Spiel finden. Daher ließ man sich von dem Rückstand nicht beirren und konnte nach knapp 14 Minuten Spielzeit den Ausgleich erzielen. Dann allerdings zogen die Gäste erneut zum Spielstand von 3:7 davon, aber auch hier konnten die Zähringerinnen mit einer gesunden Härte in der Abwehr erneut ins Spiel zurück finden und schafften es bis zur Halbzeitpause erneut auf den Gleichstand von 7:7.
In der Kabine war für die Zähringerinnen klar, weiterhin geduldige und konsequente Angriffe zu spielen und weiterhin aggressiv in der Abwehr zu agieren. So könnte man an diesem Abend als Derbysieger vom Platz gehen und ins Final 4 einziehen.

Weiterlesen

16Jan/18

Sieglos ins neue Jahr gestartet

Am Sonntagnachmittag ging es für die Zähringerinnen zu ihrem ersten Spiel der Rückrunde nach Bad Säckingen. Sollte man das Spiel gewinnen, könnten die Alemannia Damen den zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse einnehmen. Allerdings tat man sich auch die Jahre davor immer sehr schwer gegen die Mannschaft aus Bad Säckingen. Dazu kommt auch noch, dass in der Säckinger Halle absolutes Harzverbot gilt, was allzu oft zu großen Problemen für die Damen des TSV führt. Dennoch wollte man an diesem Nachmittag alles geben und als Sieger vom Platz gehen.
Die Zähringerinnen fanden erstaunlich gut ins Spiel und konnten nach knapp neun Minuten Spielzeit eine 4:0 Führung verbuchen. Allerdings kam dann der große Einbruch und die Alemannia Damen fanden keinerlei Mittel mehr gegen die Abwehr der Gastgeberinnen. So holten die Säckingerinnen Tor um Tor auf und man musste beim Halbzeitstand von 10:6 mit Ernüchterung in die Kabine.
Dennoch war es noch lange nicht an der Zeit für die Zähringerinnen aufzugeben. Auch das Trainergespann Stupfer/Kögel motivierte seine Mädels nicht vorschnell aufzugeben und nochmals 30 Minuten in der zweiten Halbzeit zu kämpfen.

Weiterlesen

13Jan/18

mE: Guter Start ins Neue Jahr

Guter Start ins Neue Jahr

Am vergangen Samstag ging es für unsere männliche E-Jugend nach Kenzingen zu unserem ersten Auswärtsspiel im Jahr 2018.

Nach der langen Weihnachtspause waren alle heiß auf das Spiel und so wurde sich konzentriert warm gemacht.

In der ersten Halbzeit zeigten die Jungs, dass sie sich die Worte des Trainerduos zu Herzen genommen hatten und konnten gute raus gespielte Torchancen gut verwerten. In der Abwehr wurden verlorene Bälle zurückerkämpft und auch läuferisch gewann man das ein oder andere Duell gegen die Kenzinger. Die erste Hälfte konnte somit mit 2:10 gewonnen werden.

In der zweiten Hälfte konnten die Zähringer zeigen, dass sie sowohl über eine geschlossene Mannschaftsleistung, als auch mit schönen Einzelaktionen zum Torerfolg kommen können. So sahen die zahlreich mit gereisten Eltern eine sehr faire und attraktive zweite Spielhälfte, die zum Endstand von 9:25 führte.

Jetzt gilt es sich auf die VR Talentiade in heimischer Halle vorzubereiten, denn diese steht schon Samstag, den 20. Januar vor der Türe.

Für die Alemannia spielten: Alex, Felix, Tim, Niklas, Noah, Nikolai, Ruben, Henry, Julius, Justus und Moritz L.

von Manuela

19Dez/17

Erfolgreicher Jahresabschluss!!!

Am Samstag gewannen wir unser letztes Spiel des Jahres gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim mit 12 : 6. Zum ersten Mal waren wir der leichte Favorit bei dieser Begegnung, da unser Gegner in der Tabelle hinter uns stand. Aber vielleicht lag es gerade an dieser Ausgangslage oder an der frühen Uhrzeit, dass in der ersten Hälfte nichts im Angriff so richtig klappte. Wir ließen sehr viele Torchancen ungenutzt und machten auch einige technische Fehler, aber zum Glück konnten wir uns wieder an diesem Tag auf unsere gute Abwehr und unsere sehr gute Torhüterin Chantal verlassen. So endete die erste Halbzeit extrem Tor arm mit 3 : 2 für uns. In der Pause wurde das Hauptproblem angesprochen und siehe da, die Torchancen, die wir uns danach erspielten, wurden auch konsequenter genutzt. Wir setzen uns dann schnell nach Beginn der 2 Halbzeit auf 9 : 3 ab und dieser 6 Tore Vorsprung wurde dann auch bis zum Schluss gehalten. Das letzte Spiel des Jahres konnten wir somit erfolgreich gestalten und gehen mit  6 : 8 Punkten, bzw. einem guten Mittelfeld Platz, in die Winterpause. Bis jetzt hat sich gezeigt, dass die Entscheidung „Bezirksklasse“ zu spielen, die Richtige war, da wir bei den meisten Spielen mithalten konnten, bzw. sogar 3 Heimspiele für uns entscheiden konnten. Man sieht, gerade auch in der Abwehr, extreme Fortschritte und ich hoffe, dass die Mädels auch im neuen Jahr, da weiter machen. Im Anschluss gab es noch, wie es sich an Weihnachten gehört, bei einer kleinen Feier, Geschenke. Von der Abteilung gab es Getränkeflaschen und von der Firma dirk schemmer IMMOBILIEN ( www.dirk-schemmer.de ) bekam jedes Mädel noch ein super schönes Trikot. Vielen Dank! Auch bedanken möchte ich mich beim Förderverein, der die kleine Feier finanzierte. 
Thomas Ullrich

18Dez/17

Mit Pflichtsieg in die Weihnachtspause

TSV Alem.-Frbg. Zähringen – SG Maulburg-Steinen 30:20 (15:9)

Man war im vorraus gespannt, wie sich die Zähringer Jungs gegen den Tabellenvorletzen schlagen würde. Jedoch stand es nach 3:36 Minuten schon 6:0 für Zähringen und die Spannung viel etwas ab. Danach konnten die Gäste das Spiel etwas offener gestalten, doch egal wer auf dem Feld war, die bessere Mannschaft an diesem Tag waren die Gastgeber. Beim Stand von 15:9 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit warf man dann in der 33. Minute den ersten Zehn-Tor-Vorsprung heraus, welcher bis zum Spielende mehr oder weniger gehalten werden konnte. So endete ein faires und gut gepfiffenes Spiel mit 30:20 und die Jungs gehen in die wohlverdiente Weihnachtspause. Jeoch ist allen klar, Maulburg-Steinen wird es uns im Rückspiel nicht so einfach machen.