18.04.2015 HBL Heitersheim – SG Zä/St. Georgen

Schöner Abschluss für die weibliche B Jugend
Mädchen gewinnen beim Meister HBL Heitersheim
von Hans-Peter Rittemann

HBL Heitersheim SG Zä/St. Georgen 21:22 (11:10)

Nach einem hart umkämpften Spiel gelang den Zähringer Mädchen ein Sieg bei den bereits als Meister fest stehenden Gastgeberinnen. Hatten diese bei ihrem Vorrundensieg noch das glücklichere Ende auf ihrer Seite, so konnten wir dieses Mal den Spieß herumdrehen und den Mädels aus Heitersheim die erste Saisonniederlage beibringen.
Nach unseren zuletzt gezeigten guten Leistungen gingen wir durchaus optimistisch in die Partie. Nach ständig wechselnden Führungen und einigen, allerdings auch unkonzentrierten Aktionen in Abwehr und Angriff lagen wir zur Pause mit 11:10 hinten. Das Gefühl, hier eine Überraschung landen zu können, war trotzdem vorhanden.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten wir dann jedoch recht schnell einen 3-Tore- Vorsprung zulassen. In der Vergangenheit hatten solche Situationen bei Spielen gegen starke Mannschaften oft schon dazu geführt, dass die Mädchen sich zu schnell aufgaben. Dieses Mal jedoch nicht. Mit Kampfkraft stemmten sich alle Spielerinnen gegen die drohende Niederlage, fanden zurück zu ihren Stärken, gingen kurz vor Ende der Partie sogar mit zwei Toren in Führung und konnten schließlich ein tolles Spiel für sich entscheiden.
Der dritte Platz in der diesjährigen Bezirksklasse Nord ist für die Mädels ein toller Erfolg. Nach wechselnden Leistungen in der Vorrunde stabilisierte sich die Mannschaft und zeigte teilweise sehr gute Spiele. Die Stimmung im Team ist gut, die Mädchen verstehen sich untereinander und der Spaß kommt auch nicht zu kurz. Wenn die Spielerinnen dazu bereit sind, sich individuell weiter zu entwickeln, ihre Athletik zu verbessern, bei Rückschlägen nicht gleich den Kopf hängen zu lassen und trotz Schule und Ausbildung regelmäßig zu trainieren, dann können wir uns für die Zukunft freuen.
Die Mädchen der B-Jugend bedanken sich ganz herzlich bei der Fördergemeinschaft und deren Gönnern für die finanzielle Unterstützung bei der Weihnachtsfeier und dem Aufenthalt auf der Vereins-Hütte im Mörderloch. Nach „längerem Üben“ sind einige Spielerinnen und Nicole jetzt auch mit den Raffinessen beim Mäxle vertraut. Ebenso bedankt sich die weibliche B-Jugend bei den Eltern die regelmäßig zur Unterstützung bei den Spielen dabei waren. Insbesondere bei Bernhard Deckert für den so oft ausgeübten Job als Zeitnehmer.
Die Saison 2014 / 2015 bestritten als Spielgemeinschaft mit Freiburg St. Georgen: Nuria Dilger, Natalie Faist, Melanie Fuchs, Jana Knupfer, Caro Buchholz, Annika Deckert, Fabienne Di Giorgio, Christine Ganter, Celina Glockner, Altiona Jusay, Annika Lambrecht, Hanna Oberle, Jasmin Vögtle.

Trainerin: Nicole Ganter
Trainer: Hans Peter Rittemann