All posts by Schmidi

17Jan/18

Souveräner Sieg im Pokalderby

Nach einem kräftezehrenden Spiel am Sonntag gegen die Damen aus Bad Säckingen ( Endstand 21:15 ) ging es für die Zähringerinnen am Dienstagabend schon wieder in heimischer Halle gegen die Damen des TV St.-Georgen zum Pokalspiel. Die beiden Rundenspiele der Bezirksklasse hatte man bereits bestritten. Hier gab es jeweils einen Sieg für beide Mannschaften. Daher sollte es ein spannendes und hart umkämpftes Match zwischen den beiden Teams geben.
Pünktlich um 19.00 Uhr und vor gut gefüllter Kulisse, gab der Unparteiische den Anpfiff. Zunächst legten die Damen aus St.-Georgen mit drei Toren vor. Da der Alemannia Trainer zunächst viel ausprobieren wollte mussten sich die Zähringerinnen erst ins Spiel finden. Daher ließ man sich von dem Rückstand nicht beirren und konnte nach knapp 14 Minuten Spielzeit den Ausgleich erzielen. Dann allerdings zogen die Gäste erneut zum Spielstand von 3:7 davon, aber auch hier konnten die Zähringerinnen mit einer gesunden Härte in der Abwehr erneut ins Spiel zurück finden und schafften es bis zur Halbzeitpause erneut auf den Gleichstand von 7:7.
In der Kabine war für die Zähringerinnen klar, weiterhin geduldige und konsequente Angriffe zu spielen und weiterhin aggressiv in der Abwehr zu agieren. So könnte man an diesem Abend als Derbysieger vom Platz gehen und ins Final 4 einziehen.

Weiterlesen

16Jan/18

Sieglos ins neue Jahr gestartet

Am Sonntagnachmittag ging es für die Zähringerinnen zu ihrem ersten Spiel der Rückrunde nach Bad Säckingen. Sollte man das Spiel gewinnen, könnten die Alemannia Damen den zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse einnehmen. Allerdings tat man sich auch die Jahre davor immer sehr schwer gegen die Mannschaft aus Bad Säckingen. Dazu kommt auch noch, dass in der Säckinger Halle absolutes Harzverbot gilt, was allzu oft zu großen Problemen für die Damen des TSV führt. Dennoch wollte man an diesem Nachmittag alles geben und als Sieger vom Platz gehen.
Die Zähringerinnen fanden erstaunlich gut ins Spiel und konnten nach knapp neun Minuten Spielzeit eine 4:0 Führung verbuchen. Allerdings kam dann der große Einbruch und die Alemannia Damen fanden keinerlei Mittel mehr gegen die Abwehr der Gastgeberinnen. So holten die Säckingerinnen Tor um Tor auf und man musste beim Halbzeitstand von 10:6 mit Ernüchterung in die Kabine.
Dennoch war es noch lange nicht an der Zeit für die Zähringerinnen aufzugeben. Auch das Trainergespann Stupfer/Kögel motivierte seine Mädels nicht vorschnell aufzugeben und nochmals 30 Minuten in der zweiten Halbzeit zu kämpfen.

Weiterlesen

19Dez/17

Erfolgreicher Jahresabschluss!!!

Am Samstag gewannen wir unser letztes Spiel des Jahres gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim mit 12 : 6. Zum ersten Mal waren wir der leichte Favorit bei dieser Begegnung, da unser Gegner in der Tabelle hinter uns stand. Aber vielleicht lag es gerade an dieser Ausgangslage oder an der frühen Uhrzeit, dass in der ersten Hälfte nichts im Angriff so richtig klappte. Wir ließen sehr viele Torchancen ungenutzt und machten auch einige technische Fehler, aber zum Glück konnten wir uns wieder an diesem Tag auf unsere gute Abwehr und unsere sehr gute Torhüterin Chantal verlassen. So endete die erste Halbzeit extrem Tor arm mit 3 : 2 für uns. In der Pause wurde das Hauptproblem angesprochen und siehe da, die Torchancen, die wir uns danach erspielten, wurden auch konsequenter genutzt. Wir setzen uns dann schnell nach Beginn der 2 Halbzeit auf 9 : 3 ab und dieser 6 Tore Vorsprung wurde dann auch bis zum Schluss gehalten. Das letzte Spiel des Jahres konnten wir somit erfolgreich gestalten und gehen mit  6 : 8 Punkten, bzw. einem guten Mittelfeld Platz, in die Winterpause. Bis jetzt hat sich gezeigt, dass die Entscheidung „Bezirksklasse“ zu spielen, die Richtige war, da wir bei den meisten Spielen mithalten konnten, bzw. sogar 3 Heimspiele für uns entscheiden konnten. Man sieht, gerade auch in der Abwehr, extreme Fortschritte und ich hoffe, dass die Mädels auch im neuen Jahr, da weiter machen. Im Anschluss gab es noch, wie es sich an Weihnachten gehört, bei einer kleinen Feier, Geschenke. Von der Abteilung gab es Getränkeflaschen und von der Firma dirk schemmer IMMOBILIEN ( www.dirk-schemmer.de ) bekam jedes Mädel noch ein super schönes Trikot. Vielen Dank! Auch bedanken möchte ich mich beim Förderverein, der die kleine Feier finanzierte. 
Thomas Ullrich

18Dez/17

Mit Pflichtsieg in die Weihnachtspause

TSV Alem.-Frbg. Zähringen – SG Maulburg-Steinen 30:20 (15:9)

Man war im vorraus gespannt, wie sich die Zähringer Jungs gegen den Tabellenvorletzen schlagen würde. Jedoch stand es nach 3:36 Minuten schon 6:0 für Zähringen und die Spannung viel etwas ab. Danach konnten die Gäste das Spiel etwas offener gestalten, doch egal wer auf dem Feld war, die bessere Mannschaft an diesem Tag waren die Gastgeber. Beim Stand von 15:9 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit warf man dann in der 33. Minute den ersten Zehn-Tor-Vorsprung heraus, welcher bis zum Spielende mehr oder weniger gehalten werden konnte. So endete ein faires und gut gepfiffenes Spiel mit 30:20 und die Jungs gehen in die wohlverdiente Weihnachtspause. Jeoch ist allen klar, Maulburg-Steinen wird es uns im Rückspiel nicht so einfach machen.

18Dez/17

Zähringer Handballer zu Gast in drei Schulen!

Der SHV-Grundschulaktionstag für 2. Klassen fand am 15.12.2017 in der Emil Gött Schule (Freiburg/Zähringen), der Tullaschule (Freiburg/Zähringen) und in der Weiherhof Grundschule (Freiburg/Herden) statt.

Handballbegeisterung in der Grundschule: Unter dem Motto „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ fand am Dienstag, 5. Dezember 2017, von 9 bis 13 Uhr in knapp 600 Schulen in ganz Baden-Württemberg zum achten Mal der „Grundschulaktionstag“ statt. Bei diesem Projekt des Handballverbandes Württemberg (HVW), des Badischen Handball-Verbandes (BHV) und des Südbadischen Handballverbandes (SHV) legten mehr als 30.000 Mädchen und Jungen der zweiten Klassen das AOK-Spielabzeichen ab. 

Der Grundschulaktionstag findet in enger Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg sowie unter der Schirmherrschaft von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann statt. Engagierte Unterstützung erfährt die landesweite Aktion zudem durch die Allgemeine Ortskrankenkasse Baden-Württemberg (AOK), den Sparkassenverband Baden-Württemberg sowie dem Freundeskreis des deutschen Handballs.

In Freiburg ging die Handballabteilung des TSV Alemannia Zähringen am 15.12.2017 an drei Schulen an den Start. Insgesamt 15 ehrenamtliche Trainer und Trainerinnen der Alemannia betreuten etwa 200 Zweitklässler an den jeweiligen Grundschulen. Im Vordergrund stand Spiel und Spaß mit dem Ball und ganz nebenbei wurde Geschicklichkeit, Koordination sowie Schnelligkeit und Aufmerksamkeit geübt.

Die Kinder freuten sich Abwechslung im Schulalltag zu erfahren und nahmen das Bewegungsangebot mit großer Begeisterung an. Auch das Trainerteam hatte sehr viel Spaß und konnte sich im Anschluss an die Veranstaltung bei einem gemeinsamen Essen, unterstützt vom Förderverein der Handballjugendabteilung,  über den großen Erfolg der Veranstaltung austauschen.

Ingrid Späth