Die Thetergruppe Wildtal spielt die Komödie “Modeschau im Ochsenstall

Zum Inhalt der Bericht von Beatrice Männer aus dem Zähringer Echo:

Paul Hartmann, Landwirt und Hobbymaler hat seinen Hof runter gewirtschaftet. Seine vermeintlich letzte Rettung: der neue Zuchtbulle Bruno. Leider hat Paul auch hioer wieder einmal aufs falsche Pferd gesetzt. Jetzt ist guter Rat teuer. Doch da hat Franz, Pauls bester Freund, die rettende Idee mit einer “Modeschau im Ochsenstall”. Ob das alles gut ausgeht?

Die Aufführungen finden im Gemeindezentrum St. Blasius, Burgdorferweg am 12./13./19./21./26. und 27. Januar statt. Beginn Freitag und Samstag jeweils 19:30 Uhr, Einlass 18:00 Uhr. Sonntag 18:00 Uhr, Einlass16:30 Uhr.

Kartenvorverkauf: Blasius Apotheke, Zähringerstraße 332, Tel. 0761 53352, Buchhandlung Brand Gundelfingen, Alte Bundesstraße 31  oder Thetergruppe Wildtal, Tel. 0761554366.

Der Erlös aus den Bewirtungen kommt sozialen Einrichtungen zugute

18Jan/18

Volksbank Freiburg sucht sportlich begabte Kinder

 

Volksbank Freiburg sucht sportlich begabte Kinder

Zusammen mit TSV Alemannia Freiburg-Zähringen VR-Talentiade- Sichtung am 20.01.2018
Bei der VR-Talentiade- Sichtung am 20.01.2018 dürfen Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2007 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Der TSV Alemannia Freiburg-Zähringen und die Volksbank Freiburg organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen.
Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2001 zusammen mit den Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf als 7. Sportart hinzu.

Seit 2010 finden die VR-Talentiade- Veranstaltungen auch in den benannten Sportarten in Baden und Südbaden und somit in ganz Baden Württemberg statt. Im 18. Jahr der Kooperation beginnt die Veranstaltungsreihe nun mit der 1. Runde (VR-Talentiade- Sichtung).
Alle Teilnehmer des Talenttages in Zähringen erhalten bei der Siegerehrung durch einen Vertreter des Ausrichters Geschenke und Urkunden überreicht und haben die Chance, sich für die 2. Runde- Bezirksentscheid- zu qualifizieren. Weiterlesen

18Dez/17

Zähringer Handballer zu Gast in drei Schulen!

Der SHV-Grundschulaktionstag für 2. Klassen fand am 15.12.2017 in der Emil Gött Schule (Freiburg/Zähringen), der Tullaschule (Freiburg/Zähringen) und in der Weiherhof Grundschule (Freiburg/Herden) statt.

Handballbegeisterung in der Grundschule: Unter dem Motto „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ fand am Dienstag, 5. Dezember 2017, von 9 bis 13 Uhr in knapp 600 Schulen in ganz Baden-Württemberg zum achten Mal der „Grundschulaktionstag“ statt. Bei diesem Projekt des Handballverbandes Württemberg (HVW), des Badischen Handball-Verbandes (BHV) und des Südbadischen Handballverbandes (SHV) legten mehr als 30.000 Mädchen und Jungen der zweiten Klassen das AOK-Spielabzeichen ab. 

Der Grundschulaktionstag findet in enger Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg sowie unter der Schirmherrschaft von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann statt. Engagierte Unterstützung erfährt die landesweite Aktion zudem durch die Allgemeine Ortskrankenkasse Baden-Württemberg (AOK), den Sparkassenverband Baden-Württemberg sowie dem Freundeskreis des deutschen Handballs.

In Freiburg ging die Handballabteilung des TSV Alemannia Zähringen am 15.12.2017 an drei Schulen an den Start. Insgesamt 15 ehrenamtliche Trainer und Trainerinnen der Alemannia betreuten etwa 200 Zweitklässler an den jeweiligen Grundschulen. Im Vordergrund stand Spiel und Spaß mit dem Ball und ganz nebenbei wurde Geschicklichkeit, Koordination sowie Schnelligkeit und Aufmerksamkeit geübt.

Die Kinder freuten sich Abwechslung im Schulalltag zu erfahren und nahmen das Bewegungsangebot mit großer Begeisterung an. Auch das Trainerteam hatte sehr viel Spaß und konnte sich im Anschluss an die Veranstaltung bei einem gemeinsamen Essen, unterstützt vom Förderverein der Handballjugendabteilung,  über den großen Erfolg der Veranstaltung austauschen.

Ingrid Späth

10Jul/17

Das große Los verschenkt

Überall Gewinner beim Zähringer Handballtag.

HANDBALL (fho). Mehr als 40 Mannschaften traten beim traditionellen Zähringer Handballtag am vergangenen Samstag auf Rasen und Sand gegeneinander an. Am Ende gab es glückliche Handballer, zufriedene Organisatoren und einen unerwarteten Tombolagewinner.

Sportlich wird wohl der TV Bötzingen als der große Sieger des Jahres 2017 in die Annalen der Zähringer Turniergeschichte eingehen: Sowohl die weibliche D-Jugend als auch die gemischte E-Jugend sicherten sich beim Rasenturnier die Pokale. Bei den D-Jungen gewann die Mannschaft von Eintracht Freiburg.

Und auch auf Sand können’s die Bötzinger: Beim Beach-Cup schnappten sich die Frauen aus dem Weinort im gemischten Doppel mit den Männern des TV Freiburg St. Georgen die Trophäe. Im Finale besiegten sie die Frauen des ESV Freiburg, die mit den Männern der Freiburger Eintracht an diesem Tag eine Schicksalsgemeinschaft bildeten.

Die Fair-Play-Szene des Tages ereignete sich dann aber zum Tagesabschluss bei der Tombola: Als die Gewinnerin des Hauptpreises über 500 Euro die Losnummern verglich, fiel ihr auf, dass sie das Gewinnerlos – auf dem ihr Name stand – kurz zuvor an einen Bekannten verschenkt hatte, Der wollte ihr den Gewinn überlassen, sie bestand aber darauf, ihm den Geldpreis zu schenken.

“Das Turnier war ein voller Erfolg – wir werden es in dem Modus auch im folgenden Jahr fortsetzen”, versprach am Ende ein glücklicher Chef-Organisator Sascha Winkler vom TSV Alemannia Zähringen. Vor wenigen Jahren hatte sich das Turnier noch über mehrere Tage erstreckt, das sei aber zu viel des Aufwands und “nicht mehr stemmbar”, so Winkler.
Quelle: BZ